Wirtschaft

Evolva versilbert Antibiotika
Bild vergrößern

Verkauf

Evolva versilbert Antibiotika

18.12.2014 - Das Schweizer Biotech-Unternehmen Evolva trennt sich von seiner Antibiotika-Entwicklung. Bis zu 57 Mio. Euro könnte der Deal mit einem Bioterror-Spezialisten aus den USA einspielen.

Die Evolva Holding AG kommt mit der Ausrichtung des Konzerns auf den Bereich Inhaltsstoffe für Gesundheits-, Wellness- und Ernährungsprodukte voran. Mitte Dezember gab die Reinacher Firma bekannt, das Antibiotika-Portfolio an Emergent Biosolutions Inc. zu verkaufen. Evolva-Chef Neil Goldsmith sprach diesbezüglich von einem neuen „guten Zuhause“ für die Reihe. Das US-Biopharmaunternehmen ist auf Impfstoffe und Therapien gegen Infektionskrankheiten spezialisiert. Emergent hat zudem jahrelange Erfahrung in der Zusammenarbeit mit der US-Regierung im Rahmen der Bioterror-Abwehr. Zu Evolvas Programm EV-035 gehört zum Beispiel das Breitband-Antibiotikum GC-072, das derzeit mit Mitteln aus dem Biodefense-Programm der US-Regierung entwickelt wird. Evolva erhält von Emergent zunächst eine Vorauszahlung in Höhe von 1,2 Mio. Euro, zusätzliche 3,2 Mio. Euro sollen folgen, nachdem die US-Regierung die Übertragung des GC-072-Vertrags an Emergent genehmigt hat. Außerdem wurden weitere Meilensteinzahlungen von bis zu 52 Mio. Euro und gestaffelte Lizenzgebühren von maximal 10% des mit dem EV-035-Programm erzielten Nettoproduktumsatzes vereinbart. „Finanziell ist diese Transaktion für Evolva sowohl kurz- wie auch langfristig attraktiv“, glaubt Goldsmith.

GC-072 ist wirksam gegenüber einer Vielzahl an bakteriellen Erregern, insbesondere Burkholderia pseudomallei. Dieses Bakterium gilt als potentieller biologischer Kampfstoff. Die präklinische Entwicklung von GC-072 wird deshalb durch die US Defense Threat Reduction Agency (DTRA) des US-Verteidigungsministeriums finanziert. Der Typ II Topoisomerasehemmer ist die wichtigste Verbindung der Reihe EV-035. Von medizinischer Seite ist der Wirkstoff vor allem aufgrund seiner Wirksamkeit gegen Bakterienstämme von Bedeutung, die gegen die derzeit im Handel befindlichen Antibiotika resistent sind.

Tags zuvor hatte Evolva vermeldet, dass die im November angekündigte Übernahme des Fermentationsspezialisten Allylix abgeschlossen ist.

© transkript.de/ml

http://www.transkript.de/nachrichten/wirtschaft/2014-04/evolva-versilbert-antibiotika.html

Klinische Entwicklung

30.05.2016 Ein Studienfehlschlag des Entwicklungspartners Yakult Honsha mit dem Krebsmittel Resminostat bringt auch die 4SC AG in Martinsried in Bedrängnis.

Finanzierung

27.05.2016 Der Schweizer Neurologie-Spezialist Aleva Therapeutics AG hat Ende Mai in einer Finanzierungsrunde mehr als 16 Mio. Euro eingeworben.

Lizenzierung

26.05.2016 Der Diagnostikspezialist Qiagen hat Ende Mai einen onkologischen Biomarkertest vom Münchener Start-up Therawis Diagnostics GmbH einlizenziert.

Finanzierung

25.05.2016 Wenige Wochen nach der Zulassung eines blutbasierten Darmkrebstests holt sich die Berliner Epigenomics AG per Privatplazierung 6,8 Mio. Euro frisches Kapital.

Pflanzenschutz

23.05.2016 Bereits zum zweiten Mal verlängert die Roche-Tochter Genentech eine Wirkstoffforschungsallianz mit der Hamburger Evotec AG.

Pflanzenschutz

23.05.2016 Nach den nicht enden wollenden Gerüchten der vergangenen Tage ist es nun offiziell: Der Pharma- und Pflanzenschutzkonzern Bayer will den US-Saatguthersteller Monsanto für 55 Mrd. Euro übernehmen.

Marktversorgung

20.05.2016 Das deutsch-dänische Unternehmen Bavarian Nordic hat einen Großauftrag der US-Behörden an Land gezogen. Im kommenden Jahr sollen Pockenimpfstoffe im Wert von 100 Mio. US-Dollar produziert werden.

Klinische Entwicklung

19.05.2016 Der Schweizer Pharmakonzern Roche hat von der US-Aufsichtsbehörde FDA die vorläufige Zulassung für seinen Checkpoint-Inhibitor Tecentriq erhalten. In einer anderen Phase III-Studie erwies sich die Krebsarznei Alecensa als besonders vorteilhaft.

M&A

18.05.2016 Die Siemens Healthineers haben das Kölner Diagnostikunternehmen Neo New Oncology übernommen. Der Entwickler eines Flüssigbiopsietests wurden 2012 gegründet.

Finanzierung

17.05.2016 Das Schweizer Start-up Nouscom hat eine Serie-A-Finanzierung über 12 Mio. Euro abgeschlossen. Die Wagniskapitalinvestoren Versant Ventures und LSP beteiligten sich an dem Immunonkologie-Spezialisten.

Kurszettel

Alle Kurse

TOP

  • EVOLVA0.70 CHF6.06%
  • ROCHE263.40 CHF4.03%
  • ADDEX2.40 CHF3.00%

FLOP

  • 4SC2.59 EUR-20.31%
  • FORMYCON20.15 EUR-4.37%
  • CO.DON3.15 EUR-3.08%

TOP

  • MORPHOSYS50.70 EUR16.0%
  • EVOTEC3.97 EUR14.1%
  • MERCK KGAA89.96 EUR9.6%

FLOP

  • 4SC2.59 EUR-21.5%
  • FORMYCON20.15 EUR-18.0%
  • BAYER85.33 EUR-15.3%

TOP

  • SARTORIUS248.05 EUR53.1%
  • LONZA170.20 CHF28.9%
  • BIOFRONTERA2.84 EUR26.2%

FLOP

  • BB BIOTECH44.03 EUR-84.5%
  • BIOTEST17.15 EUR-78.1%
  • EVOLVA0.70 CHF-60.9%

Angaben ohne Gewähr, Stand: 29.05.2016

Aktuelle Ausgabe

Alle Ausgaben

Nachrichten

Wissenschaft

Aktuelle News auf Laborwelt.de

Produkt-Highlight

Produkte