Wirtschaft

BIO: Sekt oder Selters?
Bild vergrößern

Trends

BIO: Sekt oder Selters?

22.06.2012 - Die Pharmabranche ist in der Krise. Ob die Biotech-Industrie davon profitieren oder ebenfalls verlieren wird, darüber wurde auf der BIO diskutiert.

Sekt oder Selters? Die Biotech-Branche ist in Unruhe. Das zeigen die engagierten Diskussionen unter den 15.000 Teilnehmern der diesjährigen BIO in Boston. Zwar sind die Zahlen gut. So wurden 63 Mrd. US-$ in die globalen Biotech-Unternehmen investiert. Auch deren Umsätze stiegen um 10%. Sogar die Forschungsbudgets blieben zu denen ihrer Pharmapendants konstant. Doch trotzdem steht die Branche am Scheideweg. Einerseits wird sie als Erfindungsmaschine der Pharmaindustrie dringend gebraucht. Andererseits werden die Ansprüche dieses Ideenabnehmers immer höher und dessen Zahlungsbereitschaft aufgrund sich leerender Kassen immer geringer. Denn bis 2015 stehen Umsätze in Höhe von 56 Mrd. US-$ mit patentierten Wirkstoffen unter Druck. Sie werden bald durch preiswertere Generika ersetzt. Ob nun Optimisten oder Pessimisten siegen, ist nicht klar. Auch die Experten sind sich uneins. Einerseits spricht Stephen Burrill, anerkannter Investor der Branche, von einer Zeit der „neuen Entbehrung“. Die Steuerberater von Ernst & Young haben sogar einen „seismischen Schock“ ausgemacht. Andererseits bieten solche Krisen auch immer Chancen für Neuerungen. So werden neue Modelle der Zusammenarbeit entwickelt. Ernst & Young prophezeit umfassende Allianzen zwischen Pharmakonzernen, Biotech-Unternehmen, Patientengruppen und Zulieferern, um neue Entwicklungsmethoden hervorzubringen, die auf die Bedürfnisse der Patienten maßgeschneidert sind. Burrill, anerkanntes Orakel der Branche, bleibt mutig: „Dies sind die besten Zeiten, um im Business zu sein.“ Dass die Produkte der Industrie gebraucht werden, zeigten Frauen, die vor dem Veranstaltungsort der BIO protestierten. Sie demonstrierten für Roches vielversprechenden Brustkrebs-Kandidaten T-DM1 (Trastuzumab Emtansin) und gegen die FDA. Die Demonstrantinnen sind der Ansicht, dass die Zulassungsbehörde zu langsam reagiert.

http://www.transkript.de/nachrichten/wirtschaft/2012-02/bio-sekt-oder-selters.html

Klinische Forschung

24.08.2016 Der Technologieentwickler Rodos Biotarget GmbH in Hannover ist derzeit in Sachen Kapitalbeschaffung besonders aktiv: Auf der Crowdinvesting-Plattform Seedmatch läuft eine Kampagne, zudem beteiligt sich das Unternehmen am Deutsche Börse Venture Network.

Klinische Forschung

24.08.2016 In bis zu 15 Unternehmen aus den Bereichen Diagnostik, Digital Health und Medizintechnik will der Berliner Wagniskapitalgeber Earlybird investieren, der jetzt das First Closing seines Health-Tech-Fonds bekannt gab.

Klinische Forschung

24.08.2016 Die Aicuris GmbH in Wuppertal bleibt beim Entwicklungsprogramm des Virostatikums Pritelivir in der Erfolgsspur. Eine erste klinische Studie in der Indikation Lippenherpes hat den primären Endpunkt erreicht.

Neubau

23.08.2016 Der Diagnostik-Dienstleister Centogene AG hat Mitte August den Grundstein für einen 33 Mio. Euro teuren Neubau der Firmenzentrale in Rostock gelegt.

Kooperation

22.08.2016 Das gemeinsame Genome-Editing-Start-up von Bayer und Crispr Therapeutics geht in Großbritannien und den USA unter dem Namen Casebia Therapeutics LLP an den Start.

Kooperation

19.08.2016 Der Schweizer Fermentationsspezialist Evolva kehrt in die Pharmaforschung zurück – zumindest ein wenig. Für ein privates US-Unternehmen sollen pharmazeutische Wirkstoffe entwickelt werden.

Börse

15.08.2016 Rund 250 Mio. US-Dollar will Diagnostik-Riese Qiagen mittels eines synthetischen Aktienrückkaufs an seine Aktionäre ausschütten.

Venture Capital

12.08.2016 Die HMW Emissionshaus AG kann mit dem Segen der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht mit der Vermarktung des MIG-Fonds 14 beginnen.

Listing

10.08.2016 Die Berliner Epigenomics AG fasst einen Börsengang in den USA ins Auge. Der Entwurf eines notwendigen Registrierungsdokuments wurde nun vertraulich an die US-Börsenaufsicht übermittelt.

Zulassung

05.08.2016 Die ITG Isotope Technologies Garching GmbH darf ab sofort ihr Radiopharmazeutikum Endolucinbeta in Europa vertreiben.

Kurszettel

Alle Kurse

TOP

  • FORMYCON19.80 EUR2.27%
  • SARTORIUS71.98 EUR2.10%
  • EPIGENOMICS5.11 EUR1.19%

FLOP

  • VITA 344.14 EUR-7.17%
  • ADDEX2.82 CHF-2.76%
  • WILEX1.47 EUR-2.00%

TOP

  • QIAGEN NV23.75 EUR13.6%
  • BIOFRONTERA3.18 EUR11.2%
  • ADDEX2.82 CHF10.6%

FLOP

  • MOLOGEN1.78 EUR-13.2%
  • WILEX1.47 EUR-13.0%
  • EVOLVA0.66 CHF-10.8%

TOP

  • BIOFRONTERA3.18 EUR55.9%
  • LONZA187.30 CHF44.0%
  • SYNGENTA421.10 CHF30.1%

FLOP

  • BB BIOTECH44.29 EUR-83.1%
  • SARTORIUS71.98 EUR-66.8%
  • MOLOGEN1.78 EUR-60.4%

Angaben ohne Gewähr, Stand: 27.08.2016

Aktuelle Ausgabe

Alle Ausgaben

Nachrichten

Wissenschaft

Aktuelle News auf Laborwelt.de

Produkt-Highlight

Produkte