Wirtschaft

Lonza: Rituxan-Projekt lebt!
Bild vergrößern

Pharma

Lonza: Rituxan-Projekt lebt!

05.10.2012 - Das Rituxan-Biosimilar von Lonza und Teva ist nicht gescheitert. Der Schweizer Lohnhersteller trat heute entsprechenden Spekulationen entgegen.

Einem Bericht der israelischen Zeitung Haaretz zufolge habe Teva die Phase III mit dem anti-CD20-Antikörper gestoppt. Damit wären die Hoffnungen des Konsortiums aus dem israelischen Generikaspezialisten und dem Schweizer Lohnhersteller zunichte gemacht, sich mit einem eigenen Rituxan-Biosimilar ein großes Stück des gewaltigen Umsatzes von 6 Mrd. US-$ zu sichern. Das europäische Patent von Rituximab läuft im kommenden Jahr aus, in den USA ist es erst 2018 soweit. Lonza widersprach heute dem Zeitungsbericht mit einer eigenen Pressemeldung. "Aufgrund der neuesten Änderungen im regulatorischen System", würden Teva und Lonza weiterhin erwägen, eine Phase III durchzuführen. Sehr wahrscheinlich hat die neueste Richtlinienänderung der EMA, beide Partner erneut zum Rechnen gebracht. Denn zukünftig können in Europa auch Daten verwendet werden, die nicht hier erhoben wurden. So könnte künftig eine US-Studie für eine Zulassung in Amerika und Europa ausreichen. Damit würden sich nicht nur die Zahl der klinischen Tests, sondern auch die Kosten für eine Biosimilar-Entwicklung reduzieren. Nichtsdestotrotz: Den Sieg im Rennen um das erste Rituxan-Biosimilar haben Lonza und Teva wohl vergeben. Die Novartis-Tochter Sandoz genauso wie der südkoreanische Celltrion-Konzern wollen bereits im Frühjahr 2013 Ergebnisse einer Phase III bekanntgeben. Mit der Zulassung des ersten Rituxan-Biosimilars wird im Jahr 2014 gerechnet. Auch der weltgrößte Auftragsforscher Quintiles und der Multikonzern Samsung sind Branchenkennern zufolge mit im Rennen. Das amerikanisch-asiatische Duo arbeitet offenbar wie viele andere Unternehmen an einem Rituxan-Biosimilar in der Indikation rheumatoide Arthritis. Roche als Original-Hersteller gibt sich jedoch nicht geschlagen und arbeitet bereits an verbesserten Nachfolgeprodukten.

© transkript.de/pd

http://www.transkript.de/nachrichten/wirtschaft/2012-04/lonza-das-rituxan-projekt-lebt.html

Lizenzierung

22.05.2015 Bei der Entwicklung neuer Krebsimmuntherapien sichert sich Boehringer Ingelheim die Unterstützung des US-amerikanischen Antikörper-Spezialisten Eureka Therapeutics.

Lizenzierung

21.05.2015 Der österreichische Allergie-Spezialist Biomay lizenziert für die kommerzielle Produktion von Allergenen Pichia-Hefestämme von VTU Technology ein.

M&A

20.05.2015 Der Strahlenmedizin-Konzern Eckert & Ziegler AG hat seine Beteiligung an der Octreopharm Sciences GmbH verkauft. Die französische Ipsen-Gruppe zahlt für den Medikamentenentwickler bis zu 50 Mio. Euro.

Bioökonomie

18.05.2015 Das deutsch-französische Unternehmen Global Bioenergies übergibt die erste Biobenzin-Charge an den Automobilhersteller Audi. Der Kraftstoff wurde in Frankreich und Leuna aus biobasiertem Isobuten hergestellt.

M&A

13.05.2015 Der US-amerikanische Krebsimmuntherapie-Spezialist Juno übernimmt das Biotech-Unternehmen Stage Cell Therapeutics GmbH in Göttingen und München vollständig. Den Wert der Transaktion beziffern Experten auf bis zu 207 Mio. Euro.

Lizenzierung

12.05.2015 Um sich die Dienste der Biontech AG in Mainz zu sichern, zahlt der US-amerikanische Pharmakonzern Eli Lilly mindestens 27 Mio. Euro. Hinzu kommt eine Kapitalbeteiligung an einer Biontech-Tochterfirma in gleicher Höhe.

Finanzierung

11.05.2015 Etwas weniger als 5 Mio. Euro will die Berliner Epigenomics AG im Rahmen einer Kapitalerhöhung bei ihren Aktionären einsammeln. Damit soll die Vermarktung eines Darmkrebstests in den USA vorbereitet werden.

M&A

08.05.2015 Für die vollständige Übernahme der niederländischen Beteiligung Lanthio Pharma BV zahlt der Antikörper-Spezialist Morphosys 20 Mio. Euro.

Wagniskapital

06.05.2015 Der Bayer-Konzern beteiligt sich als strategischer Investor am Flagship Ventures Fund V. Damit will das Unternehmen seiner Sparte Cropscience den Zugriff auf neue Technologien im Agrarbereich sichern.

Finanzierung

05.05.2015 Der österreichische Impfstoffspezialist Themis Bioscience hat das erste Closing für eine Serie B-Finanzierungsrunde bekanntgegeben.

Kurszettel

Alle Kurse

TOP

  • BASILEA133.60 CHF4.70%
  • WILEX4.21 EUR3.69%
  • STRATEC BIOMEDICAL48.52 EUR3.23%

FLOP

  • MEDIGENE8.58 EUR-4.88%
  • PAION2.51 EUR-4.56%
  • CYTOS0.63 CHF-3.08%

TOP

  • 4SC4.65 EUR263.3%
  • SYNGENTA422.00 CHF29.1%
  • WILEX4.21 EUR23.8%

FLOP

  • CYTOS0.63 CHF-42.7%
  • MEDIGENE8.58 EUR-32.4%
  • BIOTEST76.00 EUR-22.8%

TOP

  • WILEX4.21 EUR419.8%
  • CYTOS0.63 CHF350.0%
  • 4SC4.65 EUR322.7%

FLOP

  • MOLOGEN4.92 EUR-54.4%
  • BIOFRONTERA2.30 EUR-24.1%
  • CO.DON2.89 EUR-21.3%

Angaben ohne Gewähr, Stand: 22.05.2015

Aktuelle Ausgabe

Alle Ausgaben

Nachrichten

Wissenschaft

Aktuelle News auf Laborwelt.de

Produkt-Highlight

Produkte