Wirtschaft

Venter schnappt sich Febit-IP
Bild vergrößern

Patente

Venter schnappt sich Febit-IP

19.09.2012 - Auf der Suche nach neuen Patenten wurde Craig Venters Firma Synthetic Genomics ausgerechnet beim einstigen deutschen Biotech-Star Febit fündig.

Die aktuelle Vereinbarung umfasse die weltweiten Rechte an sieben Patenten. Die Schutzrechte betreffen Methoden zur Synthese von Nukleotidpolymeren und zur gezielten Extraktion von synthetisierten Nukleotidsträngen mit gesicherter Sequenzfolge, gab Synthetic Genomics Incorporated (SGI) bekannt. Das Unternehmen will die neuen Techniken nutzen, um Genabschnitte parallel zu synthetisieren und anschließend die jeweils passenden Sequenzen zu doppelsträngigen DNA-Konstrukten und Genen zusammenzuführen. „Die Methoden könnten die Kosten zur DNA-Synthese drastisch verringern“, hoffen die Verantwortlichen der New Yorker Firma. Unternehmensgründer Craig Venter will die drei neu erworbenen Patentfamilien nutzen, um SGIs Produktentwicklungen unter anderem im Bereich der Biokraftstoffe und synthetische Vakzine weiter voranzutreiben.

In der deutschen Biotech-Szene war die 1998 in Mannheim gegründete Febit Synbio AG einst ein gefeierter Star. Das Unternehmen spezialisierte sich auf die Entwicklung eines vollautomatisierten Microarray-Gerätes namens Geniom. Die Nachricht im Sommer 2004, dass die febit AG in Mannheim Insolvenz anmelden musste, kam völlig überraschend. Erst Ende 2002 konnte Febit den Abschluss einer der damals größten VC-Finanzierungsrunden für ein deutsches Biotechnologie-Unternehmen bekanntgeben und hatte bereits erste Geräte ausgeliefert. Im April 2005 übernahm die Febit Biotech GmbH mit Sitz in Heidelberg von der ehemaligen Febit AG Patente, Geräte und Bausätze. Ausgestattet mit Kapital von den Investoren Dietmar und Oliver Hopp sollte auf Basis der Geniom-Produktplattform ein Systemgeschäft aufgebaut werden. Der große Erfolg blieb Febit jedoch verwehrt.

Im Zuge einer grundlegenden Restrukturierung im Sommer 2011 wurde als neuer Geschäftsschwerpunkt die Entdeckung und Validierung von microRNA-Biomarkern aus dem Blut festgelegt. Als Konsequenz der strategischen Neuorientierung wurde das Unternehmen im Dezember 2011 in Comprehensive Biomarker Center GmbH (CBC) umbenannt.

© transkript.de/bk

http://www.transkript.de/nachrichten/wirtschaft/2012-03/venter-schnappt-sich-febit-ip.html

Kooperation

20.08.2014 Der britische Ableger der Evotec AG und die Stiftung Medicines for Malaria Venture (MMV) arbeiten künftig zusammen. Um die Wirkstoffentwicklung gegen vernachlässigte Krankheiten voranzutreiben, unterstützt Evotec die Stiftung bei der Substanzverwaltung.

Finanzierung

18.08.2014 Durch den Verkauf von 200.000 Namensaktien hat die Schweizer Santhera AG rund 13,4 Mio. CHF eingenommen.

Finanzierung

15.08.2014 Eine US-Regierungsstelle hat der Schweizer Evolva SA eine Finanzspritze von bis zu 15 Mio. US-Dollar zugesichert. Das Ziel: Ein Antibiotikum gegen eine potentielle Bioterror-Waffe zu entwickeln.

Übernahme

13.08.2014 Der Gentherapie-Spezialist Uniqure in Amsterdam übernimmt die deutsche Inocard GmbH. Das Start-up entwickelt eine Gentherapie zur Behandlung der Herzinsuffizienz.

Übernahme

12.08.2014 Die Auris Medical Holding AG hat den Börsengang geschafft. In einem schwierigen Marktumfeld kamen immerhin rund 38 Mio. Euro zusammen.

Übernahme

11.08.2014 Der Labordienstleister Synlab übernimmt die Swiss Bioanalytics AG im Großraum Basel.

Klinische Studien

06.08.2014 Das Herzmedikament LCZ696 könnte für Novartis der nächste Blockbuster werden, glauben Analysten. Dabei sind Phase III-Daten noch nicht einmal veröffentlicht.

Übernahme

05.08.2014 Der Pharmakonzern Roche weitet sein Engagement im Bereich RNAi-Technologien aus. Bis zu 335 Mio. Euro zahlen die Schweizer für die Übernahme des dänischen Unternehmens Santaris Pharma A/S.

Finanzierung

31.07.2014 Als erstes deutsches Biotech-Unternehmen sammelt die Riboxx GmbH in der Crowd Geld für die Entwicklung eines Krebsimpfstoffs. Mit Erfolg: Das Mindestvolumen von 100.000 Euro wurde binnen weniger Stunden erreicht.

Gründung

30.07.2014 Der Sequenzier-Spezialist Cegat GmbH in Tübingen hat ein neues Tochterunternehmen gegründet. Die Cemet GmbH soll sich auf die Analyse des Metagenoms für medizinische Fragestellungen konzentrieren.

Kurszettel

Alle Kurse

TOP

  • SANTHERA80.00 CHF6.74%
  • WILEX2.26 EUR1.80%
  • ADDEX4.07 CHF1.75%

FLOP

  • MOLOGEN7.30 EUR-6.41%
  • 4SC1.16 EUR-3.33%
  • EVOLVA1.27 CHF-2.31%

TOP

  • MAGFORCE6.47 EUR19.8%
  • SANTHERA80.00 CHF15.1%
  • LONZA101.50 CHF9.7%

FLOP

  • WILEX2.26 EUR-31.1%
  • MOLOGEN7.30 EUR-22.8%
  • VITA 343.79 EUR-19.9%

TOP

  • SANTHERA80.00 CHF3802.4%
  • CO.DON2.50 EUR228.9%
  • PAION2.41 EUR186.9%

FLOP

  • CYTOS0.27 CHF-93.3%
  • MEDIGENE4.60 EUR-66.4%
  • THERAMETRICS0.08 CHF-46.7%

Angaben ohne Gewähr, Stand: 20.08.2014

Aktuelle Ausgabe

Alle Ausgaben

Nachrichten

Wissenschaft

Produkt-Highlight

Produkte