Wirtschaft

Gute Ergebnisse für Medigene
Bild vergrößern

Rhudex

Gute Ergebnisse für Medigene

21.06.2012 - Neustart. Medigene hat offenbar erfolgreich eine neue Formulierung für den Medikamentenkandidaten Rhudex getestet. Nun sollen weitere Studien folgen.

Die Medigene AG hat mit ihrem Immunmodulator Rhudex positive Ergebnisse in einer Formulierungsstudie erzielt. Damit steht die Tür offen für eine Phase II-Studie, in welcher der CD80-Antagonist beweisen soll, dass er zur Therapie von Autoimmunerkrankungen geeignet ist. Diese Tests sollen bereits Ende des laufenden Jahres beginnen. Als erste Indikation hat das Münchener Biotech-Unternehmen die primäre biliäre Zirrhose ausgemacht. An der Autoimmunerkrankung, in der die kleinen Gallengänge in der Leber zerstört werden, leiden etwa 5.000 bis 10.000 Menschen in Deutschland, vor allem Frauen zwischen dem 40. und 60. Lebensjahr. Die Ergebnisse in dieser Orphan-Indikation möchte Medigene verwenden, um das Einsatzgebiet schließlich auf die häufiger vorkommende rheumatoide Arthritis ausdehnen zu können. Der Vorteil von Rhudex gegenüber bereits zugelassenen Biologika ist, dass das Mittel oral und nicht per Injektion verabreicht wird. Die klinische Formulierungsstudie diente dazu, eine neue Darreichungsform zu testen. Diese beruht auf dem Lipoid Gelucire, einem Polyethylenglykol-Glyzerid, das bereits heute häufig verwendet wird. Im Juli 2008 hatte sich ein Todesfall in einer Phase I-Studie ereignet. Zwar konnte der ernste Zwischenfall nicht mit der Medikamentengabe in Zusammenhang gebracht werden, dennoch erarbeitete Medigene eine neue Formulierung. Medigene hatte im Jahr 2006 die britische Avidex für 60 Mio. US-$ übernommen. Deren Hauptwert war Rhudex.

http://www.transkript.de/nachrichten/wirtschaft/2012-02/gute-ergebnisse-fuer-medigene.html

Neubau

23.06.2016 Der Wiener Impfstoffentwickler Affiris AG hat im Rahmen einer Kapitalerhöhung 10 Mio. Euro eingeworben.

Forschung & Entwicklung

22.06.2016 Den Wert der Projekte in seiner Forschungspipeline hat der Spezialchemiekonzern Evonik um rund 500 Mio. Euro gesteigert – auch dank neuer Innovationen in der Biotechnologie.

Strategie

20.06.2016 Der Schweizer Konzern Nestlé setzt für weiteres Wachstum eher auf Afrika als auf ein verstärktes Engagement im Pharma-Bereich.

Klinische Entwicklung

17.06.2016 Die Heidelberger Apogenix AG hat neue klinische Daten für ihren Entwicklungskandidaten APG101 vorgelegt.

Finanzierung

16.06.2016 Der Lörracher Antibiotika-Entwickler Allecra Therapeutics hat in einer Serie B-Finanzierung 22 Mio. Euro eingeworben.

Diagnostik

15.06.2016 Der Diagnostikspezialist Curetis NV hat mit der Vermarktung seiner neuen Unyvero BCU Blutkulturkartusche begonnen – Zwischenergebnisse einer externen Studie geben zusätzlichen Rückenwind.

Restrukturierung

13.06.2016 Durch den Verkauf eines italienischen Tochterunternehmens will die Schweizer Therametrics Holding AG genügend Geld zusammenbekommen, um vier weitere CRO-Landesgesellschaften loszuschlagen.

Restrukturierung

10.06.2016 Die Berliner Mologen AG stoppt ihre Produktions- und Forschungsaktivitäten in Berlin-Dahlem.

Kurszettel

Alle Kurse

TOP

  • ADDEX2.75 CHF2.23%
  • FORMYCON18.00 EUR0.84%
  • CYTOS0.31 CHF0.00%

FLOP

  • WILEX1.71 EUR-7.57%
  • VITA 343.85 EUR-6.33%
  • EVOLVA0.76 CHF-6.17%

TOP

  • THERAMETRICS0.04 CHF33.3%
  • ADDEX2.75 CHF18.0%
  • EVOLVA0.76 CHF15.2%

FLOP

  • SARTORIUS67.99 EUR-72.4%
  • MORPHOSYS35.62 EUR-28.7%
  • MEDIGENE6.20 EUR-25.0%

TOP

  • LONZA158.90 CHF24.8%
  • BIOFRONTERA2.40 EUR15.4%
  • CO.DON2.73 EUR8.8%

FLOP

  • BB BIOTECH41.09 EUR-84.7%
  • BIOTEST16.36 EUR-76.9%
  • SARTORIUS67.99 EUR-61.1%

Angaben ohne Gewähr, Stand: 25.06.2016

Aktuelle Ausgabe

Alle Ausgaben

Nachrichten

Wissenschaft

Aktuelle News auf Laborwelt.de

Produkt-Highlight

Produkte