Wirtschaft

Gute Ergebnisse für MOR208
Bild vergrößern

Klinische Entwicklung

Gute Ergebnisse für MOR208

08.12.2014 - Der Krebsantikörper MOR208 wirkt und ist gut verträglich – das sind die finalen Ergebnisse einer Phase I/IIa-Studie, die die Morphosys AG nun vorgestellt hat.

Bei MOR208 handelt es sich um einen gegen das Zielmolekül CD19 gerichteten, monoklonalen Antikörper, der zur Behandlung von B-Zell-Erkrankungen entwickelt wird. Das Immunmolekül gehört zu den am weitesten fortgeschrittenen, unverpartnerten Entwicklungsprogrammen von Morphosys.  In der nun ausgewerteten Studie hat das Unternehmen in Martinsried den Arzneikandidaten in 27 Patienten mit refraktärer oder rezidivierter chronischer lymphatischer Leukämie/kleinzelligem B-Zell-Lymphom (CLL/SLL) getestet.  Offenbar mit Erfolg: „Wirksamkeit war zwar nicht der primäre Endpunkt dieser Studie, aber die Aktivität dieses Antikörpers ist ermutigend – bei 67% der Patienten konnte nach klinischen Prüfkriterien ein partielles Ansprechen nachgewiesen werden“, sagte Studienleiterin Jennifer A. Woyach von der Ohio-State-Universität. Bei den verbleibenden neun Patienten (33%) stabilisierte sich das Krankheitsbild. Unter Hinzunahme zusätzlicher Computertomographie (CT)-Auswertungen ergibt sich hingegen ein anderes Bild: Acht Patienten (30%) erreichten ein partielles Ansprechen, bei weiteren 16 Patienten (60%) stabilisierte sich das Krankheitsbild. Bei zwei Patienten (10%) schritt die Krankheit gemäß CT-Kriterien fort. Bei den meisten Patienten verbesserte sich zudem das Blutbild, die absolute Anzahl an Lymphozyten ging im Vergleich zum Ausgangszustand um durchschnittlich fast 91% zurück und auch die Anzahl der CLL-Zellen nahm ab. „Diese Ansprechraten sind beeindruckend für einen Antikörper, der als Monotherapie eingesetzt wird und schneiden im Vergleich zu Ergebnissen von Rituximab bei wöchentlicher Dosierung sowie von Ofatumumab und Obinutuzumab in einem rezidivierten Setting besser ab“, so Woyach weiter. Rituximab (Mabthera) und Obinutuzumab (Gazyvaro) werden von Roche, Ofatumumab (Arzerra) von GSK vertrieben.

Morphosys hatte MOR208 im Jahr 2010 vom US-amerikanischen Unternehmen Xencor einlizenziert. Der Antikörper wurde dahingehend optimiert, dass er eine deutlich gesteigerte Immunantwort mittels antikörperabhängiger zellulärer Zytotoxizität (ADCC) auslöst, wodurch ein Schlüsselmechanismus bei der Abtötung von Tumorzellen verbessert wurde. Das Unternehmen testet den Antikörper neben CLL auch in den Indikationen akute lymphatische Leukämie (ALL) und Non-Hodgkin-Lymphom.

© transkript.de/bk

http://www.transkript.de/nachrichten/wirtschaft/2014-04/gute-ergebnisse-fuer-mor-208.html

Klinische Forschung

24.08.2016 Der Technologieentwickler Rodos Biotarget GmbH in Hannover ist derzeit in Sachen Kapitalbeschaffung besonders aktiv: Auf der Crowdinvesting-Plattform Seedmatch läuft eine Kampagne, zudem beteiligt sich das Unternehmen am Deutsche Börse Venture Network.

Klinische Forschung

24.08.2016 In bis zu 15 Unternehmen aus den Bereichen Diagnostik, Digital Health und Medizintechnik will der Berliner Wagniskapitalgeber Earlybird investieren, der jetzt das First Closing seines Health-Tech-Fonds bekannt gab.

Klinische Forschung

24.08.2016 Die Aicuris GmbH in Wuppertal bleibt beim Entwicklungsprogramm des Virostatikums Pritelivir in der Erfolgsspur. Eine erste klinische Studie in der Indikation Lippenherpes hat den primären Endpunkt erreicht.

Neubau

23.08.2016 Der Diagnostik-Dienstleister Centogene AG hat Mitte August den Grundstein für einen 33 Mio. Euro teuren Neubau der Firmenzentrale in Rostock gelegt.

Kooperation

22.08.2016 Das gemeinsame Genome-Editing-Start-up von Bayer und Crispr Therapeutics geht in Großbritannien und den USA unter dem Namen Casebia Therapeutics LLP an den Start.

Kooperation

19.08.2016 Der Schweizer Fermentationsspezialist Evolva kehrt in die Pharmaforschung zurück – zumindest ein wenig. Für ein privates US-Unternehmen sollen pharmazeutische Wirkstoffe entwickelt werden.

Börse

15.08.2016 Rund 250 Mio. US-Dollar will Diagnostik-Riese Qiagen mittels eines synthetischen Aktienrückkaufs an seine Aktionäre ausschütten.

Venture Capital

12.08.2016 Die HMW Emissionshaus AG kann mit dem Segen der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht mit der Vermarktung des MIG-Fonds 14 beginnen.

Listing

10.08.2016 Die Berliner Epigenomics AG fasst einen Börsengang in den USA ins Auge. Der Entwurf eines notwendigen Registrierungsdokuments wurde nun vertraulich an die US-Börsenaufsicht übermittelt.

Zulassung

05.08.2016 Die ITG Isotope Technologies Garching GmbH darf ab sofort ihr Radiopharmazeutikum Endolucinbeta in Europa vertreiben.

Kurszettel

Alle Kurse

TOP

  • FORMYCON19.80 EUR2.27%
  • SARTORIUS71.98 EUR2.10%
  • EPIGENOMICS5.11 EUR1.19%

FLOP

  • VITA 344.14 EUR-7.17%
  • ADDEX2.82 CHF-2.76%
  • WILEX1.47 EUR-2.00%

TOP

  • QIAGEN NV23.75 EUR13.6%
  • BIOFRONTERA3.18 EUR11.2%
  • ADDEX2.82 CHF10.6%

FLOP

  • MOLOGEN1.78 EUR-13.2%
  • WILEX1.47 EUR-13.0%
  • EVOLVA0.66 CHF-10.8%

TOP

  • BIOFRONTERA3.18 EUR55.9%
  • LONZA187.30 CHF44.0%
  • SYNGENTA421.10 CHF30.1%

FLOP

  • BB BIOTECH44.29 EUR-83.1%
  • SARTORIUS71.98 EUR-66.8%
  • MOLOGEN1.78 EUR-60.4%

Angaben ohne Gewähr, Stand: 27.08.2016

Aktuelle Ausgabe

Alle Ausgaben

Nachrichten

Wissenschaft

Aktuelle News auf Laborwelt.de

Produkt-Highlight

Produkte