Wirtschaft

Medicyte: 4,2 Mio. Euro EU-Gelder
Bild vergrößern

Forschungsförderung

Medicyte: 4,2 Mio. Euro EU-Gelder

03.07.2012 - Die Heidelberger Medicyte AG hat gemeinsam mit ihren Partnern 4,2 Mio. Euro EU-Fördergelder für das Re-Liver-Projekt eingeworben.

Neben dem Zellkulturspezialisten Medicyte ist das britische Unternehmen The Electrospinning Company sowie die Universitäten in Manchester und Pisa an dem Projekt beteiligt. Das Projektmanagment übernimmt die Firma GABO:mi. Das Ziel des Konsortiums ist es, eine künstliche biomimetische Leber zu entwickeln, die eines Tages als Transplantat eingesetzt werden kann. Auch der medizinischen Forschung könnten die künstlichen Organe neuen Schwung verleihen. Medikamententests an den Organen aus dem Labor könnten weitaus präzisere Ergebnisse liefern als bisher Zellkulturen und so die Translation von Entwicklungskandidaten zu wirksamen Medikamenten beschleunigen.

In der EU leiden etwa 6% der Menschen an einer chronischen Leberkrankheit. Obwohl es bei der Leber die Möglichkeit zur Lebendspende gibt, übersteigt die Zahl der potentiellen Empfänger die Zahl der verfügbaren Transplantate. In Deutschland wurden 2011 insgesamt 1.199 Lebertransplantationen durchgeführt, gleichzeitig wurden 1.792 Patienten zur Lebertransplantation neu angemeldet. In ganz Europa warten aktuell mehr als 10.000 Menschen auf eine Spenderleber.

http://www.transkript.de/nachrichten/wirtschaft/2012-03/medicyte-42-mio-euro-eu-gelder.html

Lizenzierung

22.08.2014 Die Morphosys AG lizenziert einen präklinischen bispezifischen Antikörper zur Behandlung von Prostatakrebs ein. Der US-Entwickler Emergent Biosolutions erhält dafür bis zu 138 Mio. Euro.

Klage

21.08.2014 Bei der Biofrontera AG verlieren die Verantwortlichen die Geduld mit einem ehemaligen Lieferanten. Strittige Forderungen sollen durch eine Klage gegen die Biosynth AG abgewehrt werden.

Kooperation

20.08.2014 Der britische Ableger der Evotec AG und die Stiftung Medicines for Malaria Venture (MMV) arbeiten künftig zusammen. Um die Wirkstoffentwicklung gegen vernachlässigte Krankheiten voranzutreiben, unterstützt Evotec die Stiftung bei der Substanzverwaltung.

Finanzierung

18.08.2014 Durch den Verkauf von 200.000 Namensaktien hat die Schweizer Santhera AG rund 13,4 Mio. CHF eingenommen.

Finanzierung

15.08.2014 Eine US-Regierungsstelle hat der Schweizer Evolva SA eine Finanzspritze von bis zu 15 Mio. US-Dollar zugesichert. Das Ziel: Ein Antibiotikum gegen eine potentielle Bioterror-Waffe zu entwickeln.

Übernahme

13.08.2014 Der Gentherapie-Spezialist Uniqure in Amsterdam übernimmt die deutsche Inocard GmbH. Das Start-up entwickelt eine Gentherapie zur Behandlung der Herzinsuffizienz.

Übernahme

12.08.2014 Die Auris Medical Holding AG hat den Börsengang geschafft. In einem schwierigen Marktumfeld kamen immerhin rund 38 Mio. Euro zusammen.

Übernahme

11.08.2014 Der Labordienstleister Synlab übernimmt die Swiss Bioanalytics AG im Großraum Basel.

Klinische Studien

06.08.2014 Das Herzmedikament LCZ696 könnte für Novartis der nächste Blockbuster werden, glauben Analysten. Dabei sind Phase III-Daten noch nicht einmal veröffentlicht.

Übernahme

05.08.2014 Der Pharmakonzern Roche weitet sein Engagement im Bereich RNAi-Technologien aus. Bis zu 335 Mio. Euro zahlen die Schweizer für die Übernahme des dänischen Unternehmens Santaris Pharma A/S.

Kurszettel

Alle Kurse

TOP

  • 4SC1.23 EUR6.03%
  • VITA 343.96 EUR4.49%
  • WILEX2.36 EUR4.42%

FLOP

  • CYTOS0.26 CHF-3.70%
  • MOLOGEN7.10 EUR-2.74%
  • ADDEX4.00 CHF-1.72%

TOP

  • SANTHERA82.95 CHF19.7%
  • MAGFORCE6.50 EUR10.2%
  • LONZA101.10 CHF7.1%

FLOP

  • MOLOGEN7.10 EUR-24.5%
  • WILEX2.36 EUR-24.4%
  • 4SC1.23 EUR-15.2%

TOP

  • SANTHERA82.95 CHF3850.0%
  • CO.DON2.50 EUR228.9%
  • PAION2.48 EUR198.8%

FLOP

  • CYTOS0.26 CHF-93.5%
  • MEDIGENE4.65 EUR-67.7%
  • MERCK KGAA64.40 EUR-45.7%

Angaben ohne Gewähr, Stand: 21.08.2014

Aktuelle Ausgabe

Alle Ausgaben

Nachrichten

Wissenschaft

Produkt-Highlight

Produkte