Politik

Aids-Konferenz: Neue Hoffnung
Bild vergrößern

Welt-Aids-Konferenz

Aids-Konferenz: Neue Hoffnung

24.07.2012 - Zur Eröffnung der 16. Welt-Aids-Konferenz in Washington geben sich Experten zuversichtlich. Die Forscher diskutieren inzwischen einen Fahrplan, der zur Heilung der Krankheit führen soll.

Schon das Motto „Gemeinsam das Blatt wenden“ macht klar: Trotz der auch zu vernehmenden kritischen Stimmen herrscht unter den 25.000 Teilnehmern ein großer Optimismus, im Kampf gegen HIV und Aids Fortschritte erzielen zu können. „Wir können Aids jetzt als etwas betrachten, das wir wirklich kontrollieren können“, sagte Weltbank-Präsident Jim Yong Kim bei der offiziellen Eröffnungsfeier. Unter dem Motto „Towards an HIV Cure“ veröffentlichte ein internationales Forschergremium einen Zeitplan zu den wissenschaftlichen Herausforderungen, die es zu meistern gilt, um eine Heilung von Aids zu ermöglichen. „Heute ist der erste Schritt getan", sagte HIV-Entdeckerin Françoise Barré-Sinoussi vom Institut Pasteur Paris, eine der Vorsitzenden des Gremiums. Zunächst gilt es laut Plan, die latenten HI-Viren zu bekämpfen, die in den verschiedenen Kompartimenten des Körpers schlummern, und daher nicht von antiretroviralen Medikamenten erreicht werden.

Besonders in den Bereichen Impfung und Prävention sind Experten zufolge in jüngster Zeit große Fortschritte erzielt worden. Sorgen bereiten aber die zunehmende Resistenz gegen HIV-Medikamente und steigende Infektionszahlen in einigen Regionen der Welt. Themen der Konferenz werden daher vor allem die Finanzierung der Behandlung und Vorbeugung von HIV sowie neue Ergebnisse der Forschung sein. UNAIDS-Leiter Michel Sidibé berichtete während der Eröffnungszeremonie, es fehlten jährlich rund 5,8 Mrd. Euro im Kampf gegen HIV. „Diese Finanzierungslücke kostet Menschenleben. Dies ist keine Zeit für Isolationismus – es ist eine Zeit für Zusammenhalt“, appellierte Sidibé an die Konferenzteilnehmer.

Kapitalmarkt

14.04.2014 Ein Prozent aller Privatvermögen soll künftig in Hochrisikotechnologien investiert werden, fordern deutsche Biotech-Firmenlenker um Holger Zinke und Claus Kremoser. Sie richten einen Appell an die Bundesregierung, derartige Anlagen stärker zu fördern.

Klinische Forschung

04.04.2014 Das Europäische Parlament hat ein zentrales Verfahren für die Zulassung von klinischen Studien beschlossen.

Bioökonomie

11.03.2014 Die stoffliche und energetische Verwertung von Biomasse sollen gleichrangig behandelt, die Kaskadennutzung ausgebaut werden, empfehlen Forscher nach Analyse der Potentiale einer verstärkten Biomassenutzung.

Grüne Gentechnik

05.03.2014 Die EU-Umweltminister haben in Brüssel erneut über nationale Anbauverbote für transgene Pflanzen diskutiert. Nach jahrelangem Stillstand zeichnet sich nun eine Einigung ab.

Forschungspolitik

27.02.2014 Die Kritik der Expertenkommission Forschung und Innovation (EFI) fällt in diesem Jahr deutlich aus. Ihr Fazit: das Erneuerbare Energien Gesetz (EEG) ist überflüssig, Deutschland in der Hochschulmedizin abgehängt.

Arzneipreise

24.02.2014 Der Deutsche Bundestag hat das im März auslaufende Preismoratorium für patentgeschützte Arzneien bis 2017 verlängert. Zudem wurde der Herstellerrabatt auf 7% festgesetzt.

Grüne Gentechnik

12.02.2014 Der Anbau der Gentech-Maissorte 1507 in Europa wird immer wahrscheinlicher. Der EU-Ministerrat konnte sich auf ein Zulassungsverbot nicht einigen.

Grüne Gentechnik

03.02.2014 Bei der EU-Abstimmung über den gv-Mais wird sich Deutschland wohl enthalten. Entsprechende Signale senden Bundestag und Regierung.

Grüne Gentechnik

28.01.2014 Um die EU-Zulassung der gentechnisch veränderten Maissorte 1507 ist innerhalb der Bundesregierung ein Streit entbrannt.

Grüne Gentechnik

24.01.2014 Gentechnisch veränderte (gv) Pflanzen sind weder ökologisch noch ökonomisch sinnvoll. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie, die von dem EU-Parlamentarier Martin Häusling (Die Grünen) in Auftrag gegeben wurde.

Kurszettel

Alle Kurse

TOP

  • EPIGENOMICS5.74 EUR10.4%
  • LONZA87.90 CHF3.4%
  • SANTHERA3.86 CHF2.1%

FLOP

  • CYTOS0.13 CHF-18.8%
  • THERAMETRICS0.10 CHF-9.1%
  • CO.DON3.06 EUR-4.1%

TOP

  • WILEX0.82 EUR39.0%
  • VITA 345.45 EUR5.8%
  • SYNGENTA344.50 CHF3.7%

FLOP

  • CYTOS0.13 CHF-95.2%
  • EPIGENOMICS5.74 EUR-18.8%
  • 4SC1.20 EUR-15.5%

TOP

  • PAION3.31 EUR425.4%
  • EPIGENOMICS5.74 EUR239.6%
  • CO.DON3.06 EUR203.0%

FLOP

  • CYTOS0.13 CHF-96.8%
  • ADDEX1.95 CHF-71.1%
  • AGENNIX0.04 EUR-66.7%

Angaben ohne Gewähr, Stand: 24.04.2014

Aktuelle Ausgabe

Alle Ausgaben

Nachrichten

Wirtschaft

Aktuelle News auf Laborwelt.de

Produkt-Highlight

Produkte