Wirtschaft

Biotech-Branche: Vollgas für 2016
Bild vergrößern

Finanzierung

Biotech-Branche: Vollgas für 2016

13.01.2016 - Für das kommende Jahr hat sich die deutsche Biotech-Industrie viel vorgenommen. Dank der guten Finanzierungslage sollen mehr Mitarbeiter eingestellt und die Forschung intensiviert werden, zeigt eine Stimmungsumfrage von |transkript und BIO Deutschland.

Die deutsche Biotechnologie-Branche startet so optimistisch wie schon lange nicht mehr ins neue Jahr und spricht sich klar für weiteres Wachstum aus. Eine Mehrheit der Firmen will mehr Mitarbeiter einstellen sowie stärker als bisher in Forschung und Entwicklung (F&E) investieren. Die positive Stimmung geht mit einer deutlich verbesserten Finanzierungssituation einher: Mit 553 Mio. Euro haben die Biotech-Unternehmen im Jahr 2015 rund 38% mehr Kapital eingenommen als im Jahr zuvor.

Die gute Stimmung aus dem Jahr 2015 will die deutsche Biotech-Branche offenbar auch in dieses Jahr mitnehmen. Eine große Mehrheit von fast 70% schätzt die aktuelle Geschäftslage als gut ein, knapp 60% erwarten, dass sich die Lage in diesem Jahr noch weiter verbessert. Viele Entscheider der Branche stellen die Signale daher auf Wachstum: Deutlich stärker als noch im Vorjahr bekennen sie sich zu höheren Forschungsausgaben und einem Personalaufbau. Kleiner Wermutstropfen: Das allgemeine Klima für Biotech-Firmen in Deutschland wird im Vergleich deutlich nüchterner eingeschätzt.

Die Ergebnisse werden ergänzt durch Recherchen zur Entwicklung des Kapitalmarktes. Demnach ist der Branche im vergangenen Jahr deutlich mehr Kapital zugeflossen als noch 2014. Auf 533 Mio. Euro summierten sich die Eigenkapitalinvestitionen – ein Plus von 38% und der höchste Stand seit 2010. Vor allem beim Wagniskapital zeigt sich ein kräftiges Plus von 53% gegenüber dem Vorjahr. 2015 haben Privatinvestoren 263 Mio. Euro in deutsche Biotech-Firmen gesteckt. Auch die Finanzierung über die Börse war für einige Unternehmen 2015 wieder eine Option. So ging beispielsweise die Curetis AG an der Mehrländerbörse Euronext. Für 2016 deutet sich sogar der erste IPO einer Biotech-Firma in Deutschland seit 2007 an: Der Bioökonomiespezialist Brain AG hat Anfang Januar angekündigt, eine Notierung an der Frankfurter Wertpapierbörse anzustreben. 

Die Indexwerte lauten im Einzelnen:

  • aktuelle Geschäftslage:   +3,67 Punkte auf 101,14 Punkte
  • zukünftige Geschäftslage:  +5,22 Punkte auf 97,34 Punkte
  • aktuelle politische Rahmenbedingungen:   +5,15 Punkte auf 100,81 Punkte
  • zukünftige politische Rahmenbedingungen:   +2,3 Punkte auf 90,69 Punkte
  • F&E-Investitionsindex:   +2,47 Punkte auf 97,49 Punkte
  • Beschäftigungsindex:   +2,18 Punkte auf 96,70 Punkte

© transkript.de/bk

http://www.transkript.de/nachrichten/wirtschaft/2016-01/biotech-branche-vollgas-fuer-2016.html

Statistik

30.06.2016 Mit einem Umsatz von 8,2 Mrd. Euro wird die Bedeutung von Biotech-Arzneien für die Patientenversorgung immer größer, das belegt die jüngste Studie des Branchenverbandes VFA Bio.

Übernahme

29.06.2016 Der Laborausrüster Sartorius hat das US-Unternehmen Intellicyt übernommen und stärkt damit seine Biopharma-Aktivitäten.

Lizenzierung

28.06.2016 Der Aachener Arzneientwickler Paion AG hat sein Narkosemittel Remimazolam in den USA mit Cosmo Pharmaceuticals verpartnert.

Strategie

27.06.2016 Die Pharmakonzerne Sanofi und Boehringer haben sich auf die endgültigen Bedingungen für den Tausch von Geschäftseinheiten geeinigt.

Neubau

23.06.2016 Der Wiener Impfstoffentwickler Affiris AG hat im Rahmen einer Kapitalerhöhung 10 Mio. Euro eingeworben.

Forschung & Entwicklung

22.06.2016 Den Wert der Projekte in seiner Forschungspipeline hat der Spezialchemiekonzern Evonik um rund 500 Mio. Euro gesteigert – auch dank neuer Innovationen in der Biotechnologie.

Strategie

20.06.2016 Der Schweizer Konzern Nestlé setzt für weiteres Wachstum eher auf Afrika als auf ein verstärktes Engagement im Pharma-Bereich.

Klinische Entwicklung

17.06.2016 Die Heidelberger Apogenix AG hat neue klinische Daten für ihren Entwicklungskandidaten APG101 vorgelegt.

Finanzierung

16.06.2016 Der Lörracher Antibiotika-Entwickler Allecra Therapeutics hat in einer Serie B-Finanzierung 22 Mio. Euro eingeworben.

Kurszettel

Alle Kurse

TOP

  • SARTORIUS72.99 EUR4.27%
  • WILEX1.81 EUR3.43%
  • LONZA166.30 CHF3.16%

FLOP

  • MEDIGENE6.31 EUR-5.26%
  • EVOLVA0.72 CHF-2.70%
  • MOLOGEN2.87 EUR-2.38%

TOP

  • ADDEX2.69 CHF17.0%
  • PAION2.12 EUR9.8%
  • MAGFORCE5.00 EUR9.6%

FLOP

  • SARTORIUS72.99 EUR-70.8%
  • MORPHOSYS37.69 EUR-24.8%
  • MEDIGENE6.31 EUR-20.8%

TOP

  • BIOFRONTERA2.84 EUR30.3%
  • LONZA166.30 CHF29.5%
  • ACTELION165.50 CHF20.4%

FLOP

  • BB BIOTECH42.12 EUR-84.2%
  • BIOTEST16.84 EUR-76.0%
  • EVOLVA0.72 CHF-56.6%

Angaben ohne Gewähr, Stand: 01.07.2016

Aktuelle Ausgabe

Alle Ausgaben

Nachrichten

Wissenschaft

Aktuelle News auf Laborwelt.de

Produkt-Highlight

Produkte