Wirtschaft

Actelion: Weniger Kündigungen
Bild vergrößern

Restrukturierung

Actelion: Weniger Kündigungen

12.09.2012 - Die Schweizer Actelion AG kommt mit dem im März 2012 angekündigten Sparprogramm gut voran. Weil mehr Mitarbeiter als gedacht freiwillig gehen, kann nun die Zahl der Kündigungen gesenkt werden.

Am Gesamtziel hält das in Allschwil ansässige Unternehmen fest: 115 Mitarbeiter aus der Konzernzentrale sowie 20 weitere an anderen Standorten müssen gehen. Ursprünglich gingen die Verantwortlichen bei Actelion von bis zu 70 Kündigungen aus. In der Zwischenzeit sind jedoch mehr Mitarbeiter als erwartet freiwillig aus dem Unternehmen ausgeschieden. Nun ist nur noch von 40 Entlassungen die Rede. Das Unternehmen und die Mitarbeiter konnten sich auf einen Sozialplan einigen, teilte Actelion am 11. September mit. Dazu gehören Abfindungszahlungen, Frühpensionierungsvereinbarungen, Unterstützung bei der Suche nach Arbeitsplätzen außerhalb des Unternehmens sowie zusätzliche Leistungen. "Die Höhe der Restrukturierungskosten steht noch nicht fest", sagte Actelion-Sprecher Roland Haefeli. In Branchenkreisen wird mit Kosten im einstelligen Millionenbereich gerechnet. 

Mit dem Sparprogramm will Actelion nach einigen Turbulenzen in der Vergangenheit in die Erfolgsspur zurückkehren. „Das Programm wird sicherstellen, dass das Unternehmen die beträchtlichen Wachstumsmöglichkeiten in seinem Kerngeschäft im Bereich pulmonale arterielle Hypertonie (PAH) voll ausschöpfen kann“, verspricht Actelion. Große Hoffnungen ruhen dabei auf der Lungenarznei Macitentan. Der Endothelin-Rezeptor-Antagonist hatte im Frühjahr in einer zulassungsrelevanten Phase III-Studie den primären Endpunkt erreicht. Bis Ende des Jahres soll nun die Zulassung beantragt werden. Geht alles glatt, könnte die Arznei ab 2014 den bisherigen Actelion-Blockbuster Tracleer ablösen.

http://www.transkript.de/nachrichten/wirtschaft/2012-03/actelion-weniger-kuendigungen.html

Hauptversammlung

26.07.2016 Der Streit um die Besetzung des Aufsichtsrates beim Arzneimittelhersteller Stada in Bad Vilbel geht in die nächste Runde. Großaktionär Active Ownership Capital will alle Vertreter der Kapitalseite austauschen.

Venture Capital

22.07.2016 Die Inflarx GmbH in Jena hat im Rahmen einer Serie-C-Finanzierungsrunde rund 31 Mio. Euro eingeworben, um die weitere klinische Entwicklung des Antikörpers IFX-1 zu finanzieren.

Venture Capital

21.07.2016 Der Schweizer Krebsspezialist Nextech Invest hat Mitte Juli das finale Closing für seinen 64 Mio. US-Dollar umfassenden Oncology IV-Fonds vorgenommen.

Bioökonomie

20.07.2016 Die Evonik Industries AG hat im brasilianischen Castro eine neue Anlage zur Herstellung der Futtermittel-Aminosäure Biolys in Betrieb genommen.

Kapitalerhöhung

19.07.2016 Die Sygnis AG in Heidelberg hat eine Kapitalerhöhung über 5,3 Mio. Euro abgeschlossen. Damit wird die Übernahme eines britischen Unternehmens finanziert.

Gewebezucht

15.07.2016 Die Bauerfeind AG, Hersteller für medizinische Hilfsmittel, übernimmt ein Viertel der Aktienanteile des Gewebezucht-Spezialisten Codon.

Branchenanalyse

14.07.2016 Die bayerische Biotech-Szene hat sich 2015 positiv entwickelt. Das geht aus neuen Zahlen der bayerischen Biotech-Clusterorganisation BioM hervor. Diese wurden Mitte Juli bei der Presselounge im Innovations- und Gründerzentrum IZB in Martinsried vorgestellt.

Studienstart

14.07.2016 Am Uniklinikum Heidelberg wurde der erste Patient mit Glioblastom im Rahmen einer Phase I-Studie mit der oralen T-Zell-Immuntherapie der schweizerisch-deutschen Biotech-Firma Vaximm behandelt.

Finanzierung

12.07.2016 Elastische und reißfeste Biopolymere aus Seidenproteinen bieten sich nicht nur für technische, sondern auch medizinische Anwendungen an. Daher will die Amsilk GmbH ihre Produkte mit neu eingeworbenem Kapital nun auch für die Medizintechnik weiterentwickeln.

Kurszettel

Alle Kurse

TOP

  • MOLOGEN1.75 EUR16.67%
  • MORPHOSYS39.55 EUR1.05%
  • MAGFORCE4.85 EUR1.04%

FLOP

  • BIOTEST16.33 EUR-2.80%
  • BIOFRONTERA2.77 EUR-2.12%
  • ADDEX2.58 CHF-1.90%

TOP

  • THERAMETRICS0.05 CHF66.7%
  • MORPHOSYS39.55 EUR19.0%
  • LONZA181.20 CHF18.3%

FLOP

  • MOLOGEN1.75 EUR-30.8%
  • SANTHERA57.15 CHF-17.9%
  • HBM93.00 CHF-4.6%

TOP

  • LONZA181.20 CHF34.6%
  • BIOFRONTERA2.77 EUR33.2%
  • ACTELION172.20 CHF21.6%

FLOP

  • BB BIOTECH45.00 EUR-83.9%
  • MOLOGEN1.75 EUR-65.3%
  • SARTORIUS72.21 EUR-62.0%

Angaben ohne Gewähr, Stand: 26.07.2016

Aktuelle Ausgabe

Alle Ausgaben

Nachrichten

Wissenschaft

Aktuelle News auf Laborwelt.de

Produkt-Highlight

Produkte