Politik

Myriad behält Genpatente
Bild vergrößern

Urteil

Myriad behält Genpatente

20.08.2012 - Das US-Unternehmen Myriad Genetics hat US-Patente für Gene, die bei der Brustkrebsentstehung eine Rolle spielen, erfolgreich verteidigt. Ein US-Bundesgericht entschied nun zugunsten der Firma.

Damit konnte sich der Krebsdiagnostik-Spezialist mit seiner Position vor Gericht weitestgehend durchsetzen. Ein Bundesberufungsgericht hat Mitte August entschieden, dass Myriad die isolierten Sequenzen der Gene BRCA1 und BRCA2 patentieren darf. Schutzrechte auf Methoden zum Vergleich unterschiedlicher Sequenzen wies das Gericht allerdings ab.

Myriad Genetics analysiert – auch im europäischen Zentrallabor in Martinsried – die Sequenz der BRCA-Gene. Tägerinnen von Mutationen in den Genen sind einem 82%  beziehungsweise 44% höheren Risiko ausgesetzt, an Brust- oder Ovarialkrebs zu erkranken.

Im Zentrum des aktuellen Patentstreits zwischen Myriad und den Klägern um die amerikanische Bürgerrechtsbewegung ACLU steht die Frage, ob die beiden Gene unmittelbare Produkte der Natur sind – und somit nicht patentierbar – oder ob sie chemisch definierte Strukturen sind, wie sie im menschlichen Körper normalerweise nicht vorkommen – und somit geschützt werden können. In einer 2:1-Entscheidung stellten die Richter nun fest, dass die von Myriad analysierten isolierten Gene keine natürlichen Produkte sein, sondern erst durch menschliche Arbeit erstellt wurden.

Die Kläger haben noch 90 Tage Zeit, um zu entscheiden, ob sie gegen diese Entscheidung Revision einlegen. Der Fall würde dann vor dem Supreme Court landen.

http://www.transkript.de/nachrichten/politik/2012-03/myriad-behaelt-genpatente.html

Grüne Biotechnologie

28.04.2016 Das Verfahren, um die EU-Zulassung für Glyphosat zu verlängern, ist noch nicht abgeschlossen, da machen Umweltverbände schon eine neue Front auf. Sie haben Hersteller Monsanto sowie Behördenvertreter wegen Betruges angezeigt.

Grüne Gentechnik

08.04.2016 Eine Bund-Länderkommission hat sich weitgehend auf einen Kompromiss geeinigt, wie sich die europäischen Vorgaben zum Opt-out beim Anbau gentechnisch veränderter Pflanzen auf nationaler Ebene umsetzen lassen.

Künstliche Befruchtung

23.03.2016 Der deutsche Ethikrat sieht Handlungsbedarf beim Embryonenschutz. Bisher können Elternpaare nach einer Kinderwunschbehandlung überzählige Embryonen spenden. Durch eine Gesetzeslücke läuft das Verfahren aber in einer rechtlichen Grauzone ab.

Pflanzenschutz

09.03.2016 Die ursprünglich für Mitte März geplante Entscheidung über eine Verlängerung der Zulassung für das Pflanzenschutzmittel Glyphosat ist vertagt worden.

Pflanzenschutz

07.03.2016 Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) gibt angesichts der jüngst wieder angefachten Diskussionen um das Herbizid Glyphosat Entwarnung. Eine gesundheitliche Gefahr gehe von den Rückständen, die zuletzt in Urin oder Bier nachgewiesen wurden, nicht aus.

Bioökonomie

27.01.2016 In diesem Jahr fördert das Bundeslandwirtschaftsministerium über die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe Forschungsarbeiten zu erneuerbaren Ressourcen mit insgesamt 61 Mio. Euro.

Global Bioeconomy Summit

27.11.2015 700 Experten aus 82 Nationen haben am ersten Global Bioeconomy Summit in Berlin teilgenommen. In einem Abschlusscommuniqé verständigten sie sich darauf, die Bioökonomie in die nachhaltige Entwicklung und den Kampf gegen den Klimawandel einzubinden.

Gesundheitspolitik

13.10.2015 Rund 1.000 Fachbesucher aus aller Welt haben sich vom 11. Bis zum 13. Oktober in Berlin zum World Health Summit getroffen, um über Themen wie antibiotikaresistente Keime, digitale Gesundheit, Big Data und die internationale Gesundheitspolitik zu sprechen.

Gesetzliche Krankenversicherung

07.09.2015 Die gesetzliche Krankenversicherung hat das erste Halbjahr 2015 mit einem nahezu ausgeglichenen Ergebnis abgeschlossen. Beim Bundesverband der Pharmazeutischen Industrie weckt das Begehrlichkeiten.

Forschungspolitik

01.08.2015 Eine Mehrheit der Deutschen bescheinigt der Forschung einen großen wirtschaftlichen Nutzen. Dies geht aus dem Wissenschaftsbarometer 2015 hervor, einer repräsentativen Umfrage der Initiative Wissenschaft im Dialog (WiD).

Kurszettel

Alle Kurse

TOP

  • SARTORIUS255.00 EUR4.27%
  • MOLOGEN3.62 EUR1.97%
  • CO.DON3.13 EUR1.62%

FLOP

  • MEDIGENE8.15 EUR-6.21%
  • CYTOS0.25 CHF-3.85%
  • BASILEA73.00 CHF-3.12%

TOP

  • BIOFRONTERA3.24 EUR38.5%
  • CO.DON3.13 EUR21.3%
  • STRATEC BIOMEDICAL50.00 EUR16.3%

FLOP

  • THERAMETRICS0.03 CHF-25.0%
  • EVOLVA0.65 CHF-9.7%
  • 4SC3.25 EUR-8.7%

TOP

  • SARTORIUS255.00 EUR67.8%
  • BIOFRONTERA3.24 EUR35.6%
  • ACTELION154.40 CHF27.8%

FLOP

  • BB BIOTECH44.10 EUR-83.1%
  • CYTOS0.25 CHF-78.6%
  • BIOTEST17.00 EUR-75.7%

Angaben ohne Gewähr, Stand: 05.05.2016

Aktuelle Ausgabe

Alle Ausgaben

Nachrichten

Wirtschaft

Aktuelle News auf Laborwelt.de

Produkt-Highlight

Produkte