Wirtschaft

Medigene, Qiagen, Wilex mit News
Bild vergrößern

Lizenzen & Zulassungen

Medigene, Qiagen, Wilex mit News

09.07.2012 - Medigene, Qiagen, Wilex: Gleich drei deutsche Biotechnologie-Unternehmen füllen das Sommerloch mit guten Nachrichten.

Was lange währt, wird endlich gut: Die Medigene AG hat nach jahrelanger Suche einen Lizenzpartner für ihren Entwicklungskandidaten EndoTAG-1 gefunden. Das zur Sinphar Pharmaceutical-Gruppe gehörende taiwanesische Unternehmen Syncore Biotechnology Co., Ltd. sichert sich den Zugriff auf den Krebswirkstoff für die asiatischen Märkte sowie Australien und Neuseeland. Medigene behält die Rechte in den übrigen Regionen. Zudem überweist Syncore eine Vorabzahlung, Meilenstein-Prämien und Lizenzgebühren in ungenannter Höhe. Seinem neuen Partner kommt Medigene entgegen. Hieß es im Geschäftbericht 2011 noch: „Es ist vorgesehen, dass der oder die Partner die weitere Entwicklung und Vermarktung des Medikamentenkandidaten übernehmen“, so plant das Münchener Unternehmen nun doch selbst eine Phase III-Studie durchzuführen, um die Paclitaxel-Lipid-Formulierung bis zum Jahr 2018 zur Zulassung zu bringen. Immmerhin: Syncore trägt die Hälfte der Studienkosten.

Die Münchener Wilex AG erhält aus ihrer Partnerschaft mit dem US-Unternehmen Prometheus Laboratories Inc. eine weitere Millionenzahlung. Für die Auslizenzierung der US-Vermarktungsrechte am Krebswirkstoff Rencarex erhält Wilex weitere 17,5 Mio. US-Dollar. „Darüber hinaus erhöht sich die Meilensteinzahlung bei Einreichung des Zulassungsantrags von Rencarex um 2,5 Mio. US-Dollar und ersetzt einen späteren Meilenstein in gleicher Höhe“, teilten die Münchner am 6. Juli mit. Im Lizenzdeal für den Antikörperwirkstoff mit Prometheus hatte sich Wilex die Wahl zwischen zwei Prämienmodellen einräumen lassen: Gewählt werden konnte zwischen Barzahlungen zu festgelegten Zeitpunkten oder den Vermarktungsrechten an einem nicht näher bezeichneten Produkt in Europa. Hier hat sich Wilex nun offenbar gegen die Vertriebsrechte entschieden.

Eine für den deutschen Diagnostikspezialisten Qiagen wichtige Entscheidung hat Anfang Juli auch die US-amerikansiche Arzneimittelaufsicht FDA getroffen. Mit der Zulassung des Therascreen KRAS RGQ PCR-Kits, hat die Behörde das erste therapiebegleitende Diagnostikum von Qiagen abgesegnet. Damit kann das Produkt nun als Companion Diagnostic für die Verwendung mit Erbitux (Cetuximab) zur Behandlung von Patienten mit metastasierendem Darmkrebs eingesetzt werden.

http://www.transkript.de/nachrichten/wirtschaft/2012-03/medigene-qiagen-wilex-mit-news.html

IPO

23.10.2014 Die Schweizer Molecular Partners AG hat ihr Börsendebüt abgesagt. Den Stopp der IPO-Vorbereitungen begründete das Unternehmen mit den „ungünstigen Marktbedingungen“.

Übernahme

22.10.2014 Der Bioanalytik-Spezialist Eurofins Scientific SE ist künftig mit einer eigenen Tochtergesellschaft in Österreich vertreten.

Lizenzen

21.10.2014 Roche hat sich den Zugriff auf einen Krebswirkstoff des US-Unternehmens Newlink Genetics gesichert. Die US-Tochter Genentech zahlt dafür 150 Mio. US-Dollar vorab.

Pflanzenzucht

20.10.2014 Mit der KWS Saat AG verlagert auch der letzte große Saatgutentwickler in Deutschland seine gentechnische Forschung in die USA.

Zulassung

17.10.2014 Die Epigenomics AG hat eine Kapitalerhöhung über rund 4,2 Mio. Euro abgeschlossen. Auch bei einer zulassungsrelevanten Studie für den Septin9-Darmkrebstest meldet das Berliner Unternehmen Fortschritte.

Zulassung

16.10.2014 Schneller als erwartet haben Boehringer Ingelheim und Roche von der FDA grünes Licht für ihre Arzneien gegen Idiopathische Lungenfibrose (IPF) erhalten.

Technologieplattform

15.10.2014 Der Antikörper-Spezialist Morphosys übernimmt die Lanthipeptid-Plattform seiner Beteiligung Lanthio Pharma komplett.

Finanzierung

14.10.2014 Eine der zuletzt selten gewordenen Serie-A-Runden konnte die Bonner Rigontec GmbH anstoßen. Das Unternehmen erhält von seinen Investoren bis zum ersten Closing 9,45 Mio. Euro für die Entwicklung RNA-basierter Immuntherapien.

Börsengang

13.10.2014 Biotech-Börsengänge sind wieder in Mode: Die Probiodrug AG in Halle (Saale) will mit ihrem Börsengang 32 Mio. Euro einnehmen. Die Schweizer Molecular Partners AG hofft bei ihrem IPO auf Einnahmen von 145 Mio. Euro.

Klinische Entwicklung

10.10.2014 Der US-amerikanische Biotech-Konzern Amgen hat die Zulassung für das in Deutschland entwickelte Immunmolekül Blinatumomab beantragt.

Kurszettel

Alle Kurse

TOP

  • 4SC0.97 EUR15.48%
  • THERAMETRICS0.08 CHF14.29%
  • CYTOS0.17 CHF13.33%

FLOP

  • MOLOGEN6.60 EUR-13.16%
  • WILEX2.15 EUR-1.83%
  • ADDEX3.40 CHF-1.16%

TOP

  • BIOFRONTERA2.92 EUR32.7%
  • BB BIOTECH157.00 EUR7.2%
  • ADDEX3.40 CHF6.6%

FLOP

  • PAION2.22 EUR-31.9%
  • CYTOS0.17 CHF-19.0%
  • MAGFORCE5.95 EUR-15.6%

TOP

  • SANTHERA84.30 CHF2248.2%
  • CO.DON2.84 EUR202.1%
  • PAION2.22 EUR161.2%

FLOP

  • CYTOS0.17 CHF-95.7%
  • 4SC0.97 EUR-44.3%
  • THERAMETRICS0.08 CHF-42.9%

Angaben ohne Gewähr, Stand: 22.10.2014

Aktuelle Ausgabe

Alle Ausgaben

Nachrichten

Wissenschaft

Aktuelle News auf Laborwelt.de

Produkt-Highlight

Produkte