Wirtschaft

BB Biotech: Erfolg mit Puma
Bild vergrößern

Beteiligung

BB Biotech: Erfolg mit Puma

24.07.2014 - Die Veröffentlichung von Phase III-Daten zum Krebswirkstoff Neratinib hat die Aktien des US-amerikanischen Unternehmens Puma Biotechnology stark steigen lassen. Davon profitiert die Schweizer Beteiligungsgesellschaft BB Biotech – ein anderer großer Player im Pharmamarkt dürfte sich hingegen verzockt haben.

Mitte Juli legte Puma Biotechnology die ersten Ergebnisse für eine Phase III-Studie mit dem Tyrosin-Kinase-Inhibitor Neratinib vor. Das Medikament soll zur Behandlung von Brusttumoren eingesetzt werden. An der Börse schickten die guten Nachrichten die Puma-Aktie auf einen Höhenflug. Im Handel in New York stieg die Aktie seit Bekanntgabe der Ergebnisse von 58,98 US-Dollar auf 233,43 US-Dollar (+396%). Das hilft auch dem Schweizer Investor BB Biotech. Die Beteiligungsgesellschaft ist hält rund 1,92% der Aktien von Puma Biotechnology. Durch den Kursprung stieg der Innere Wert von BB Biotech binnen weniger Tage um rund 100 Mio. CHF (82 Mio. Euro). An der Schweizer Börse notiert die BB Biotech-Aktie bei rund 159,30 CHF und hat damit seit Bekanntgabe der Studienergebnisse um rund 2,7% zugelegt.

Der Wirkstoff Neratinib wurde Brustkrebs-Patientinnen im Rahmen einer erweiterten adjuvanten Therapie verabreicht. Nach einer Operation und der einjährigen Behandlung mit Trastuzumab – dem Wirkstoff des Roche-Medikaments Herceptin – wurde die Therapie für ein Jahr mit Neratinib fortgeführt. In der Extenet-Studie erhöhte der niedermolekulare Wirkstoff die Wahrscheinlichkeit, für ein längeres progressionsfreies Überleben um 33%. Damit habe Neratinib sein Potential als Blockbuster-Medikament bestätigt – zumal die Arznei möglicherweise in einem erweiterten Umfang bei HER2-Mutationen eingesetzt werden könnte, heißt es nun von Seiten des Investors BB Biotech. Er erwartet erwartet, dass Puma Biotechnology die Zulassung des ursprünglich von Pfizer einlizenzierten Wirkstoffs im ersten Halbjahr 2015 beantragen wird.

Der US-Pharmariese Pfizer hat erst kürzlich die Lizenzbedingungen für Neratinib mit Puma nachverhandelt – und verzichtet zugunsten kurzfristiger Einsparungen auf einen Teil seiner Umsatzbeteiligungen. Ursprünglich hatte Pfizer sich verpflichtet, die Kosten bestimmter klinischer Studien zu übernehmen, sobald ein bestimmter Schwellenwert erreicht wird. Dies war iim vierten Quartal 2012 der Fall – rund 22 Mio. Euro an zusätzlichen Ausgaben wären wohl auf Pfizer zugekommen, heißt es von Seiten Pumas. Die Lösung: Statt wie bisher eine gestaffelte Umsatzbeteiligung von 10% bis 20% zu erhalten, gibt sich der US-Pharmakonzern mit einer fixen Beteiligung im niedrigen bis mittleren Prozentbereich zufrieden. Die zusätzlichen Entwicklungskosten trägt Puma nun allein.

© transkript.de/bk

IPO

22.07.2014 Der Schweizer Pharmaentwickler Auris Medical Holding AG strebt an die Börse. Mit dem IPO an der US-amerikanischen Nasdaq sollen bis zu 95 Mio. US-Dollar eingeworben werden.

Kooperation

21.07.2014 Für die Markteinführung des Antibiotikums Ceftobiprol verlässt sich die Schweizer Basilea Pharmaceutica AG auf Unterstützung des Dienstleisters Quintiles.

Übernahme

18.07.2014 Der Biotech-Investor Dietmar Hopp weitet sein Engagement in der Medizintechnik aus. Für mehrere hundert Millionen Euro übernimmt die Beteiligungsfirma des SAP-Gründers den Wirkstoffpflasterhersteller LTS Lohmann vollständig.

Finanzierung

17.07.2014 Der Krebsspezialist Immatics Biotechnologies GmbH hat seine im vergangenen Herbst gestartete Serie-D-Finanzierungsrunde abgeschlossen. Das Unternehmen hat nun die letzte noch ausstehende Tranche in Höhe von 22 Mio. Euro erhalten.

Börse

16.07.2014 Wilex verschafft sich Luft an der Börse. Das Münchener Unternehmen hat eine im Mai beschlossene Kapitalherabsetzung im Verhältnis 4:1 umgesetzt.

Restrukturierung

14.07.2014 Die Schweizer Therametrics AG schnallt den Gürtel enger: Nun wurde auch der repräsentative Firmensitz in einer denkmalgeschützten Klosteranlage aufgegeben.

Finanzierung

11.07.2014 Der Proteomics-Spezialist Ayoxxa Biosystems GmbH hat Ende Juni eine Finanzierungsrunde über 9 Mio. Euro erfolgreich abgeschlossen.

Übernahme

10.07.2014 Lizenzvertrag mal anders: Ein Tochterunternehmen des Pharmaherstellers Cosmo Pharmaceuticals S.p.A. fusioniert mit der US-Firma Salix Pharmaceuticals Ltd. Das an der Schweizer Börse notierte Unternehmen Cosmo bleibt unabhängig, bindet sich aber an einen Vertriebspartner für sein Amerika-Geschäft.

Kooperation

09.07.2014 Die European Screeningport GmbH (ESP) wird in ein Fraunhofer-Institut integriert. Die Evotec AG in Hamburg gibt hierfür ihre Anteile ab.

© 2007-2014 BIOCOM

http://www.transkript.de/nachrichten/wirtschaft.html

Kurszettel

Alle Kurse

TOP

  • EVOTEC3.91 EUR4.83%
  • VITA 344.85 EUR4.30%
  • MAGFORCE6.15 EUR4.24%

FLOP

  • THERAMETRICS0.08 CHF-11.11%
  • 4SC1.35 EUR-6.90%
  • SYNGENTA323.60 CHF-1.55%

TOP

  • WILEX3.15 EUR331.5%
  • SANTHERA68.90 CHF100.3%
  • ADDEX4.06 CHF84.5%

FLOP

  • MERCK KGAA64.28 EUR-49.5%
  • EPIGENOMICS3.26 EUR-11.9%
  • THERAMETRICS0.08 CHF-11.1%

TOP

  • SANTHERA68.90 CHF3507.3%
  • PAION2.80 EUR305.8%
  • CO.DON2.75 EUR231.3%

FLOP

  • CYTOS0.26 CHF-92.4%
  • MEDIGENE5.15 EUR-63.8%
  • MERCK KGAA64.28 EUR-47.9%

Angaben ohne Gewähr, Stand: 24.07.2014

Aktuelle Ausgabe

Alle Ausgaben

Nachrichten

Wissenschaft

Produkt-Highlight

Produkte