Wirtschaft

Morphosys mit Studienerfolg
Bild vergrößern

Kooperation

Morphosys mit Studienerfolg

24.09.2012 - Beim wichtigsten eigenen Medikamentenkandidaten gelingt der Morphosys AG ein Durchbruch: Eine Phase Ib/IIa-Studie erreicht alle Zielpunkte.

Der Antikörper MOR103 soll zur Behandlung der rheumatoiden Arthritis (RA) eingesetzt werden. In allen verabreichten Dosierungen erwies sich das gegen das Zytokin GM-CSF gerichtete Molekül als sicher und gut verträglich. "Wir sind sehr begeistert von den Ergebnissen der Studie", sagte Arndt Schottelius, Entwicklungsvorstand der Morphosys AG. Damit könnte MOR103 der erste Vertreter einer neuen Therapieklasse für RA-Patienten zu werden. Zum ersten Mal ist es Morphosys gelungen, für einen der selbstentwickelten Antikörper aus der Hucal-Bibliothek einen Konzeptbeweis zu erbringen.

Im Rahmen der Studie wurde 96 Patienten mit leicht bis mittelschwer ausgeprägter rheumatoider Arthritis MOR103 in vier wöchentlichen Dosen von je 0,3 mg/kg, 1,0 mg/kg oder 1,5 mg/kg verabreicht. Die Mehrzahl der Studienteilnehmer wurde parallel mit krankheitsmodifizierenden Antirheumatika behandelt. Primärer Endpunkt der Studie war die Evaluierung der Sicherheit und Verträglichkeit von MOR103. Als sekundäre Endpunkte wurden die pharmakokinetischen Eigenschaften und die Immunogenität des Wirkstoffes untersucht sowie sein Potential, die klinischen Symptome bei RA-Patienten zu verbessern.

Die Ergebnisse seien „hervorragend“, betonte der medizinische Leiter der Studie, Harald Burkhardt. „In Anbetracht der Kürze der Studie, in der der Wirkstoff erstmals an Patienten untersucht wurde, zeigte MOR103 eine sehr vielversprechende klinische Aktivität und schnell einsetzende Wirkung mit sehr positiven Sicherheitsdaten.“ Die Wirksamkeit wurde mit Hilfe sogenannter Krankheits-Scores gemessen, bei denen anhand der Anzahl druckschmerzempfindlicher und geschwollener Gelenke, einer Schmerzskala sowie weiterer Parameter die Schwere der Krankheit abgeschätzt wird. Die besten Ergebnisse wurden in der Kohorte mit der Dosierung 1,0 mg/kg erzielt. Nach vier Wochen zeigte sich bei mehr als zwei Drittel (68%) der Patienten eine deutliche Verbesserung der klinischen Symptome (ACR20).

An der Börse katapultierten die Neuigkeiten die Morphosys-Aktie mit Kursgewinnen von rund 15% an die Spitze des Tec-Dax’. Am 24. September startete das Papier mit einem Kurs von 22,50 Euro in den Handelstag. Morphosys kündigte unterdessen an, MOR103 nun an einen Partner auslizenzieren zu wollen.

© transkript.de/bk

Kooperation

17.04.2014 Das Dortmunder Lead Discovery Center (LDC) dehnt sein Kooperationsnetzwerk bis nach Japan aus. Gemeinsam mit dem Pharmakonzern Daiichi Sankyo wird künftig nach neuen Wirkstoffen gesucht.

Insolvenz

15.04.2014 Die Cytos AG in Schlieren gibt nach einem Fehlschlag in einer Phase IIb-Studie auf. Nun wird eine Liquidation geprüft, es droht aber auch der Gang in die Insolvenz.

Veranstaltung

11.04.2014 Insgesamt 780 Teilnehmer fanden am 9. und 10. April den Weg zu den „Deutschen Biotechnologietagen 2014“ nach Hamburg – so viele wie noch nie.

Schweiz

10.04.2014 Anlässlich der Vorstellung des Swiss Biotech Reports traf sich die Biotech-Prominenz des Alpenlandes zum Swiss Biotech Day in Zürich.

Statistik

09.04.2014 Verbesserte Finanzierung an der Börse, Stagnation bei Umsatz- und Mitarbeiterzahlen, rückläufige Forschungsausgaben – laut aktuellem Branchenreport war 2013 ein durchwachsenes Jahr für die deutsche Biotechnologie.

Übernahme

08.04.2014 Mit einer Millioneninvestition baut Roche sein Engagement in der Point-of-Care-Diagnostik aus. Das US-Unternehmen Iquum wird übernommen. Im Bereich Epigenetik kooperieren die Schweizer zudem künftig mit der spanischen Firma Oryzon.

Kooperation

07.04.2014 Die Berliner Noxxon Pharma AG hat erste Daten aus der klinischen Phase IIa für eines ihrer Spiegelmere vorgelegt. Demnach ist der Wirkstoff Emapticap Pegol (NOX-E36) in diabetischer Nephropathie wirksam und sicher.

Kooperation

03.04.2014 Die Pharmakonzerne Merck KGaA und Pfizer Inc. kooperieren mit dem US-amerikanischen Broad Institute, um neue Biomarker für Lupus zu identifizieren.

Kooperation

02.04.2014 Die Alacris Theranostics GmbH kooperiert künftig mit der Walldorfer SAP AG. Damit lassen sich künftig möglicherweise noch schneller personalisierte Behandlungsansätze für Krebspatienten finden.

Kooperation

01.04.2014 Der britische Schmerzmittelexperte Convergence Pharmaceuticals Holdings Ltd in Cambridge und die Hamburger Evotec AG schließen eine Allianz: Gemeinsam wollen sie neue Produkte gegen chronische Schmerzen entwickeln.

Kurszettel

Alle Kurse

TOP

  • VITA 345.70 EUR13.5%
  • MEDIGENE5.30 EUR12.5%
  • PAION3.33 EUR9.2%

FLOP

  • WILEX0.84 EUR-8.7%
  • FORMYCON6.92 EUR-2.5%
  • BIOFRONTERA3.20 EUR-1.8%

TOP

  • WILEX0.84 EUR47.4%
  • CO.DON3.30 EUR15.8%
  • SYNGENTA348.00 CHF7.8%

FLOP

  • CYTOS0.17 CHF-93.8%
  • EPIGENOMICS5.49 EUR-33.0%
  • 4SC1.20 EUR-18.4%

TOP

  • PAION3.33 EUR412.3%
  • CO.DON3.30 EUR230.0%
  • EPIGENOMICS5.49 EUR210.2%

FLOP

  • CYTOS0.17 CHF-96.0%
  • AGENNIX0.04 EUR-80.0%
  • ADDEX2.00 CHF-71.4%

Angaben ohne Gewähr, Stand: 22.04.2014

Aktuelle Ausgabe

Alle Ausgaben

Nachrichten

Wissenschaft

Aktuelle News auf Laborwelt.de

Produkt-Highlight

Produkte