Wirtschaft

Entlassungen bei Magforce
Bild vergrößern

Restrukturierung

Entlassungen bei Magforce

26.09.2012 - Die Berliner Magforce Nanotechnologies AG entlässt 15 von 27 Mitarbeitern, hauptsächlich am Standort Berlin, der bis auf die Produktion geschlossen wird. Zukünftig wird das Unternehmen von München aus gelenkt.

„Wir müssen die frühe Forschung on hold setzen und werden uns ganz auf die Vermarktung des Produktes fokussieren“, sagte Christian von Volkmann, der Finanzchef von Magforce, transkript.de. Sichtbares Ergebnis des Ganzen wird eine klinische Post-Marketing-Studie sein, die im Frühjahr des kommenden Jahres starten und den Nutzen von Magforce‘s Nano-Therapie in der Anwendung gegen Krebs belegen soll. Von Volkmann – seit Mai 2012 im Management – erhebt schwere Vorwürfe gegen die alte Führung des Unternehmens. Sie habe es versäumt, Meinungsbildner in den Entwicklungsprozess einzubeziehen. Das Unternehmen sei zwar stark in den Medien vertreten gewesen, habe aber versäumt, Ärzte einzubinden. Teilweise seien diese von Patientenfragen überrascht worden. „Mit dem Eintreten von Hoda Twafik als Vice President Medical Affairs hat sich das ab Mitte 2012 grundlegend geändert“, so der CFO. Magforce gewinne Vertrauen. Da die Therapie und die zugehörigen Geräte als Medizinprodukte gelten, sei bislang nur eine CE-Zulassung notwendig gewesen. Die werde nun mit neuen klinischen Daten unterfüttert. So solle auch eine Partnerschaft eingegangen werden. Magforce hatte zum Jahresende 2011 rund 14.000 Euro auf dem Konto. Im Frühjahr gelang eine Kapitalerhöhung in Höhe von 4,5 Mio. Euro. 2011 wurden 8,6 Mio. Euro Verlust eingefahren. Es gebe feste Zusagen des Hauptaktionärs Nanostart, weiterzufinanzieren, so von Volkmann. Magforce injiziert Nanopartikel in den Tumor und erhitzt diese in einem Magnetfeld, so dass das Tumorgewebe abstirbt.

© transkript.de/pd

http://www.transkript.de/nachrichten/wirtschaft/2012-03/entlassungen-bei-magforce.html

Statistik

30.06.2016 Mit einem Umsatz von 8,2 Mrd. Euro wird die Bedeutung von Biotech-Arzneien für die Patientenversorgung immer größer, das belegt die jüngste Studie des Branchenverbandes VFA Bio.

Übernahme

29.06.2016 Der Laborausrüster Sartorius hat das US-Unternehmen Intellicyt übernommen und stärkt damit seine Biopharma-Aktivitäten.

Lizenzierung

28.06.2016 Der Aachener Arzneientwickler Paion AG hat sein Narkosemittel Remimazolam in den USA mit Cosmo Pharmaceuticals verpartnert.

Strategie

27.06.2016 Die Pharmakonzerne Sanofi und Boehringer haben sich auf die endgültigen Bedingungen für den Tausch von Geschäftseinheiten geeinigt.

Neubau

23.06.2016 Der Wiener Impfstoffentwickler Affiris AG hat im Rahmen einer Kapitalerhöhung 10 Mio. Euro eingeworben.

Forschung & Entwicklung

22.06.2016 Den Wert der Projekte in seiner Forschungspipeline hat der Spezialchemiekonzern Evonik um rund 500 Mio. Euro gesteigert – auch dank neuer Innovationen in der Biotechnologie.

Strategie

20.06.2016 Der Schweizer Konzern Nestlé setzt für weiteres Wachstum eher auf Afrika als auf ein verstärktes Engagement im Pharma-Bereich.

Klinische Entwicklung

17.06.2016 Die Heidelberger Apogenix AG hat neue klinische Daten für ihren Entwicklungskandidaten APG101 vorgelegt.

Finanzierung

16.06.2016 Der Lörracher Antibiotika-Entwickler Allecra Therapeutics hat in einer Serie B-Finanzierung 22 Mio. Euro eingeworben.

Kurszettel

Alle Kurse

TOP

  • THERAMETRICS0.04 CHF33.33%
  • BIOFRONTERA2.81 EUR6.04%
  • VITA 344.22 EUR5.50%

FLOP

  • WILEX1.75 EUR-5.41%
  • CO.DON2.73 EUR-5.21%
  • FORMYCON17.80 EUR-2.20%

TOP

  • ADDEX2.63 CHF14.3%
  • PAION2.12 EUR9.8%
  • MAGFORCE5.00 EUR9.6%

FLOP

  • SARTORIUS70.00 EUR-72.0%
  • MORPHOSYS37.33 EUR-25.5%
  • MEDIGENE6.66 EUR-16.4%

TOP

  • BIOFRONTERA2.81 EUR28.9%
  • LONZA161.20 CHF25.5%
  • ACTELION163.20 CHF18.7%

FLOP

  • BB BIOTECH41.41 EUR-84.5%
  • BIOTEST16.74 EUR-76.1%
  • SARTORIUS70.00 EUR-58.3%

Angaben ohne Gewähr, Stand: 01.07.2016

Aktuelle Ausgabe

Alle Ausgaben

Nachrichten

Wissenschaft

Aktuelle News auf Laborwelt.de

Produkt-Highlight

Produkte