Nachrichten

14 Mio. Euro für Evotec-Ableger
Bild vergrößern

Finanzierung

14 Mio. Euro für Evotec-Ableger

22.03.2016 - Die Evotec AG lagert eine Plattformtechnologie zur nanopartikelbasierten Behandlung von immunologischen Erkrankungen in ein eigenes Unternehmen aus. Die Topas Therapeutics GmbH startet mit 14 Mio. Euro Kapital aus einer Serie A-Finanzierung.

Den Start der Hamburger Topas Therapeutics GmbH finanzieren neben Evotec drei externe Wagniskapitalinvestoren. Konsortialführer ist Epidarex Capital, zu den weiteren Investoren gehören EMBL Ventures und die Investmentgesellschaft Gimv, welche 4 Mio. Euro bereitgestellt hat.

Die Basis der Topas-Technologieplattform ruht auf einer exklusiven Lizenz des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf. Dort haben Wissenschaftler um den Mediziner Johannes Herkel das nanopartikel-basierte Verfahren entwickelt. Sie konnten, auch dank einer Millionenförderung durch das Bundesforschungsministerium zeigen, dass ein Zelltyp in der Leber besonders befähigt ist, regulatorische T-Zellen zu erzeugen: Die sinusoidalen Endothelzellen (LSECs), welche die Kapillargefäße der Leber von innen auskleiden. Darüber hinaus gelang es den Wissenschaftlern, das Können dieser Leberzellen gezielt gegen eine Autoimmunerkrankung außerhalb der Leber einzusetzen. Dazu wurden Autoantigene an Nanopartikel gekoppelt und mittels dieses molekularen Transportvehikels direkt zu den Leberendothelzellen gebracht. Die LSCEs erzeugten daraufhin regulatorische T-Zellen, die – über den Blutkreislauf zurück in den Körper gespült – die Erkrankung spezifisch unterdrücken.

Das Projekt ist Bestandteil des Neu2-Konsoritums, zu dem auch Evotec gehört. Dass das Therapieprinzip funktioniert, wiesen die Wissenschaftler in präklinischen Versuchen mit Mäusen nach, die an einer der Multiplen Sklerose ähnlichen Erkrankung litten. Erste Phase I-Tests mit dem Wirkstoff könnten 2017 starten.

© transkript.de/bk

http://www.transkript.de/nachrichten/wirtschaft/2016-01/14-mio-euro-fuer-evotec-ableger.html

Neurobiologie

16.08.2016 Das Protein Unc13A beschleunigt die Kommunikation zwischen Nervenzellen, berichten deutsche Forscher.

Zoologie

15.08.2016 Mit einer Genomuntersuchung sind Münsteraner Forscher dem Riesengleiter Colugo zu Leibe gerückt und fanden heraus: Mensch und Tier haben sich vor Jahrmillionen einen gemeinsamen Verwandten geteilt.

Tumorbiologie

08.08.2016 Das Molekül DR6 ist dafür verantwortlich, dass Tumorzellen die Wand kleiner Blutgefäße überwinden und so im ganzen Körper streuen können.

Bioökonomie

03.08.2016 Können Pilzproteine als schmutzabweisende Schicht auf Textilien aufgebracht werden? Die Hohenstein Institute in Bönnigheim und das Fraunhofer Institut für Grenzflächen- und Bioverfahrenstechnik IGB in Stuttgart haben dazu ein Forschungsvorhaben begonnen.

Medizinische Forschung

01.08.2016 Am Deutschen Zentrum für Infektionsforschung werden Leukämiepatienten im Anschluss an eine Knochenmarktransplantation erstmals mit T-Gedächtniszellen behandelt.

Medizinische Forschung

28.07.2016 Das in der menschlichen Nase siedelnde Bakterium Staphylococcus lugdunensis produziert einen neuartigen Abwehrstoff, der auch multiresistente Keime abtöten kann, berichten Tübinger Forscher.

Neurobiologie

25.07.2016 Das Verhalten neuronaler Stammzellen im erwachsenen Gehirn wird auch von der Zusammensetzung des Liquors beeinflusst.

Wirkstoffsynthese

18.07.2016 Es sind riesige, multifunktionale Enzyme, die an der Synthese von Antibiotika wie Vancomycin, Cholesterin-senkende Statine oder Immunsuppressiva beteiligt sind. Jetzt sollen sie im „MegaSyn“-Schwerpunkt erforscht werden.

Erneuerbare Energie

05.07.2016 Mit Dünger aus Biogasanlagen, die mit einer Temperatur von mehr als 55° C betrieben werden, werden keine gefährlichen Erreger verbreitet. Zu diesem Ergebnis kommt ein deutsches Forscherteam nach umfassenden Laboruntersuchungen.

Pflanzenbiotechnologie

01.07.2016 Potsdamer Max-Planck-Forscher um den Biologen Ralph Bock haben Tabakpflanzen biotechnisch so ausgerüstet, dass sie eine Vorstufe des Malariawirkstoffs Artemisinin in großer Menge herstellen können.

Kurszettel

Alle Kurse

TOP

  • VITA 344.46 EUR5.69%
  • CO.DON2.98 EUR3.47%
  • 4SC2.18 EUR2.35%

FLOP

  • MOLOGEN1.80 EUR-6.74%
  • SANTHERA50.50 CHF-3.81%
  • BB BIOTECH45.05 EUR-3.62%

TOP

  • QIAGEN NV23.80 EUR13.7%
  • ADDEX2.90 CHF13.3%
  • EVOTEC4.45 EUR10.1%

FLOP

  • WILEX1.50 EUR-13.3%
  • EVOLVA0.66 CHF-12.0%
  • SANTHERA50.50 CHF-10.5%

TOP

  • BIOFRONTERA3.15 EUR57.5%
  • LONZA186.60 CHF46.5%
  • SYNGENTA421.30 CHF35.9%

FLOP

  • BB BIOTECH45.05 EUR-82.2%
  • SARTORIUS70.50 EUR-65.4%
  • MOLOGEN1.80 EUR-58.2%

Angaben ohne Gewähr, Stand: 25.08.2016

Aktuelle Ausgabe

Alle Ausgaben

Nachrichten

Wissenschaft

Aktuelle News auf Laborwelt.de

Produkt-Highlight

Produkte