Wirtschaft

Gute Ergebnisse für MOR208
Bild vergrößern

Klinische Entwicklung

Gute Ergebnisse für MOR208

08.12.2014 - Der Krebsantikörper MOR208 wirkt und ist gut verträglich – das sind die finalen Ergebnisse einer Phase I/IIa-Studie, die die Morphosys AG nun vorgestellt hat.

Bei MOR208 handelt es sich um einen gegen das Zielmolekül CD19 gerichteten, monoklonalen Antikörper, der zur Behandlung von B-Zell-Erkrankungen entwickelt wird. Das Immunmolekül gehört zu den am weitesten fortgeschrittenen, unverpartnerten Entwicklungsprogrammen von Morphosys.  In der nun ausgewerteten Studie hat das Unternehmen in Martinsried den Arzneikandidaten in 27 Patienten mit refraktärer oder rezidivierter chronischer lymphatischer Leukämie/kleinzelligem B-Zell-Lymphom (CLL/SLL) getestet.  Offenbar mit Erfolg: „Wirksamkeit war zwar nicht der primäre Endpunkt dieser Studie, aber die Aktivität dieses Antikörpers ist ermutigend – bei 67% der Patienten konnte nach klinischen Prüfkriterien ein partielles Ansprechen nachgewiesen werden“, sagte Studienleiterin Jennifer A. Woyach von der Ohio-State-Universität. Bei den verbleibenden neun Patienten (33%) stabilisierte sich das Krankheitsbild. Unter Hinzunahme zusätzlicher Computertomographie (CT)-Auswertungen ergibt sich hingegen ein anderes Bild: Acht Patienten (30%) erreichten ein partielles Ansprechen, bei weiteren 16 Patienten (60%) stabilisierte sich das Krankheitsbild. Bei zwei Patienten (10%) schritt die Krankheit gemäß CT-Kriterien fort. Bei den meisten Patienten verbesserte sich zudem das Blutbild, die absolute Anzahl an Lymphozyten ging im Vergleich zum Ausgangszustand um durchschnittlich fast 91% zurück und auch die Anzahl der CLL-Zellen nahm ab. „Diese Ansprechraten sind beeindruckend für einen Antikörper, der als Monotherapie eingesetzt wird und schneiden im Vergleich zu Ergebnissen von Rituximab bei wöchentlicher Dosierung sowie von Ofatumumab und Obinutuzumab in einem rezidivierten Setting besser ab“, so Woyach weiter. Rituximab (Mabthera) und Obinutuzumab (Gazyvaro) werden von Roche, Ofatumumab (Arzerra) von GSK vertrieben.

Morphosys hatte MOR208 im Jahr 2010 vom US-amerikanischen Unternehmen Xencor einlizenziert. Der Antikörper wurde dahingehend optimiert, dass er eine deutlich gesteigerte Immunantwort mittels antikörperabhängiger zellulärer Zytotoxizität (ADCC) auslöst, wodurch ein Schlüsselmechanismus bei der Abtötung von Tumorzellen verbessert wurde. Das Unternehmen testet den Antikörper neben CLL auch in den Indikationen akute lymphatische Leukämie (ALL) und Non-Hodgkin-Lymphom.

© transkript.de/bk

http://www.transkript.de/nachrichten/wirtschaft/2014-04/gute-ergebnisse-fuer-mor-208.html

Finanzierung

27.05.2016 Der Schweizer Neurologie-Spezialist Aleva Therapeutics AG hat Ende Mai in einer Finanzierungsrunde mehr als 16 Mio. Euro eingeworben.

Lizenzierung

26.05.2016 Der Diagnostikspezialist Qiagen hat Ende Mai einen onkologischen Biomarkertest vom Münchener Start-up Therawis Diagnostics GmbH einlizenziert.

Finanzierung

25.05.2016 Wenige Wochen nach der Zulassung eines blutbasierten Darmkrebstests holt sich die Berliner Epigenomics AG per Privatplazierung 6,8 Mio. Euro frisches Kapital.

Pflanzenschutz

23.05.2016 Bereits zum zweiten Mal verlängert die Roche-Tochter Genentech eine Wirkstoffforschungsallianz mit der Hamburger Evotec AG.

Pflanzenschutz

23.05.2016 Nach den nicht enden wollenden Gerüchten der vergangenen Tage ist es nun offiziell: Der Pharma- und Pflanzenschutzkonzern Bayer will den US-Saatguthersteller Monsanto für 55 Mrd. Euro übernehmen.

Marktversorgung

20.05.2016 Das deutsch-dänische Unternehmen Bavarian Nordic hat einen Großauftrag der US-Behörden an Land gezogen. Im kommenden Jahr sollen Pockenimpfstoffe im Wert von 100 Mio. US-Dollar produziert werden.

Klinische Entwicklung

19.05.2016 Der Schweizer Pharmakonzern Roche hat von der US-Aufsichtsbehörde FDA die vorläufige Zulassung für seinen Checkpoint-Inhibitor Tecentriq erhalten. In einer anderen Phase III-Studie erwies sich die Krebsarznei Alecensa als besonders vorteilhaft.

M&A

18.05.2016 Die Siemens Healthineers haben das Kölner Diagnostikunternehmen Neo New Oncology übernommen. Der Entwickler eines Flüssigbiopsietests wurden 2012 gegründet.

Finanzierung

17.05.2016 Das Schweizer Start-up Nouscom hat eine Serie-A-Finanzierung über 12 Mio. Euro abgeschlossen. Die Wagniskapitalinvestoren Versant Ventures und LSP beteiligten sich an dem Immunonkologie-Spezialisten.

Finanzierung

12.05.2016 Die Schweizer Novimmune SA schließt ihre zweite große Finanzierungsrunde in diesem Jahr ab. Bestehende Investoren gaben wie schon im Januar 30 Mio. CHF für die weitere Therapieentwicklung.

Kurszettel

Alle Kurse

TOP

  • 4SC3.25 EUR8.33%
  • EVOLVA0.66 CHF8.20%
  • SANTHERA72.30 CHF3.43%

FLOP

  • MOLOGEN3.22 EUR-3.01%
  • SARTORIUS246.05 EUR-2.80%
  • BB BIOTECH43.82 EUR-1.79%

TOP

  • THERAMETRICS0.03 CHF50.0%
  • CO.DON3.25 EUR22.6%
  • EVOTEC3.99 EUR11.8%

FLOP

  • BAYER85.65 EUR-18.9%
  • ADDEX2.33 CHF-13.7%
  • MOLOGEN3.22 EUR-10.1%

TOP

  • SARTORIUS246.05 EUR50.5%
  • BIOFRONTERA2.93 EUR27.9%
  • LONZA170.30 CHF25.9%

FLOP

  • BB BIOTECH43.82 EUR-84.9%
  • BIOTEST17.14 EUR-77.7%
  • EVOLVA0.66 CHF-64.1%

Angaben ohne Gewähr, Stand: 26.05.2016

Aktuelle Ausgabe

Alle Ausgaben

Nachrichten

Wissenschaft

Aktuelle News auf Laborwelt.de

Produkt-Highlight

Produkte