Wirtschaft

Biotech: Kapital wird knapp
Bild vergrößern

Finanzierung

Biotech: Kapital wird knapp

20.07.2012 - Die Finanzierungssituation hat sich für viele Biotech-Unternehmen in der ersten Jahreshälfte noch einmal deutlich verschlechtert. Das belegt ein Blick in die Statistiken.

Der Zufluss an Wagniskapital ist noch einmal deutlich geringer geworden. Gerade einmal 59 Deals mit einem durchschnittlichen Volumen von 9,3 Mio. US-$ zählte der Informationsdienstleister Bloomberg Industries im zweiten Quartal 2012. Das Finanzierungsvolumen weltweit sank um 43% auf nur noch 550 Mio. US-$. Europäische Biotech-Unternehmen haben nach der Erhebung gerade einmal 48 Mio. US-$ eingeworben, den Löwenanteil sicherten sich US-Unternehmen.

Der Branchendienst BioWorld hat ermittelt, dass Biotech-Unternehmen im ersten Halbjahr 2012 rund 7,9 Mrd. US-$ eingeworben haben, etwa 40% weniger als im gleichen Vorjahreszeitraum. Bei den Lizenzierungsbedingungen herrscht nach Recherchen von Fierce Biotech zurzeit ebenfalls ein Käufermarkt. Das Volumen der Lizenzdeals hat in den vergangenen Monaten abgenommen. Die Biotech-Firmen „wollen größere Upfront-Zahlungen auf Kosten der möglichen Meilenstein-Prämien“, wird der Deloitte Biotech-Analyst Chris Dokomajilar zitiert. Gleichzeitig würden Pharmaunternehmen Deals gezielter auswählen. „Sie müssen rechtfertigen, wie sie Forschungsgelder ausgeben.“ Die Folge: Unternehmen konzentrieren sich eher darauf, einzelne Produkte zuzukaufen, statt breit aufgestellte Technologieplattformen zu erwerben. In Deutschland lassen sich durchaus Belege für diese These finden. Beim Kauf von Corimmun konzentriert sich J&J-Tochter Janssen ganz auf die Substanz Cor-1, alle anderen Projekte sollen in ein eigenes Unternehmen ausgegründet werden.

http://www.transkript.de/nachrichten/wirtschaft/2012-03/biotech-kapital-wird-knapp.html

Lizenzierung

22.05.2015 Bei der Entwicklung neuer Krebsimmuntherapien sichert sich Boehringer Ingelheim die Unterstützung des US-amerikanischen Antikörper-Spezialisten Eureka Therapeutics.

Lizenzierung

21.05.2015 Der österreichische Allergie-Spezialist Biomay lizenziert für die kommerzielle Produktion von Allergenen Pichia-Hefestämme von VTU Technology ein.

M&A

20.05.2015 Der Strahlenmedizin-Konzern Eckert & Ziegler AG hat seine Beteiligung an der Octreopharm Sciences GmbH verkauft. Die französische Ipsen-Gruppe zahlt für den Medikamentenentwickler bis zu 50 Mio. Euro.

Bioökonomie

18.05.2015 Das deutsch-französische Unternehmen Global Bioenergies übergibt die erste Biobenzin-Charge an den Automobilhersteller Audi. Der Kraftstoff wurde in Frankreich und Leuna aus biobasiertem Isobuten hergestellt.

M&A

13.05.2015 Der US-amerikanische Krebsimmuntherapie-Spezialist Juno übernimmt das Biotech-Unternehmen Stage Cell Therapeutics GmbH in Göttingen und München vollständig. Den Wert der Transaktion beziffern Experten auf bis zu 207 Mio. Euro.

Lizenzierung

12.05.2015 Um sich die Dienste der Biontech AG in Mainz zu sichern, zahlt der US-amerikanische Pharmakonzern Eli Lilly mindestens 27 Mio. Euro. Hinzu kommt eine Kapitalbeteiligung an einer Biontech-Tochterfirma in gleicher Höhe.

Finanzierung

11.05.2015 Etwas weniger als 5 Mio. Euro will die Berliner Epigenomics AG im Rahmen einer Kapitalerhöhung bei ihren Aktionären einsammeln. Damit soll die Vermarktung eines Darmkrebstests in den USA vorbereitet werden.

M&A

08.05.2015 Für die vollständige Übernahme der niederländischen Beteiligung Lanthio Pharma BV zahlt der Antikörper-Spezialist Morphosys 20 Mio. Euro.

Wagniskapital

06.05.2015 Der Bayer-Konzern beteiligt sich als strategischer Investor am Flagship Ventures Fund V. Damit will das Unternehmen seiner Sparte Cropscience den Zugriff auf neue Technologien im Agrarbereich sichern.

Finanzierung

05.05.2015 Der österreichische Impfstoffspezialist Themis Bioscience hat das erste Closing für eine Serie B-Finanzierungsrunde bekanntgegeben.

Kurszettel

Alle Kurse

TOP

  • BASILEA133.60 CHF4.70%
  • WILEX4.20 EUR3.45%
  • STRATEC BIOMEDICAL48.52 EUR3.23%

FLOP

  • MEDIGENE8.58 EUR-4.88%
  • PAION2.51 EUR-4.56%
  • CYTOS0.63 CHF-3.08%

TOP

  • 4SC4.65 EUR257.7%
  • SYNGENTA422.00 CHF28.3%
  • SARTORIUS169.65 EUR18.6%

FLOP

  • CYTOS0.63 CHF-37.6%
  • MEDIGENE8.58 EUR-33.2%
  • CO.DON2.89 EUR-8.3%

TOP

  • WILEX4.20 EUR418.5%
  • CYTOS0.63 CHF350.0%
  • 4SC4.65 EUR322.7%

FLOP

  • MOLOGEN4.92 EUR-54.4%
  • BIOFRONTERA2.30 EUR-24.1%
  • CO.DON2.89 EUR-21.3%

Angaben ohne Gewähr, Stand: 23.05.2015

Aktuelle Ausgabe

Alle Ausgaben

Nachrichten

Wissenschaft

Aktuelle News auf Laborwelt.de

Produkt-Highlight

Produkte