Politik

Glyphosat: Gift für die Koalition
Bild vergrößern

Bundestag

Glyphosat: Gift für die Koalition

13.05.2016 - Das Wiederzulassungsverfahren für das Unkrautvernichtungsmittel Glyphosat vergiftet die Stimmung zwischen den Koalitionspartnern CDU/CSU und SPD.

Die Frage, wie sich Deutschland bei den Abstimmungen zur Wiederzulassung von Glyphosat auf europäischer Ebene verhalten soll, sorgt für Streit zwischen dem SPD-geführten Umweltministerium und dem Landwirtschaftsministerium unter Christian Schmidt (CSU). Umweltministerin Barbara Hendricks hatte zuvor unter Verweis auf das Vorsorgeprinzip die Position der SPD-Minister klargemacht: „Solange wir nicht zweifelsfrei wissen, ob Glyphosat für die Gesundheit unbedenklich ist, sollten wir diese Chemikalie auch nicht zulassen.“ Agrarminister Schmidt (CSU) zeigte sich ob der „Rolle rückwärts“ erbost: Mit den SPD-geführten Umwelt- und Wirtschaftsressorts habe es eine abgestimmte Regierungsposition mit dem Ziel einer Wiederzulassung gegeben. „Zuverlässiges und belastbares Regierungshandeln sieht anders aus,“ so Schmidt. Sollten die Ministerien zu keiner einheitlichen Haltung kommen, würde sich Deutschland bei den Abstimmungen auf EU-Ebene aller Voraussicht nach enthalten. In der jüngsten Beschlussvorlage der EU-Kommission zu Glyphosat wird eine Verlängerung der Zulassung um neun Jahre vorgeschlagen. Trotz des deutschen Sinneswandels ist es Experten zufolge unwahrscheinlich, dass der Antrag scheitert.

Die Grünen versuchten Mitte Mai, die unterschiedlichen Perspektiven der Koalitionäre im Deutschen Bundestag für eigene Zwecke zu nutzen. Er freue sich sehr, dass Hendricks endlich Farbe bekenne, sagte Harald Ebner, Grünen-Obmann im Agrarausschuss des Bundestags. Die Koalitionsfraktionen sperren sich jedoch, über einen Grünen-Antrag abzustimmen, der eine Ablehnung der Glyphosat-Zulassung vorsah. Der Antrag wurde zu weiteren Beratungen an den Fachausschuss überwiesen.

© transkript.de/bk

http://www.transkript.de/nachrichten/politik/2016-01/glyphosat-gift-fuer-die-koalition.html

Start-up-Förderung

20.02.2017 Nixdorf-Stiftung, das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie und Stifterverband haben die Hochschulen mit der besten Gründerkultur gekürt.

Gentechnikgesetz

17.02.2017 Fallen Pflanzen, die per Genome Editing verändert wurden, noch unter das Gentechnik-Gesetz? Mitte Februar hatten der Deutsche Ethikrat, die Leopoldina und die Deutsche Forschungsgemeinschaft zu einer öffentlichen Debatte geladen.

Antibiotikadebatte

01.02.2017 Antibiotika-Resistenzen greifen immer mehr um sich. Ein Todesfall in den USA hat die Szene aufgerüttelt. Der Bedarf an neuen Wirkstoffen ist groß.

Bundesratsdebatte

19.12.2016 Der Bundesrat hat den Änderungsentwurf des Gentechnik-Gesetzes debattiert – und kritisiert. Auch Industrie- und Wissenschaftsverbände fordern Nachbesserungen.

GVO

01.12.2016 Damit der Anbau von gentechnisch veränderten Nutzpflanzen in Deutschland verboten werden kann, legt die Bundesregierung nun einen Entwurf zur Änderung des Gentechnikgesetzes vor, der Grundlage für die „Opt-out“-Regelung sein soll.

Gentechnik

11.08.2016 In den vergangenen Jahren hat sich die Zahl der Versuche mit gentechnisch veränderten Tieren fast verdreifacht, berichtet der Verband Testbiotech.

Grüne Gentechnik

09.08.2016 Nach dem Fund von nicht zugelassenen gentechnisch veränderten Weizenpflanzen im US-amerikanischen Bundesstaat Washington prüft das deutsche Landwirtschaftsministerium ein Importverbot.

Bioökonomie

30.06.2016 Der hessische Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir hat die Auftaktveranstaltung zur Workshopreihe „Bioökonomie in Hessen“ genutzt, um dem Industriezweig den Rücken zu stärken.

Internationalisierung

21.06.2016 Die Zusammenarbeit regionaler Cluster und Netzwerke mit internationalen Partnern soll nach Wunsch des Bundesforschungsministeriums verbessert werden. Von den im Juni vergebenen Fördergeldern profitieren unter anderem ein bayrisches Biomedizin- und ein sachsen-anhaltinisches Biomasse-Vorhaben.

Kurszettel

Alle Kurse

TOP

  • EVOLVA0.60 CHF5.26%
  • SANTHERA79.00 CHF4.43%
  • BASILEA80.15 CHF3.75%

FLOP

  • MAGFORCE4.13 EUR-6.77%
  • MOLOGEN3.26 EUR-3.55%
  • VITA 345.84 EUR-2.83%

TOP

  • MOLOGEN3.26 EUR46.8%
  • BIOFRONTERA4.70 EUR35.8%
  • ACTELION270.00 CHF21.0%

FLOP

  • PAION2.45 EUR-10.3%
  • FORMYCON25.10 EUR-5.3%
  • MEDIGENE12.80 EUR-5.0%

TOP

  • EVOTEC7.28 EUR128.9%
  • BIOFRONTERA4.70 EUR113.6%
  • ACTELION270.00 CHF96.5%

FLOP

  • BB BIOTECH54.60 EUR-74.6%
  • SARTORIUS70.50 EUR-73.4%
  • EVOLVA0.60 CHF-28.6%

Angaben ohne Gewähr, Stand: 20.02.2017

Aktuelle Ausgabe

Alle Ausgaben

Nachrichten

Wirtschaft

Aktuelle News auf Laborwelt.de

Produkt-Highlight

Produkte