Wirtschaft

Wilex: Neuer CFO, neue Aktien
Bild vergrößern

Wilex AG

Wilex: Neuer CFO, neue Aktien

08.08.2012 - Jan Schmidt-Brandt wird zum 1. September neuer Finanzvorstand der Wilex AG. Sein Vorgänger, Peter Llewellyn-Davies, begleitet zunächst noch eine Kapitalerhöhung, mit der das Unternehmen aus München bis zu 25 Mio. Euro einnehmen will.

Nach sechs erfolgreichen Jahren soll er dem Unternehmen aber als Berater weiter zur Verfügung stehen, so die Wilex AG. Sein Nachfolger wird Jan Schmidt-Brand, bisher Geschäftsführer der Wilex-Tochter Heidelberg Pharma. Der BIO Deutschland-Vorstand war vor der Übernahme durch Wilex CEO und CFO bei der damaligen Heidelberg Pharma AG. Von 1997 bis 2001 war er Geschäftsführer bei der österreichischen BASF Pharma-Tochter EBEWE Arzneimittel GmbH und dort zuständig für Finanzen und Controlling.

Bei der anstehenden Kapitalerhöhung will der Onkologie-Spezialist Wilex im Rahmen eines Bezugrechtsangebots bis zu 6,8 Mio. neue Aktien zum Stückpreis von 3,70 Euro ausgeben. Das entspräche einem Abschlag von rund 4% gegenüber dem volumengewichteten Durchschnittskurs von 3,86 Euro an den letzten fünf Handelstagen vor Bekanntgabe des Angebotes an der Frankfurter Börse. Das Bezugsverhältnis ist mit 11:3 festgelegt, das heißt elf alte Aktien berechtigen zum Bezug von drei neuen Aktien.

Den Löwenanteil der neuen Wertpapiere dürfte Ankerinvestor Dietmar Hopp erhalten. Sein Investmentvehikel Dievini Hopp Biotech Holding GmbH & Co. KG wird wohl einen – aus dem Jahr 2010 stammenden – rund 7,7 Mio. Euro schweren Kredit wandeln. Neue Aktien, die nicht aufgrund des Bezugsangebots oder im Rahmen des Mehrbezugs von bestehenden Gesellschaftern bezogen worden sind, werden ausgewählten Anlegern auf dem Wege einer Privatplatzierung angeboten.

Insgesamt könnten Wilex Barmittel von bis zu 17,3 Mio. Euro zufließen. „ Der Bruttoemissionserlös aus der Barkomponente soll zur Finanzierung der laufenden und weiteren geplanten klinischen Studien sowie des weiteren Wachstums genutzt werden“, heißt es dazu von Seiten des Unternehmens. Der Onkologie-Spezialist arbeitet derzeit unter anderem an dem Antikörper-Medikament Rencarex (Nierenkrebs, Phase III) sowie dem niedermolekularen Wirkstoff Mesupron (Bauchspeicheldrüsen-/Brustkrebs, Phase II). Die Hauptaktionäre Dievini und UCB Pharma S.A. haben bereits signalisiert, an der Kapitalerhöhung teilnehmen zu wollen. Ob das reicht, um die anvisierten 25 Mio. Euro Gesamterlös tatsächlich zu erreichen, wird sich spätestens am 21. August zeigen, zum Ende der Bezugsfrist.

Insolvenz

15.04.2014 Die Cytos AG in Schlieren gibt nach einem Fehlschlag in einer Phase IIb-Studie auf. Nun wird eine Liquidation geprüft, es droht aber auch der Gang in die Insolvenz.

Veranstaltung

11.04.2014 Insgesamt 780 Teilnehmer fanden am 9. und 10. April den Weg zu den „Deutschen Biotechnologietagen 2014“ nach Hamburg – so viele wie noch nie.

Schweiz

10.04.2014 Anlässlich der Vorstellung des Swiss Biotech Reports traf sich die Biotech-Prominenz des Alpenlandes zum Swiss Biotech Day in Zürich.

Statistik

09.04.2014 Verbesserte Finanzierung an der Börse, Stagnation bei Umsatz- und Mitarbeiterzahlen, rückläufige Forschungsausgaben – laut aktuellem Branchenreport war 2013 ein durchwachsenes Jahr für die deutsche Biotechnologie.

Übernahme

08.04.2014 Mit einer Millioneninvestition baut Roche sein Engagement in der Point-of-Care-Diagnostik aus. Das US-Unternehmen Iquum wird übernommen. Im Bereich Epigenetik kooperieren die Schweizer zudem künftig mit der spanischen Firma Oryzon.

Kooperation

07.04.2014 Die Berliner Noxxon Pharma AG hat erste Daten aus der klinischen Phase IIa für eines ihrer Spiegelmere vorgelegt. Demnach ist der Wirkstoff Emapticap Pegol (NOX-E36) in diabetischer Nephropathie wirksam und sicher.

Kooperation

03.04.2014 Die Pharmakonzerne Merck KGaA und Pfizer Inc. kooperieren mit dem US-amerikanischen Broad Institute, um neue Biomarker für Lupus zu identifizieren.

Kooperation

02.04.2014 Die Alacris Theranostics GmbH kooperiert künftig mit der Walldorfer SAP AG. Damit lassen sich künftig möglicherweise noch schneller personalisierte Behandlungsansätze für Krebspatienten finden.

Kooperation

01.04.2014 Der britische Schmerzmittelexperte Convergence Pharmaceuticals Holdings Ltd in Cambridge und die Hamburger Evotec AG schließen eine Allianz: Gemeinsam wollen sie neue Produkte gegen chronische Schmerzen entwickeln.

Zulassung

31.03.2014 Die Schweizer Finox AG hat für ihr Hormon-Biosimilar Bemfola von der Europäischen Kommission die Marktzulassung erhalten.

Kurszettel

Alle Kurse

TOP

  • MORPHOSYS62.00 EUR11.8%
  • MEDIGENE4.71 EUR9.0%
  • BASILEA89.95 CHF6.8%

FLOP

  • CYTOS0.17 CHF-26.1%
  • SANTHERA3.55 CHF-4.1%
  • CO.DON3.30 EUR-2.9%

TOP

  • CO.DON3.30 EUR88.6%
  • WILEX0.92 EUR50.8%
  • SYNGENTA344.20 CHF7.0%

FLOP

  • CYTOS0.17 CHF-94.1%
  • EPIGENOMICS5.09 EUR-27.6%
  • PAION3.05 EUR-24.3%

TOP

  • PAION3.05 EUR362.1%
  • CO.DON3.30 EUR211.3%
  • EPIGENOMICS5.09 EUR204.8%

FLOP

  • CYTOS0.17 CHF-95.8%
  • AGENNIX0.04 EUR-80.0%
  • ADDEX1.93 CHF-69.3%

Angaben ohne Gewähr, Stand: 16.04.2014

Aktuelle Ausgabe

Alle Ausgaben

Nachrichten

Wissenschaft

Aktuelle News auf Laborwelt.de

Produkt-Highlight

Produkte