Wirtschaft

Neuer Rückschlag für Actelion
Bild vergrößern

Klinische Entwicklung

Neuer Rückschlag für Actelion

03.04.2012 - Bei der Schweizer Actelion AG reißen die schlechten Nachrichten nicht ab. Jetzt musste die Entwicklung des Allergiemittels Setipiprant abgebrochen werden.

Mit dem CRTH2-Antagonisten Setipiprant wollte das Unternehmen eigentlich die Abhängigkeit vom Blockbuster Tracleer lockern. Doch daraus wird nichts. In je einer kürzlich abgeschlossenen Phase IIb- beziehungsweise Phase III-Studie habe die in früheren Studien beobachtete Wirksamkeit nicht bestätigt werden können, teilte Actelion mit. Das Unternehmen will nun seine Entwicklungsaktivitäten im Bereich anti-entzündlicher Substanzen neu ausrichten. „Solche Rückschläge kommen leider vor“, sagte Actelion-Sprecher Roland Haefeli. Immerhin ergebe sich aus dem Stopp der Entwicklungsarbeiten kein Abschreibungsbedarf. Künftig wird Actelion sich auf eine wirksame Nachfolgesubstanz – ebenfalls ein CRTH2-Antagonist – konzentrieren, der derzeit in der klinischen Phase I entwickelt wird. Dadurch würden die Arbeiten um etwa 18 bis 24 Monate zurückgeworfen, so Haefeli.

Analysten bezeichneten die negativen Studienergebnisse zwar als Rückschlag für das Unternehmen, die Wahrscheinlichkeit für eine Zulassung des Medikaments sei aber bereits zuvor als gering eingeschätzt worden. An der Börse hatte der jüngste Rückschlag keine Konsequenzen, das Papier notierte in Zürich zum Handelsschluss bei 33,54 CHF – rund 1% im Plus.

Die vergangenen Monate verliefen bei Actelion turbulent: Der aufmüpfige Aktionär Eliott Advisors probte den Aufstand, die Übernahme des französischen Forschungsunternehmens Trophos scheiterte, und in einem Lizenzsteit mit Asahi Kasei drohen Strafzahlungen in Millionenhöhe. In der Bilanz hinterließen die Probleme tiefrote Spuren. Für das Geschäftsjahr 2011 musste Actelion einen Verlust von 146,3 Mio. CHF ausweisen. Alle Hoffnungen des Unternehmens ruhen nun auf dem potentiellen Tracleer-Nachfolger Macitentan. In wenigen Wochen werden hier Phase III-Ergebnisse erwartet.

http://www.transkript.de/nachrichten/wirtschaft/2012-02/neuer-rueckschlag-fuer-actelion.html

Kooperation

21.11.2014 Die Potsdamer Metabolomics Discoveries GmbH sucht als Teil eines Forschungskonsortiums nach Biomarkern für Multiple Sklerose.

Übernahme

19.11.2014 Die Schweizer Evolva AG übernimmt den Fermentationsspezialisten Allylix. Die bisherigen Eigentümer des US-Unternehmens erhalten dafür junge Aktien.

Lizenzen

18.11.2014 Die Merck KGaA hat einen spektakulären Deal mit dem US-Konzern Pfizer abgeschlossen. Für die gemeinsame Entwicklung eines Krebswirkstoffs zahlen die US-Amerikaner bis zu 2,4 Mrd. Euro.

Übernahme

14.11.2014 Der Elektrophysiologie-Spezialist MCS Multi Channel Systems GmbH wird übernommen. Das Unternehmen in Reutlingen gehört künftig zum US-amerikanischen Konzern Harvard Bioscience.

Beteiligung

13.11.2014 Der Wirkstoffentwickler Lysando hat einen neuen Großaktionär: Das thailändische Industriekonglomerat Siam Cement Group sicherte sich einen 20%-Anteil am Unternehmen.

Finanzierung

12.11.2014 Das Start-up Oaklabs GmbH in Hennigsdorf will den Aufbau eines neuen Geschäftsbereiches zur Simulation von PCR-Verfahren über die Crowd finanzieren. 300.000 Euro sollen eingeworben werden.

Finanzierung

11.11.2014 Die Schweizer Histide AG hat eine Serie-A-Runde über 4,5 Mio. CHF abgeschlossen. Rund 6,3 Mio. Euro warb die Berliner Humedics GmbH in Serie C für die Kommerzialisierung ihres Lebertests ein.

Wirkstoffentwicklung

10.11.2014 Horst Lindhofer will es noch einmal wissen: Nachdem die von ihm gegründete Trion Pharma AG Insolvenz anmelden musste, soll die Lindis Biotech GmbH nun die Forschung an trifunktionalen Antikörpern weiterführen.

Chronische Herzinsuffizienz

07.11.2014 Das Spin-off Berlin Cures ist die erste gemeinschaftliche Ausgründung der Charité Berlin und des Max-Delbrück-Centrums Berlin-Buch (MDC). Es entwickelt Aptamere zur Therapie von chronischer Herzinsuffizienz.

BIO-Europe

06.11.2014 Mit 3.200 Teilnehmern aus 54 Ländern und 18.000 Partnerings hat die diesjährige BIO-Europe ihre Bedeutung für die Branche erneut unterstrichen. In Frankfurt wurde der 20. Geburtstag gefeiert.

Kurszettel

Alle Kurse

TOP

  • 4SC0.94 EUR2.17%
  • ACTELION108.70 CHF0.00%
  • ADDEX3.07 CHF0.00%

FLOP

  • CYTOTOOLS31.45 EUR-0.47%
  • ACTELION108.70 CHF0.00%
  • ADDEX3.07 CHF0.00%

TOP

  • CYTOS0.28 CHF64.7%
  • EPIGENOMICS5.15 EUR47.1%
  • STRATEC BIOMEDICAL48.50 EUR26.5%

FLOP

  • BIOFRONTERA2.52 EUR-13.7%
  • CO.DON2.51 EUR-11.6%
  • ADDEX3.07 CHF-9.7%

TOP

  • SANTHERA91.30 CHF2585.3%
  • CO.DON2.51 EUR139.0%
  • BB BIOTECH181.25 EUR63.4%

FLOP

  • CYTOS0.28 CHF-91.8%
  • 4SC0.94 EUR-46.0%
  • MOLOGEN7.35 EUR-41.4%

Angaben ohne Gewähr, Stand: 21.11.2014

Aktuelle Ausgabe

Alle Ausgaben

Nachrichten

Wissenschaft

Aktuelle News auf Laborwelt.de

Produkt-Highlight

Produkte