Politik

Kaum gv-Spuren in Importgetreide
Bild vergrößern

Grüne Gentechnik

Kaum gv-Spuren in Importgetreide

16.08.2012 - Bei Kontrollen an importierten Lebens- und Futtermitteln werden nur selten Spuren von nicht zugelassenen gentechnisch veränderten Organismen gefunden.

Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine kleine Anfrage der Grünen-Fraktion im Bundestag hervor. Demnach wurden in den vergangenen fünf Jahren in 105 Fällen gv-Spuren festgestellt, was knapp ein Drittel aller EU-weit gemeldeten Funde ausmacht. Die Funde von gv-Spuren in Lebensmitteln, die nach Deutschland importiert wurden, haben nach einem Höchststand 2009 erheblich abgenommen. Damals 2009 hatten Funde in Leinsaat-Importen aus Kanada die Statistik in die Höhe getrieben. 2012 wurden in drei Fällen gv-Spuren in Papayas und in weiteren drei Fällen gv-Spuren in Reis und Reisprodukten nachgewiesen.

Im Einzelfall beträgt die Menge der beanstandeten Lebensmittel laut Bundesregierung „mehrere Tonnen“. Dem stehen 4,5 Millionen Tonnen an Sojaprodukten und eine halbe Million Tonnen Reis gegenüber, die Deutschland jährlich einführt. Funde von gv-Spuren führten in Deutschland „zu Grenzzurückweisungen der gesamten Charge oder zur sofortigen Rücknahme des Produktes vom Markt“, so die Antwort der Bundesregierung, die jedoch nicht über genaue Zahlen zur Menge zurückgeschickter Schiffsladungen und vernichteter Lebensmittel verfügt.

Hintergrund der Grünen-Anfrage sind die Bestrebungen von EU-Verbraucherschutzkommissar John Dalli, die Nulltoleranz für nicht zugelassene GVO auch bei Lebensmitteln zu lockern. Als Begründung dafür wird die Tatsache genannt, dass Spuren von gv-Organismen sehr häufig in Lebensmitteln vorkämen und so einwandfreie Lebensmittel in großer Menge vernichtet werden müssten.

Umfrage

28.07.2014 Beim Thema Grüne Gentechnik in Lebensmitteln überwiegen Ablehnung und Unwissenheit. In einer GfK-Umfrage unter 2.000 Teilnehmern konnte rund ein Drittel der Befragten mit dem Begriff „gentechnisch veränderte Lebensmittel“ nichts anfangen.

Branchenfinanzierung

23.07.2014 Den Invest-Zuschuss für Wagniskapital ausbauen, einen Bürgerinnovationsfonds einführen und steuerliche Rahmenbedingungen verbessern – dies sind die Kernforderungen des Branchenverbandes BIO Deutschland, um die Finanzierungslage der Biotech-Industrie zu verbessern.

GVO-Zulassung

15.07.2014 Die Bundesregierung bereitet eine Novelle des Gentechnikrechts vor. Die Eckpunkte für die Gesetzesänderung sollen noch in diesem Jahr festgelegt werden.

Pflanzenforschung

04.07.2014 Nur mit neuen Forschungsansätzen in der Pflanzenforschung lässt sich der weltweit steigende Bedarf an biobasierten Rohstoffen decken, heißt es vom Bioökonomierat.

Krankenversicherung

20.06.2014 Die Finanzierungssituation der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) sorgt für Streit zwischen dem Bundesverband der pharmazeutischen Industrie und Kassenvertretern.

GVO-Zulassung

16.06.2014 Eine Neuregelung des Zulassungsverfahrens für gentechnisch veränderte Pflanzen erlaubt EU-Mitgliedsstaaten künftig, nationale Anbauverbote zu erlassen. Kritiker warnen nun vor steigenden Zulassungszahlen.

Bioökonomie

05.06.2014 In Berlin hat die größte nationale Bioökonomie-Veranstaltung stattgefunden. Auf der Halbzeitkonferenz bekannten sich Regierungsvertreter zum Bioökonomie-Standort Deutschland und sagten weitere Investitionen zu.

Bioökonomie

05.06.2014 In Berlin hat die größte nationale Bioökonomie-Veranstaltung stattgefunden. Auf der Halbzeitkonferenz bekannten sich Regierungsvertreter zum Bioökonomie-Standort Deutschland und sagten weitere Investitionen zu.

Forschungspolitik

26.05.2014 Eine aus ihrer Sicht widersprüchliche Biotech-Politik der Bundesregierung kritisiert die Deutsche Industrievereinigung Biotechnologie (DIB). Trotzdem dürfte die Branchenentwicklung in diesem Jahr positiv verlaufen, so der Lobbyverband.

Forschungspolitik

23.05.2014 Weltweit gehört Deutschland zu den führenden Innovationsnationen. Das geht aus dem aktuellen Bundesbericht „Forschung und Innovation“ hervor, der kürzlich vom Bundeskabinett verabschiedet wurde.

Kurszettel

Alle Kurse

TOP

  • WILEX2.99 EUR6.79%
  • CO.DON2.75 EUR5.77%
  • 4SC1.45 EUR2.11%

FLOP

  • ADDEX3.82 CHF-4.74%
  • MOLOGEN9.09 EUR-4.32%
  • SARTORIUS96.60 EUR-3.78%

TOP

  • WILEX2.99 EUR251.8%
  • ADDEX3.82 CHF59.2%
  • 4SC1.45 EUR49.5%

FLOP

  • VITA 344.28 EUR-18.5%
  • BIOTEST82.00 EUR-8.9%
  • PAION2.67 EUR-7.9%

TOP

  • SANTHERA64.00 CHF3022.0%
  • PAION2.67 EUR292.6%
  • CO.DON2.75 EUR231.3%

FLOP

  • CYTOS0.28 CHF-91.8%
  • MEDIGENE5.17 EUR-62.9%
  • MERCK KGAA65.57 EUR-46.6%

Angaben ohne Gewähr, Stand: 29.07.2014

Aktuelle Ausgabe

Alle Ausgaben

Nachrichten

Wirtschaft

Produkt-Highlight

Produkte