Politik

Cornelia Yzer in den Berliner Senat
Bild vergrößern

Rückkehr

Cornelia Yzer in den Berliner Senat

13.09.2012 - Zurück zu den Wurzeln: Die ehemalige Pharmalobbyistin Cornelia Yzer soll als Berliner Senatorin für Wirtschaft in die Politik zurückkehren.

Die 51-jährige Juristin hatte zuvor von 1997 bis 2011 den Verband forschender Pharmaunternehmen (vfa) als Hauptgeschäftsführerin geführt. Sie ersetzt nun Sybille von Obernitz, die vor wenigen Tagen im Streit um die Besetzung des Berliner Messe-Chef-Postens um ihre Entlassung gebeten hatte. Aufkeimende Kritik an dem Seitenwechsel zwischen Politik und Wirtschaft wies Yzer zurück und sagte, sie habe Seitenwechsel – von der Politik in die Wirtschaft und zurück – immer richtig gefunden. Gegen „klare Interessenvertretung“ habe sie nichts. Sie verfüge über Erfahrung, wenn sie „auf staatlicher Seite“ mit Lobbyisten zu tun habe. Auch CDU-Fraktionschef Frank Henkel stellte sich vor die neue Senatorin:  „Ich kann keinen Nachteil erkennen, wenn man Erfolge in Wirtschaft und Politik sammelt." „Die Wahl passt zur Gesundheitsstadt Berlin und ist ein Bekenntnis zum Wissenschaftsstandort“, so Karl Max Einhäupl, Vorstandsvorsitzender der Charité gegenüber dem Tagesspiegel. „Die Berufung von Frau Yzer ist eine sehr gute Wahl“, findet Detlev Ganten, Chef der Stiftung Charité. Yzer arbeitete von 1989 bis 1992 in leitenden Positionen im Umwelt- und Personalbereich der Bayer AG in Leverkusen, wechselte  aber schnell in die Politik. Sie zog von 1990 bis 1998 für die CDU in den Bundestag ein und wurde dann Parlamentarische Staatssekretärin für Frauen und Jugend unter der damaligen Ministerin Angela Merkel und in gleicher Position im Forschungsministerium unter Heinz Riesenhuber.

Umfrage

28.07.2014 Beim Thema Grüne Gentechnik in Lebensmitteln überwiegen Ablehnung und Unwissenheit. In einer GfK-Umfrage unter 2.000 Teilnehmern konnte rund ein Drittel der Befragten mit dem Begriff „gentechnisch veränderte Lebensmittel“ nichts anfangen.

Branchenfinanzierung

23.07.2014 Den Invest-Zuschuss für Wagniskapital ausbauen, einen Bürgerinnovationsfonds einführen und steuerliche Rahmenbedingungen verbessern – dies sind die Kernforderungen des Branchenverbandes BIO Deutschland, um die Finanzierungslage der Biotech-Industrie zu verbessern.

GVO-Zulassung

15.07.2014 Die Bundesregierung bereitet eine Novelle des Gentechnikrechts vor. Die Eckpunkte für die Gesetzesänderung sollen noch in diesem Jahr festgelegt werden.

Pflanzenforschung

04.07.2014 Nur mit neuen Forschungsansätzen in der Pflanzenforschung lässt sich der weltweit steigende Bedarf an biobasierten Rohstoffen decken, heißt es vom Bioökonomierat.

Krankenversicherung

20.06.2014 Die Finanzierungssituation der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) sorgt für Streit zwischen dem Bundesverband der pharmazeutischen Industrie und Kassenvertretern.

GVO-Zulassung

16.06.2014 Eine Neuregelung des Zulassungsverfahrens für gentechnisch veränderte Pflanzen erlaubt EU-Mitgliedsstaaten künftig, nationale Anbauverbote zu erlassen. Kritiker warnen nun vor steigenden Zulassungszahlen.

Bioökonomie

05.06.2014 In Berlin hat die größte nationale Bioökonomie-Veranstaltung stattgefunden. Auf der Halbzeitkonferenz bekannten sich Regierungsvertreter zum Bioökonomie-Standort Deutschland und sagten weitere Investitionen zu.

Bioökonomie

05.06.2014 In Berlin hat die größte nationale Bioökonomie-Veranstaltung stattgefunden. Auf der Halbzeitkonferenz bekannten sich Regierungsvertreter zum Bioökonomie-Standort Deutschland und sagten weitere Investitionen zu.

Forschungspolitik

26.05.2014 Eine aus ihrer Sicht widersprüchliche Biotech-Politik der Bundesregierung kritisiert die Deutsche Industrievereinigung Biotechnologie (DIB). Trotzdem dürfte die Branchenentwicklung in diesem Jahr positiv verlaufen, so der Lobbyverband.

Forschungspolitik

23.05.2014 Weltweit gehört Deutschland zu den führenden Innovationsnationen. Das geht aus dem aktuellen Bundesbericht „Forschung und Innovation“ hervor, der kürzlich vom Bundeskabinett verabschiedet wurde.

Kurszettel

Alle Kurse

TOP

  • WILEX2.99 EUR6.79%
  • CO.DON2.75 EUR5.77%
  • 4SC1.45 EUR2.11%

FLOP

  • ADDEX3.82 CHF-4.74%
  • MOLOGEN9.09 EUR-4.32%
  • SARTORIUS96.60 EUR-3.78%

TOP

  • WILEX2.99 EUR251.8%
  • ADDEX3.82 CHF59.2%
  • 4SC1.45 EUR49.5%

FLOP

  • VITA 344.28 EUR-18.5%
  • BIOTEST82.00 EUR-8.9%
  • PAION2.67 EUR-7.9%

TOP

  • SANTHERA64.00 CHF3022.0%
  • PAION2.67 EUR292.6%
  • CO.DON2.75 EUR231.3%

FLOP

  • CYTOS0.28 CHF-91.8%
  • MEDIGENE5.17 EUR-62.9%
  • MERCK KGAA65.57 EUR-46.6%

Angaben ohne Gewähr, Stand: 29.07.2014

Aktuelle Ausgabe

Alle Ausgaben

Nachrichten

Wirtschaft

Produkt-Highlight

Produkte