Wissenschaft

Metastasen verhindern
Bild vergrößern

Krebsforschung

Metastasen verhindern

12.07.2012 - Chemokin-Rezeptoren auf Endothelzellen könnten einen neuen Angriffspunkt gegen metastasierenden Darmkrebs darstellen.

Ein Forscherverbund der TU München (TUM), des Helmholtz-Zentrums München und der Universität Zürich hat herausgefunden, wie Tumorzellen bei metastasierendem Darmkrebs über diese Rezeptoren aus der Blutbahn zurück ins Gewebe gelangen. Die Ergebnisse ihrer Forschungen haben sie im Fachmagazin Cancer Cell veröffentlicht. Wie die Wissenschaftler in Experimenten zeigten, senden die Krebszellen bestimmte Proteine aus – in diesem Fall sogenannte CCL2-Chemokine, um aus der Blutbahn zurück in organisches Gewebe zu schlüpfen. Die Chemokine docken an Endothelzellen – also Zellen der inneren Blutgefäßwände – an und aktivieren dort den entsprechenden Rezeptor (CCR2-Rezeptor). Die Folge: die Endothelzellen ziehen sich zusammen und ermöglichen den Tumorzellen die Gefäßwand zu passieren.

Bisher lag der Fokus der Forschung in diesem Bereich vor allem auf der Rolle von Makrophagen, die von den Chemokinen angelockt werden. Mit der Rolle der Chemokin-Rezeptoren auf Endothelzellen habe man einen ganz neuen Ansatz für mögliche Krebstherapien gefunden, sagte Prof. Mathias Heikenwälder vom Institut für Virologie am Klinikum rechts der Isar. „Eine Messung der Chemokin-Menge lässt möglicherweise direkte Schlüsse zu, wie wahrscheinlich ein Primärtumor in andere Organe des Patienten streuen wird und ermöglicht so vielleicht die Vorhersage des Metastasierungsrisikos. Außerdem sei die Blockierung des Chemokin-Rezeptors CCR2 auf den Endothelzellen ein neuer Ansatz, um sowohl vor als auch nach einer Operation eine Metastasierung zu verhindern, so Heikenwälder. Die Wissenschaftler nutzten Darmkrebsgewebe und Darmkrebs-Zelllinien von Mäusen und Menschen als Modell für ihre Versuche. Die gewonnenen Erkenntnisse wollen sie weiter vertiefen und die Übertragbarkeit des neuen Konzepts auf andere Krebsarten prüfen.

Regenerative Medizin

16.04.2014 Aus patienteneigenen Knorpelzellen haben Schweizer Forscher erfolgreich Nasenflügel rekonstruiert. Empfänger der Laborknorpel blieben beschwerdelos, zeigt eine Studie.

Bioökonomie

26.03.2014 Frankfurter Forscher haben nun ein Transportersystem in Hefen entwickelt, das zu einer schnelleren Verarbeitung des Abfallzuckers Xylose führt.

Psychologie

19.03.2014 Psychologen der Universität Bonn haben eine Genvariante identifiziert, die sich mit Vergesslichkeit in Verbindung bringen lässt. Es handelt sich um eine Variante des Dopamin-D2-Rezeptor-Gens (DRD2).

Forschungsverbund

06.03.2014 Mehrere Fraunhofer-Institute bündeln ihr Wissen um die Verarbeitung großer Datenmengen. Die Allianz Big Data soll zentraler Anlaufpunkt für Wirtschaft und Politik werden.

Diabetes

03.03.2014 Einen implantierbaren Bioreaktor, in dem Insulin hergestellt wird, haben Dresdener Mediziner nun zum ersten Mal eingesetzt.

Infektionsschutz

28.02.2014 Welche Grippeviren in der kommenden Saison für besonders viele Erkrankungen sorgen, wollen deutsche und US-amerikanische Forscher künftig per Computermodellierung vorhersagen.

Pflanzenphysiologie

17.02.2014 Ein Forscherteam um Staffan Persson vom Max-Planck-Institut für molekulare Pflanzenphysiologie in Golm bei Potsdam hat einen bisher unbekannten Proteinkomplex für die Endozytose in Pflanzen identifiziert.

Neurobiologie

23.01.2014 Das Protein Histon-Deacetylase 2 (HDAC2) ist entscheidend an einer gesunden Hirnentwicklung beteiligt. Das konnten Wiener Forscher nun nachweisen.

Diabetesforschung

09.01.2014 Beta-Zellen nutzen offenbar einen microRNA-Signalweg, um Insulinresistenzen entgegenzuwirken, wie Berliner Biologen nun herausgefunden haben. Die Erkenntnisse helfen Medizinern die Entstehung von Diabetes Typ 2 besser zu verstehen.

Kurszettel

Alle Kurse

TOP

  • CYTOS0.23 CHF53.3%
  • CO.DON3.40 EUR9.7%
  • SARTORIUS102.00 EUR2.3%

FLOP

  • WILEX0.88 EUR-15.4%
  • MEDIGENE4.32 EUR-5.9%
  • MORPHOSYS55.45 EUR-4.8%

TOP

  • CO.DON3.40 EUR91.0%
  • WILEX0.88 EUR51.7%
  • SARTORIUS102.00 EUR6.8%

FLOP

  • CYTOS0.23 CHF-92.0%
  • PAION3.03 EUR-27.3%
  • EPIGENOMICS4.98 EUR-25.8%

TOP

  • PAION3.03 EUR388.7%
  • CO.DON3.40 EUR230.1%
  • EPIGENOMICS4.98 EUR187.9%

FLOP

  • CYTOS0.23 CHF-94.7%
  • AGENNIX0.04 EUR-78.9%
  • ADDEX1.95 CHF-72.1%

Angaben ohne Gewähr, Stand: 15.04.2014

Aktuelle Ausgabe

Alle Ausgaben

Nachrichten

Wirtschaft

Aktuelle News auf Laborwelt.de

Produkt-Highlight

Produkte