Wirtschaft

Medigene, Qiagen, Wilex mit News
Bild vergrößern

Lizenzen & Zulassungen

Medigene, Qiagen, Wilex mit News

09.07.2012 - Medigene, Qiagen, Wilex: Gleich drei deutsche Biotechnologie-Unternehmen füllen das Sommerloch mit guten Nachrichten.

Was lange währt, wird endlich gut: Die Medigene AG hat nach jahrelanger Suche einen Lizenzpartner für ihren Entwicklungskandidaten EndoTAG-1 gefunden. Das zur Sinphar Pharmaceutical-Gruppe gehörende taiwanesische Unternehmen Syncore Biotechnology Co., Ltd. sichert sich den Zugriff auf den Krebswirkstoff für die asiatischen Märkte sowie Australien und Neuseeland. Medigene behält die Rechte in den übrigen Regionen. Zudem überweist Syncore eine Vorabzahlung, Meilenstein-Prämien und Lizenzgebühren in ungenannter Höhe. Seinem neuen Partner kommt Medigene entgegen. Hieß es im Geschäftbericht 2011 noch: „Es ist vorgesehen, dass der oder die Partner die weitere Entwicklung und Vermarktung des Medikamentenkandidaten übernehmen“, so plant das Münchener Unternehmen nun doch selbst eine Phase III-Studie durchzuführen, um die Paclitaxel-Lipid-Formulierung bis zum Jahr 2018 zur Zulassung zu bringen. Immmerhin: Syncore trägt die Hälfte der Studienkosten.

Die Münchener Wilex AG erhält aus ihrer Partnerschaft mit dem US-Unternehmen Prometheus Laboratories Inc. eine weitere Millionenzahlung. Für die Auslizenzierung der US-Vermarktungsrechte am Krebswirkstoff Rencarex erhält Wilex weitere 17,5 Mio. US-Dollar. „Darüber hinaus erhöht sich die Meilensteinzahlung bei Einreichung des Zulassungsantrags von Rencarex um 2,5 Mio. US-Dollar und ersetzt einen späteren Meilenstein in gleicher Höhe“, teilten die Münchner am 6. Juli mit. Im Lizenzdeal für den Antikörperwirkstoff mit Prometheus hatte sich Wilex die Wahl zwischen zwei Prämienmodellen einräumen lassen: Gewählt werden konnte zwischen Barzahlungen zu festgelegten Zeitpunkten oder den Vermarktungsrechten an einem nicht näher bezeichneten Produkt in Europa. Hier hat sich Wilex nun offenbar gegen die Vertriebsrechte entschieden.

Eine für den deutschen Diagnostikspezialisten Qiagen wichtige Entscheidung hat Anfang Juli auch die US-amerikansiche Arzneimittelaufsicht FDA getroffen. Mit der Zulassung des Therascreen KRAS RGQ PCR-Kits, hat die Behörde das erste therapiebegleitende Diagnostikum von Qiagen abgesegnet. Damit kann das Produkt nun als Companion Diagnostic für die Verwendung mit Erbitux (Cetuximab) zur Behandlung von Patienten mit metastasierendem Darmkrebs eingesetzt werden.

http://www.transkript.de/nachrichten/wirtschaft/2012-03/medigene-qiagen-wilex-mit-news.html

Venture Capital

22.07.2016 Die Inflarx GmbH in Jena hat im Rahmen einer Serie-C-Finanzierungsrunde rund 31 Mio. Euro eingeworben, um die weitere klinische Entwicklung des Antikörpers IFX-1 zu finanzieren.

Venture Capital

21.07.2016 Der Schweizer Krebsspezialist Nextech Invest hat Mitte Juli das finale Closing für seinen 64 Mio. US-Dollar umfassenden Oncology IV-Fonds vorgenommen.

Bioökonomie

20.07.2016 Die Evonik Industries AG hat im brasilianischen Castro eine neue Anlage zur Herstellung der Futtermittel-Aminosäure Biolys in Betrieb genommen.

Kapitalerhöhung

19.07.2016 Die Sygnis AG in Heidelberg hat eine Kapitalerhöhung über 5,3 Mio. Euro abgeschlossen. Damit wird die Übernahme eines britischen Unternehmens finanziert.

Gewebezucht

15.07.2016 Die Bauerfeind AG, Hersteller für medizinische Hilfsmittel, übernimmt ein Viertel der Aktienanteile des Gewebezucht-Spezialisten Codon.

Branchenanalyse

14.07.2016 Die bayerische Biotech-Szene hat sich 2015 positiv entwickelt. Das geht aus neuen Zahlen der bayerischen Biotech-Clusterorganisation BioM hervor. Diese wurden Mitte Juli bei der Presselounge im Innovations- und Gründerzentrum IZB in Martinsried vorgestellt.

Studienstart

14.07.2016 Am Uniklinikum Heidelberg wurde der erste Patient mit Glioblastom im Rahmen einer Phase I-Studie mit der oralen T-Zell-Immuntherapie der schweizerisch-deutschen Biotech-Firma Vaximm behandelt.

Finanzierung

12.07.2016 Elastische und reißfeste Biopolymere aus Seidenproteinen bieten sich nicht nur für technische, sondern auch medizinische Anwendungen an. Daher will die Amsilk GmbH ihre Produkte mit neu eingeworbenem Kapital nun auch für die Medizintechnik weiterentwickeln.

Sygnis

11.07.2016 Ein neues Kit der Heidelberger Firma Sygnis, das ganze Genome aus Einzelzellen amplifiziert, wird jetzt weltweit vermarktet.

Kurszettel

Alle Kurse

TOP

  • MOLOGEN1.50 EUR12.78%
  • ADDEX2.63 CHF3.14%
  • BIOFRONTERA2.83 EUR2.54%

FLOP

  • EVOLVA0.76 CHF-1.30%
  • FORMYCON18.26 EUR-1.24%
  • MAGFORCE4.80 EUR-1.03%

TOP

  • THERAMETRICS0.05 CHF25.0%
  • PAION2.14 EUR22.3%
  • BIOFRONTERA2.83 EUR17.9%

FLOP

  • MOLOGEN1.50 EUR-40.0%
  • SANTHERA56.75 CHF-18.9%
  • 4SC2.31 EUR-5.7%

TOP

  • LONZA181.70 CHF33.3%
  • BIOFRONTERA2.83 EUR32.9%
  • EVOTEC4.04 EUR21.0%

FLOP

  • BB BIOTECH45.22 EUR-84.5%
  • MOLOGEN1.50 EUR-69.9%
  • SARTORIUS71.97 EUR-61.3%

Angaben ohne Gewähr, Stand: 23.07.2016

Aktuelle Ausgabe

Alle Ausgaben

Nachrichten

Wissenschaft

Aktuelle News auf Laborwelt.de

Produkt-Highlight

Produkte