Personalia

Ernst-Jung-Medaille für Prof. Peter Herrlich

Ernst-Jung-Medaille für Prof. Peter Herrlich

24.01.2012 - Für sein Lebenswerk ehrte die Ernst-Jung-Stiftung Prof. Dr. ­Peter Herrlich vom Leibniz-Institut für Altersforschung in Jena mit der Ernst-Jung-Medaille für Medizin in Gold.

Für sein Lebenswerk ehrte die Ernst-Jung-Stiftung Prof. Dr. ­Peter Herrlich vom Leibniz-Institut für Altersforschung  in Jena mit der Ernst-Jung-Medaille für Medizin in Gold.

Herrlich (Jahrgang 1940) trug mit seinen Arbeiten wesentlich zur Aufklärung grundlegender molekularbiologischer Mechanismen bei. Mit der Medaille ist ein Stipendium von 30.000 Euro verbunden, das einem von Herrlich vorgeschlagenen Nachwuchswissenschaftler zugutekommt.

http://www.transkript.de/menschen/personalia/2012-01/ernst-jung-medaille-in-gold.html

28.11.2012 Die Universität Witten/Herdecke (UW/H) hat den Lehrstuhl für Laboratoriumsmedizin neu besetzt. Prof. Dr. Parviz Ahmad-Nejad folgte dem Ruf und wurde gleichzeitig neuer Chefarzt des Institutes für Mikrobiologie und Laboratoriumsmedizin am Helios-Klinikum Wuppertal.

Ahmad-Nejad (42) war zuletzt Leiter der Bereiche Molekulare Diagnostik, Endokrinologie sowie spezielle Hämostaseologie am Institut für Klinische Chemie der Universitätsmedizin Mannheim. Mit seiner Ernennung stärkt die Universität Witten/Herdecke laut Prof. Dr. Stefan Wirth, Dekan der Gesundheits-Fakultät, ihren Schwerpunkt integrative und personalisierte Gesundheitsversorgung in Forschung und Lehre. Außerdem ist es dem Grundlagenforscher durch die beiden Ernennungen möglich, klinischen Alltag und Forschung eng miteinander zu verknüpfen. Am Helios-Klinikum arbeiten Transfusions- und Laboratoriumsmediziner sowie Mikrobiologen unter einem Dach.

© transkript.de/MAK/Foto: UW/H

29.11.2012 Prof. Dr. Theo Dingermann wurde erneut Beauftragter für Life Sciences und Biotechnologie des Landes Hessen.

Damit bestätigte das hessische Wirtschaftsministerium den Wissenschaftler in seiner Funktion. Auch in den kommenden beiden Jahren wird der Professor für Biopharmazeutische Biologie an der Goethe-Universität in Frankfurt am Main mit seiner wissenschaftlichen Expertise die Biotechnologie in Hessen stärken. 

© transkript.de/MAK/Foto: Goethe-Universität Frankfurt/M.

22.11.2012 Im November überreichte der Regierende Bürgermeister von Berlin, Klaus Wowereit, das Große Verdienstkreuz des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland an Prof. Dr. Günter Stock.

Der Mediziner ist einer der „renommiertesten deutschen Forschungsmanager“, der sich „wissenschafts- und gleichermaßen wirtschaftspolitisch kompetent engagiert“, hieß es in der Laudatio anlässlich der feierlichen Übergabe. Stock ist seit 2006 Präsident der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften, seit 2008 Präsident der Union der deutschen Akademien der Wissenschaften und seit April dieses Jahres Präsident der All European Academies (ALLEA). Bei der Schering AG war Stock verantwortlich für den Bereich Forschung und Entwicklung. Er ist Mitglied in zahlreichen wissenschaftlichen Gremien und wurde für sein Engagement bereits mehrfach ausgezeichnet.

© transkript.de/MAK/Foto: BBAW

21.11.2012 Seit November ist Dr. Anika Appelles neue Pressesprecherin der BIO Deutschland.

Ihr Vorgänger, Dr. Pablo Serrano, wechselt Anfang 2013 zum Bundesverband der Pharmazeutischen Industrie. Die promovierte Biologin ist bereits seit Mai als Juniormanagerin PR und Veranstaltungen für den Branchenverband tätig. Zuvor war sie bei der Athenion GmbH in der Öffentlichkeitsarbeit tätig sowie im Bereich pharmazeutische Wirkstoffentwicklung bei der Metriopharm AG in Hennigsdorf.

  © transkript.de/MAK/Foto: BIO Deutschland

20.11.2012 Einen mit 2,4 Mio. Euro dotierten Advanced Grant des Europäischen Forschungsrates erhält Prof. Dr. Michael Reth.

Der Immunbiologe lehrt am Institut für Biologie III in Freiburg und ist außerdem Sprecher des Exzellenzclusters BIOSS Centre for Biological Signalling Studies sowie Gruppenleiter am MPI für Immunologie und Epigenetik Freiburg. Mit seinem Team erforscht er den Nanobereich der biologischen Membran. Sein für die kommenden fünf Jahre gefördertes Projekt „Nanoscale analysis of protein islands on lymphozytes“ untersucht die Strukturen und Funktionen von Rezeptoren auf Immunzellen. Den Wissenschaftlern gelang es, ein neues Modell zur Aktivierung des B-Zell-Antigenrezeptors zu entwickeln und durch den Einsatz neuer Methoden zu bestätigen. Dabei entdeckte die Arbeitsgruppe, dass Rezeptoren im Nanobereich von Membranen komplexer organisiert sind als gedacht.  

  © transkript.de/MAK/Foto: BIOSS

14.11.2012 Laut Howard Hughes Medical Institute (HHMI) gehört Prof. Dr. Isabel Roditi (56) zu den 13 weltweit führenden Grundlagenforschern.

Die Wissenschaftlerin der Universität Bern erhält deshalb von der amerikanischen Stiftung HHMI den Senior Internatiol Research Scholar Award: Über eine Laufzeit von fünf Jahren 100.000 US-Dollar pro Jahr. Damit werden ihre bisherigen Forschungen zu den Erregern der afrikanischen Schlafkrankheit ausgezeichnet, und sie kann ihre wissenschaftlichen Arbeiten auf dem Gebiet weiterführen. Roditi ist Kodirektorin des Institutes für Zellbiologie der Universität Bern. Sie promovierte 1983 in Cambridge und habilitierte sich 1993 in Bern.

© transkript.de/MAK/Foto:Adrian Moser

13.11.2012 Nachfolger von Dr. Christian Hauer im Spectaris-Fachverband Medizintechnik ist Michael Koller (62).

Hauer stand für das Amt aufgrund seines Wechsels zu Fresenius nicht mehr zur Verfügung. Koller war bisher stellvertretender Verbandsvorsitzender. Er ist seit 1976 bei der MMM Münchener Medizin Mechanik GmbH und dort Geschäftsführender Gesellschafter. Seine drei Stellvertreter im Fachverband Medizintechnik sind Norbert Aumann, Geschäftsführer von Otto Bock, Dr. Martin Leonhard, Bereichsleiter Technologiemanagement bei Karl Storz, und Michael Scherf, Vorstandsvorsitzender bei Getemed Medizin- und Informationstechnik.

  © transkript.de/MAK

15.11.2012 Für sein langjähriges erfolgreiches Engagement in Sachen Biotechnologie in Sachsen, wurde Dr. Ing. Gerd Uhlmann mit dem biosaxony Award 2012 ausgezeichnet.

Uhlmann war von 1991 bis 2010 Referatsleiter Koordinierung der Forschungsförderung und im Grundsatzreferat Forschung sowie stellvertretender Leiter der Abteilung Forschung und ab 1995 Ministerialrat im Sächsischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst. Seit 2010 pensioniert, ist er dennoch weiterhin eng mit der Biotechnologie in Sachsen verbunden. Seine aktuellste Studie zum Biotech-Standort Sachsen trug wesentlich zur Gründung der Sächsischen Zukunftskommission für Biowissenschaften und Lebenstechnologien „biosax2030“ im Februar dieses Jahres bei. Der biosaxony Award, eine in Metall gearbeitete DNA-Struktur, soll künftig jährlich an herausragende Persönlichkeiten und Institutionen vergeben werden, die sich um die Biotechnologie in Sachsen verdient gemacht haben.

  © transkript.de/MAK/Foto: biosaxony e.V.

07.11.2012 Anfang Dezember übernimmt Liam Condon die Position des CEO bei Bayer CropScience.

Der 44-Jährige wird damit Nachfolger von Sandra E. Peterson, die nach zwei Jahren in der Funktion zurück in die USA geht. Condon studierte Betriebswirtschaftslehre in Dublin und an der Technischen Universität in Berlin. Er arbeitete mehrere Jahre für Schering in China und Japan und wechselte dann zu Bayer. Zwischen 2007 und 2010 war er Geschäftsführer von Bayer HealthCare China und General Manager des Pharma-Geschäftes von Bayer. Seit Januar 2010 leitet er die deutsche Vertriebsgesellschaft von Bayer HealthCare, die Bayer Vital GmbH in Leverkusen. Außerdem ist er Leiter des Deutschland-Geschäftes von Bayer Pharma. Codon spricht neben seiner Muttersprache Gälisch Englisch, Deutsch, Französich sowie Japanisch und Mandarin. Außerdem ist er ein begeisterter Marathonläufer.

 © transkript.de/MAK

30.10.2012 Ende Januar 2013 wird Hans-Jürgen Wiecha die Gerresheimer AG verlassen, um sich neuen Aufgaben zu stellen. Er ist seit 2000 für Gerresheimer tätig, seit 2005 als Finanzvorstand.

Sein Nachfolger wurde bereits gefunden: Rainer Beaujean übernimmt Anfang Februar 2013 das Finanz-Ressort des Düsseldorfer Unternehmens, das Spezialprodukte aus Glas und Kunststoff für die Pharma- und Healthcare-Branche anbietet. Beaujean kommt von der Elster Group S.L, einem Hersteller von Mess- und Regeltechnik.

 © transkript.de/MAK

Vorherige Seite2/12Nächste Seite

Kurszettel

Alle Kurse

TOP

  • 4SC0.97 EUR15.48%
  • THERAMETRICS0.08 CHF14.29%
  • CYTOS0.17 CHF13.33%

FLOP

  • MOLOGEN6.60 EUR-13.16%
  • WILEX2.15 EUR-1.83%
  • ADDEX3.40 CHF-1.16%

TOP

  • BIOFRONTERA2.92 EUR32.7%
  • BB BIOTECH157.00 EUR7.2%
  • ADDEX3.40 CHF6.6%

FLOP

  • PAION2.22 EUR-31.9%
  • CYTOS0.17 CHF-19.0%
  • MAGFORCE5.95 EUR-15.6%

TOP

  • SANTHERA84.30 CHF2248.2%
  • CO.DON2.84 EUR202.1%
  • PAION2.22 EUR161.2%

FLOP

  • CYTOS0.17 CHF-95.7%
  • 4SC0.97 EUR-44.3%
  • THERAMETRICS0.08 CHF-42.9%

Angaben ohne Gewähr, Stand: 22.10.2014

Jobs der Woche

Alle Jobs

  • Sanofi-Aventis Deutschland GmbH

    Naturwissenschaftler / Trainees (m/w)

    Einführung und Weiterentwicklung der Methoden und Prozesse in der … mehr

  • Fresenius Medical Care Deutschland GmbH

    Manager (m/w) Good Distribution Practice (GDP) & Quality Assurance Logistics

    Umsetzung der Aufgaben in den Funktionen der Großhandelstätigkeiten … mehr

  • Baxter Oncology GmbH

    Chemielaborant (m/w)

    Vorbereitung, Berechnung, Durchführung und Dokumentation von Analysen mehr

News auf medtech-zwo.de