Wirtschaft

Actelion: Weniger Kündigungen
Bild vergrößern

Restrukturierung

Actelion: Weniger Kündigungen

12.09.2012 - Die Schweizer Actelion AG kommt mit dem im März 2012 angekündigten Sparprogramm gut voran. Weil mehr Mitarbeiter als gedacht freiwillig gehen, kann nun die Zahl der Kündigungen gesenkt werden.

Am Gesamtziel hält das in Allschwil ansässige Unternehmen fest: 115 Mitarbeiter aus der Konzernzentrale sowie 20 weitere an anderen Standorten müssen gehen. Ursprünglich gingen die Verantwortlichen bei Actelion von bis zu 70 Kündigungen aus. In der Zwischenzeit sind jedoch mehr Mitarbeiter als erwartet freiwillig aus dem Unternehmen ausgeschieden. Nun ist nur noch von 40 Entlassungen die Rede. Das Unternehmen und die Mitarbeiter konnten sich auf einen Sozialplan einigen, teilte Actelion am 11. September mit. Dazu gehören Abfindungszahlungen, Frühpensionierungsvereinbarungen, Unterstützung bei der Suche nach Arbeitsplätzen außerhalb des Unternehmens sowie zusätzliche Leistungen. "Die Höhe der Restrukturierungskosten steht noch nicht fest", sagte Actelion-Sprecher Roland Haefeli. In Branchenkreisen wird mit Kosten im einstelligen Millionenbereich gerechnet. 

Mit dem Sparprogramm will Actelion nach einigen Turbulenzen in der Vergangenheit in die Erfolgsspur zurückkehren. „Das Programm wird sicherstellen, dass das Unternehmen die beträchtlichen Wachstumsmöglichkeiten in seinem Kerngeschäft im Bereich pulmonale arterielle Hypertonie (PAH) voll ausschöpfen kann“, verspricht Actelion. Große Hoffnungen ruhen dabei auf der Lungenarznei Macitentan. Der Endothelin-Rezeptor-Antagonist hatte im Frühjahr in einer zulassungsrelevanten Phase III-Studie den primären Endpunkt erreicht. Bis Ende des Jahres soll nun die Zulassung beantragt werden. Geht alles glatt, könnte die Arznei ab 2014 den bisherigen Actelion-Blockbuster Tracleer ablösen.

http://www.transkript.de/nachrichten/wirtschaft/2012-03/actelion-weniger-kuendigungen.html

Klinische Entwicklung

02.03.2015 Der deutsch-australische Wirkstoffentwickler Prima Biomed stellt die Entwicklung seiner Krebsarznei CVac ein. Künftig soll eine im vergangenen November zugekaufte Immuntherapie weiterentwickelt werden.

Förderung

26.02.2015 Die auf Krebstherapien spezialisierte Wilex-Tochter Heidelberg Pharma profitiert von einem neuen Förderprogramm der Europäischen Union.

Start-ups

24.02.2015 Die Entwicklung von Biosensoren, die auf Nanostrukturen basieren, geht der Pharmakonzern Roche mit einem Open-Innovation-Ansatz an. Die Schweizer haben eine Kooperation mit dem Heidelberger Biomed-X-Inkubator gestartet.

Bioökonomie

20.02.2015 Der Mannheimer Bioethanol-Produzent Crop Energies AG hat ein Werk in Großbritannien vorerst geschlossen. Belastungen von 40 Mio. Euro sind die Folge.

Finanzierung

19.02.2015 Die Immunservice GmbH hat für ihre nun abgeschlossene Serie C-Finanzierung einen prominenten Unterstützer gefunden: den Unternehmer Michael Otto, Aufsichtsratsvorsitzender der Otto Group.

Erstattung

13.02.2015 Genau 14.520,84 Euro je Packung. Dies ist der Erstattungspreis für die Hepatitis-Arznei Sovaldi, auf den sich der Spitzenverband der Krankenkassen und Hersteller Gilead Biosciences Inc. geeinigt haben.

Übernahme

12.02.2015 Der Schweizer Impfstoffentwickler Glycovaxyn wird für rund 168 Mio. Euro vom britischen Pharmakonzern GSK vollständig übernommen.

Bioökonomie

11.02.2015 Die Produktion und Nachfrage von Bioethanol ist 2014 deutlich gestiegen. Die Hersteller haben aber mit sinkenden Preisen zu kämpfen.

Kapitalerhöhung

06.02.2015 Die Innovacell Biotechnologie AG in Innsbruck hat durch eine Kapitalerhöhung 3 Mio. Euro bei Investoren eingeworben. Damit soll die weitere Entwicklung der hauseigenen Zelltherapien finanziert werden.

Kurszettel

Alle Kurse

TOP

  • EVOLVA1.67 CHF7.74%
  • VITA 345.75 EUR6.48%
  • PAION2.15 EUR4.37%

FLOP

  • WILEX3.16 EUR-7.87%
  • MAGFORCE5.65 EUR-1.74%
  • FORMYCON16.51 EUR-1.14%

TOP

  • WILEX3.16 EUR60.4%
  • BASILEA121.50 CHF15.7%
  • EVOLVA1.67 CHF14.4%

FLOP

  • SANTHERA96.00 CHF-12.6%
  • 4SC0.79 EUR-9.2%
  • MOLOGEN5.40 EUR-4.4%

TOP

  • SANTHERA96.00 CHF2367.9%
  • WILEX3.16 EUR435.6%
  • FORMYCON16.51 EUR104.3%

FLOP

  • CYTOS0.34 CHF-88.7%
  • MOLOGEN5.40 EUR-55.6%
  • BIOFRONTERA1.90 EUR-51.8%

Angaben ohne Gewähr, Stand: 01.03.2015

Aktuelle Ausgabe

Alle Ausgaben

Nachrichten

Wissenschaft

Aktuelle News auf Laborwelt.de

Produkt-Highlight

Produkte