Wirtschaft

Novartis: Grünes Licht für Jakavi
Bild vergrößern

Zulassung

Novartis: Grünes Licht für Jakavi

30.08.2012 - Der Schweizer Pharmakonzern Novartis AG hat von der EU-Kommission die Zulassung für das Krebsmedikament Jakavi erhalten.

Grundlage der Zulassung waren die Ergebnisse der sogenannten Comfort-Studie. Der JAK 1-  und JAK 2-Inhibitor kann ab sofort zur Behandlung der Myelofibrose eingesetzt werden. Diese seltene Erkrankung trifft nach Angaben von Novartis zwischen einer und zwei von 100.000 Personen jährlich. Dabei kommt es zu einer fortschreitenden Verfaserung (Fibrosierung) des Knochenmarks, bei der das blutbildende Knochenmarkgewebe schrittweise durch Bindegewebe ersetzt wird. Das Leiden führt nicht nur zu extremer Müdigkeit, Juckreiz und Gewichtsverlust, sondern verkürzt auch die Lebensdauer stark: Patienten mit Myelofibrose haben eine mittlere Lebenserwartung von 5,7 Jahren nach der Diagnose.

Novartis hatte den niedermolekularen Wirkstoff INC424 (Ruxolitinib) ursprünglich vom US-Unternehmen Incyte einlizenziert, welches das Produkt seit dem vergangenen Jahr auf dem US-Markt vertreibt. Aufgrund der starken klinischen Daten gingen Analysten trotz der geringen Zahl an Patienten weltweit zunächst von einem Spitzenumsatz von 400 Mio. US-$ aus. Die von Incyte am 2. August präsentierten Umsatzzahlen deuten hingegen auf ein begrenztes Potential hin, warnt der Analyst Andrew Weiss von Vontobel Research. Der Aktienkurs von Incyte sei nach Bekanntgabe der Zahlen um 21% abgestürzt, da die Umsatzentwicklung auf ein schwaches Wachstum hingedeutet hätte. Da viele Analysten die Zulassung von Jakavi nach einer positiven CHMP-Empfehlung im April dieses Jahres ohnehin als sehr wahrscheinlich eingestuft hätten, sei der Erfolg im Aktienkurs bereits weitgehend eingepreist gewesen. Die Analysten von Vontobel Research bestätigen ihr "reduce"-Rating und das Kursziel von CHF 50 für die Novartis-Aktie. An der Schweizer Börse notierte das Papier zuletzt mit leichten Abschlägen bei rund 56,50 Euro.

http://www.transkript.de/nachrichten/wirtschaft/2012-03/novartis-gruenes-licht-fuer-jakavi.html

Finanzierung

31.07.2015 Um die Markteinführung des eigenen Wirkstoffkandidaten Raxone vorzubereiten, plant Santhera die Ausgabe von 300.000 neuen Aktien.

Finanzierung

30.07.2015 Der Wirkstoffentwickler 4SC in Martinsried hat seine 29 Mio. Euro schwere Kapitalerhöhung, die im vergangenen Juni begonnen wurde, formal abgeschlossen.

Personalia

28.07.2015 Führungswechsel bei der Brain AG in Zwingenberg. An der Unternehmensspitze folgt Technologie-Chef Jürgen Eck auf den bisherigen Vorstandsvorsitzenden Holger Zinke, der in den Aufsichtsrat wechselt. Nach dem robusten Wachstum der vergangenen Jahre wird die Führungsmannschaft personell verstärkt.

Zulassung

27.07.2015 Rund 18,5 Mio. Euro investiert ein Konsortium von Wagniskapitalgebern in den Wirkstoffformulierer Leon Nanodrugs GmbH in München. Es ist eine der größten Serie A-Runden in Deutschland in diesem Jahr.

Zulassung

27.07.2015 Der Schweizer Wirkstoffentwickler Basilea Pharmaceutica AG hat für sein Antimykotikum Isavuconazol eine Zulassungsempfehlung für Europa erhalten.

Personalia

24.07.2015 Matthias Schroff, Vorstandsvorsitzender der Mologen AG, und der Jörg Petraß, Finanzvorstand des Berliner Wirkstoffentwicklers, verlassen das Unternehmen. Neue Mologen-Chefin wird die bisherige Paion-Forschungsleiterin Mariola Söhngen.

Finanzierung

23.07.2015 Die Kölner Cevec Pharmaceuticals GmbH und die Leukocare AG in München haben von ihren Investoren frisches Kapital eingeworben. Insgesamt kam ein mittlerer einstelliger Millionenbetrag zusammen.

Forschungsförderung

22.07.2015 Ein Konsortium um den klinischen Forschungsdienstleister CTC North GmbH & Co. KG in Hamburg startet mit EU-Förderung eine klinische Studie. Getestet wird eine neue Kombinationstherapie zur Behandlung von Schlaganfällen.

Finanzierung

20.07.2015 Die Molecular Partners AG in Schlieren baut ihre Kooperation mit dem US-Unternehmen Allergan für die Entwicklung von Arzneien gegen Augenkrankheiten aus. Die Schweizer profitieren von beschleunigten Meilensteinzahlungen.

Finanzierung

20.07.2015 Der Münchner Wagniskapitalfinanzierer TVM investiert nach langer Pause wieder in Deutschland. Profitieren soll zunächst ein Wirkstoffformulierer aus München.

Kurszettel

Alle Kurse

TOP

  • PAION2.48 EUR5.53%
  • BASILEA106.50 CHF2.90%
  • VITA 345.53 EUR2.60%

FLOP

  • WILEX3.16 EUR-2.17%
  • FORMYCON28.39 EUR-1.73%
  • SANTHERA94.40 CHF-0.84%

TOP

  • FORMYCON28.39 EUR17.2%
  • SARTORIUS198.40 EUR15.5%
  • QIAGEN NV25.52 EUR12.9%

FLOP

  • BIOTEST25.52 EUR-64.1%
  • CYTOS0.45 CHF-18.2%
  • 4SC4.10 EUR-16.0%

TOP

  • FORMYCON28.39 EUR323.1%
  • 4SC4.10 EUR215.4%
  • BB BIOTECH294.30 EUR127.4%

FLOP

  • BIOTEST25.52 EUR-68.3%
  • MOLOGEN4.90 EUR-42.4%
  • ADDEX2.96 CHF-22.1%

Angaben ohne Gewähr, Stand: 31.07.2015

Aktuelle Ausgabe

Alle Ausgaben

Nachrichten

Wissenschaft

Aktuelle News auf Laborwelt.de

Produkt-Highlight

Produkte