Wirtschaft

Sorgen um Evotec-Chef Lanthaler
Bild vergrößern

Personalia

Sorgen um Evotec-Chef Lanthaler

04.10.2012 - Mit einem Minus von 5 Prozent geht die Evotec AG in den Handel des 4. Oktober. Der Grund: das Unternehmen musste seinen Vorstandsvorsitzenden Werner Lanthaler aus gesundheitlichen Gründen beurlauben.

Lanthaler sei gesundheitlich nicht in der Lage, sein Amt als Vorstandsvorsitzender der Gesellschaft auszuüben, heißt es in einer Meldung von Evotec. Lanthaler habe den Aufsichtsrat über seine Situation informiert. Dieser stimmte der vorübergehenden Beurlaubung zu. Interimsmäßig wird Mario Polywka, COO von Evotec, die Leitung der Geschäfte zusammen mit seinen Vorstandskollegen übernehmen. Ein Zeitpunkt für Lanthalers Rückkehr wurde nicht genannt. Die Sorgen des Kapitalmarktes sind verständlich. Der Österreicher Lanthaler steht wie kein Zweiter für den Wiederaufschwung des Hamburger Biotech-Unternehmens, das er von einem Verlustbringer in ein profitables Service-Unternehmen umgebaut hat. Der Aktienkurs stieg unter seiner Führung von 50 Cent auf annähernd 3 Euro. Erst Anfang der Woche hatte Evotec einen umfangreichen Vertrag mit Bayer unterzeichnet. Zuvor hatten bereits die National Institutes of Health der Vereinigten Staaten einer langjährigen Zusammenarbeit zugestimmt. Vor seinem Engagement bei Evotec war Lanthaler Finanzvorstand der Wiener Intercell AG.

© transkript.de/pd

http://www.transkript.de/nachrichten/wirtschaft/2012-04/sorgen-um-evotec-chef-lanthaler.html

Kapitalerhöhung

24.04.2015 Die Biofrontera AG in Leverkusen hat die Ausgabe neuer Aktien angekündigt. Der Erlös könnte fast 5 Mio. Euro betragen.

Kapitalerhöhung

23.04.2015 Die Berliner Mologen AG konnte ihre im März angekündigte Kapitalerhöhung vollständig plazieren. Die Einnahmen von 28,3 Mio. Euro schaffen „Planungssicherheit“, so der Krebsspezialist.

Förderung

20.04.2015 Ein europäisches Konsortium unter Führung von Mymetics erhält 8,4 Mio. Euro Fördergelder für die Entwicklung eines neuen HIV-Impfstoffes.

Lizenzierung

15.04.2015 Die 4SC AG hat ihr Leitprodukt, die Krebsarznei Resminostat, in Asien an eine Tochter des italienischen Menarini-Konzerns auslizenziert. Die Martinsrieder hoffen auf Erlöse von bis zu 95 Mio. Euro.

Wagniskapital

14.04.2015 Der Wagniskapitalfinanzierer TVM hat das erste Closing für seinen China BioPharma Capital I Venture Capital Fund bei rund 47 Mio. Euro (50 Mio. US-Dollar) bekanntgegeben.

Klinische Entwicklung

10.04.2015 Der Darmstädter Chemie- und Pharmakonzern Merck bringt seinen Krebsantikörper Avelumab in die klinische Phase III.

Kooperation

14.04.2015 Das Lead Discovery Center (LDC) in Dortmund und der Pharmakonzern AstraZeneca bauen ihre Forschungskoooperation aus.

Finanzierung

09.04.2015 Die Wilex AG hat ihre 4 Mio. Euro umfassende Kapitalerhöhung abgeschlossen. Auch dank Ankeraktionär Dievini wurden alle Aktien plaziert.

Finanzierung

08.04.2015 Der Wiener Antibiotika-Spezialist Nabriva Therapeutics hat in einer Serie B-Finanzierung 111 Mio. Euro eingeworben.

Listing

02.04.2015 Per Listing hat der Hamburger Arzneientwickler AMP Biosimilars AG den Sprung aufs Börsenparkett gewagt. Seit Anfang April werden die Aktien im Freiverkehr der Börse München gehandelt.

Kurszettel

Alle Kurse

TOP

  • WILEX3.59 EUR5.59%
  • BASILEA118.10 CHF3.14%
  • PAION2.58 EUR2.79%

FLOP

  • BIOTEST79.20 EUR-19.51%
  • CYTOS1.01 CHF-8.18%
  • FORMYCON28.00 EUR-6.01%

TOP

  • 4SC1.30 EUR54.8%
  • WILEX3.59 EUR22.9%
  • CO.DON3.15 EUR19.3%

FLOP

  • MOLOGEN5.08 EUR-35.6%
  • CYTOS1.01 CHF-34.4%
  • BIOTEST79.20 EUR-22.5%

TOP

  • SANTHERA98.85 CHF2460.9%
  • CYTOS1.01 CHF676.9%
  • WILEX3.59 EUR337.8%

FLOP

  • MOLOGEN5.08 EUR-54.7%
  • THERAMETRICS0.07 CHF-30.0%
  • BIOFRONTERA2.41 EUR-28.1%

Angaben ohne Gewähr, Stand: 24.04.2015

Aktuelle Ausgabe

Alle Ausgaben

Nachrichten

Wissenschaft

Aktuelle News auf Laborwelt.de

Produkt-Highlight

Produkte