Wissenschaft

Exzellenzunis: Karlsruhe draußen
Bild vergrößern

Förderung

Exzellenzunis: Karlsruhe draußen

18.06.2012 - Der elitäre Zirkel der Exzellenz-Universitäten wird gehörig durcheinander gewirbelt. Am Freitag wurden die Gewinner und Verlierer der dritten Wettbewerbsrunde in Berlin vorgestellt.

Künftig gibt es elf Hochschulen im Land, die sich mit dem Titel Eliteuniversität schmücken dürfen. Die Humboldt-Universität Berlin, Bremen, Dresden, Köln und Tübingen werden neu in den erlauchten Kreis aufgenommen. Ihren Titel behalten die beiden Münchener Universitäten, sowie die FU Berlin, die RWTH Aachen sowie die Universitäten in Konstanz und Heidelberg. Damit stehen auch die Verlierer des Wettbewerbs fest: Besonders hart getroffen hat es das KIT Karlsruhe sowie die Hochschulen in Göttingen und Freiburg, die ihren bisherigen Exzellenz-Titel abgeben müssen. Die Universitäten Mainz und Bochum konnten sich mit ihren Konzepten in der Schlussrunde ebenfalls nicht durchsetzen. Das Scheitern des Karlsruher KIT sei „kein schlechtes Omen“ für die geplante Fusion der Berliner Charité und des Max-Delbrück-Centrums, betonte Forschungsministerin Annette Schavan. Die niedersächsische Wissenschaftsministerin Johanna Wanka kündigte unterdessen an, prüfen zu wollen, ob das Land bei der Uni Göttingen einspringen könne. Insgesamt 2,7 Mrd. Euro werden im Rahmen der zweiten Exzellenzinitiative von Bund und Ländern bis 2017 verteilt. Davon trägt 75% der Bund, 25% zahlen die Länder. Bei der ersten Exzellenzinitiative wurden zwischen 2006 und 2009 rund 1,9 Mrd.  Euro Forschungsgelder an die Sieger-Universitäten ausbezahlt.

http://www.transkript.de/nachrichten/wissenschaft/2012-02/exzellenzuniversitaeten.html

Klinische Daten

07.07.2015 Boehringer Ingelheim hat für sein Lungenkrebsmittel Giotrif (Afatinib) neue Daten vorgelegt. Als Zweitlinientherapie bei Plattenepithelkarzinomen in der Lunge wirkt es etwas besser als Roches Tarceva.

Journalismus

06.07.2015 Der Peter Hans Hofschneider Recherchepreis für Wissenschafts- und Medizinjournalismus ging in diesem Jahr an zwei Journalistinnen, die sich mit Gentechnik in Afrika beziehungsweise mit dem ebenfalls in Afrika auftretenden Kopfnicksyndrom beschäftigt haben.

Regenerative Medizin

03.07.2015 Mit mehr als 70 Mio. Euro hat das Bundesforschungsministerium seit 2006 drei Translationszentren für die Regenerative Medizin gefördert. Anfang Juli beendete das Ministerium die Unterstützung für das TRM Leipzig.

Konferenz

29.06.2015 Am Sonntag wurde das 65. Nobelpreisträgertreffen in Lindau eröffnet. In diesem Jahr stehen alle drei naturwissenschaftlichen Nobelpreis-Kategorien im Fokus.

Asthma

01.06.2015 Die Sterna Biologicals GmbH & Co. KG hat positive Ergebnisse einer Phase Ib/IIa-Studie mit dem auf enzymatisch wirksamer DNA beruhenden Impfstoff SB010 vorgelegt.

Krebsmedizin

15.05.2015 Der ASCO-Kongress ist für viele Akteure in der Krebsmedizin der mit Abstand wichtigste Termin des Jahres. Deutsche Teilnehmer werden versuchen, dort mit guten Daten zu überzeugen.

Pflanzenbiotechnologie

21.04.2015 Zwei Projekte zur Entwicklung ertragsstarker Hybridweizensorten hat die Forschungsallianz Proweizen nun gestartet. Das Bundeslandwirtschaftsministerium (BMEL) unterstützt die Arbeiten mit 6 Mio. Euro.

Synthetische Biologie

17.04.2015 Insgesamt 26 Mio. Euro investieren die Max-Planck-Gesellschaft und das Bundesforschungsministerium in ein neues Forschungsnetzwerk zur Synthetischen Biologie.

Bioökonomie

16.04.2015 Ein Vernetzungsmittel von Bayer Materialscience hat den Preis für das „Biomaterial des Jahres“ der International Conference on Bio-based Materials erhalten. Gleich darauf lobte auf der Veranstaltung in Köln der Pariser Risikokapitalgeber Sofinnova einen weiteren Preis aus.

Synthetische Biologie

07.04.2015 In einem nun gestarteten Synbio-Projekt an der RWTH Aachen werden Bakterien entwickelt, die Plastik zu biologisch abbaubaren Stoffen umwandeln. Die EU-Kommission unterstützt die Arbeiten mit 7 Mio. Euro.

Kurszettel

Alle Kurse

TOP

  • PAION2.48 EUR5.53%
  • BASILEA106.50 CHF2.90%
  • VITA 345.53 EUR2.60%

FLOP

  • WILEX3.16 EUR-2.17%
  • FORMYCON28.40 EUR-1.70%
  • SANTHERA94.40 CHF-0.84%

TOP

  • FORMYCON28.40 EUR17.3%
  • SARTORIUS198.40 EUR16.7%
  • QIAGEN NV25.52 EUR14.4%

FLOP

  • BIOTEST25.52 EUR-63.3%
  • WILEX3.16 EUR-13.4%
  • 4SC4.10 EUR-10.7%

TOP

  • FORMYCON28.40 EUR323.2%
  • 4SC4.10 EUR215.4%
  • BB BIOTECH294.30 EUR127.4%

FLOP

  • BIOTEST25.52 EUR-68.3%
  • MOLOGEN4.90 EUR-42.4%
  • ADDEX2.96 CHF-22.1%

Angaben ohne Gewähr, Stand: 02.08.2015

Aktuelle Ausgabe

Alle Ausgaben

Nachrichten

Wirtschaft

Aktuelle News auf Laborwelt.de

Produkt-Highlight

Produkte