Wissenschaft

Schweiz: Streit um GVO-Stopp
Bild vergrößern

Grüne Gentechnik

Schweiz: Streit um GVO-Stopp

29.08.2012 - Im November endet in der Schweiz ein mehrjähriges Moratorium für den Anbau gentechnisch veränderter Pflanzen. Über seine Verlängerung wird heftig gestritten.

In den vergangenen fünf Jahren hatte das Schweizer Nationale Forschungsprogramm „Nutzen und Risiken der Freisetzung von gentechnisch veränderten Pflanzen“ (NFP 59)  die ökologischen, ökonomischen und sozialen Folgen des Anbaus von gv-Pflanzen untersucht. Am 28. August wurde der Abschlussbericht veröffentlicht. Kernaussage: Von der Grünen Gentechnik gehen weder Gesundheits- noch Umweltgefahren aus, der ökonomische Nutzen der Technik ist gegenwärtig aber bescheiden.

Der Abschlussbericht heizt in der Schweiz die Diskussion um das Anbaumoratorium für Gentechnik-Pflanzen an, das nach derzeitiger Gesetzeslage im November enden wird. Es war ursprünglich 2005 zunächst für fünf Jahre beschlossen worden und wurde 2010 um drei Jahre verlängert, um die Resultate des Forschungsprogramms abzuwarten.

Der Schweizerische Bauernverband (SBV) sieht in der „gentechfreien Schweiz“ einen Marketingvorteil und will das Moratorium bis 2017 verlängern. Dies fordert auch die Arbeitsgruppe Gentechnologie, ein Zusammenschluss von 26 Verbänden aus den Bereichen Umwelt, Naturschutz, Tierschutz, Medizin, Entwicklungszusammenarbeit, biologischer Landbau und Konsumentenschutz, der den Abschlussbericht des NFP 59 als „tendenziös“ beurteilte.

Für ein Auslaufen des Moratoriums werben hingegen der Wirtschaftsverband Chemie Pharma Biotech Scienceindustries, der Wirtschaftsdachverband economiesuisse, die Swiss Biotech Association und das Konsumentenforum. In einer gemeinsamen Erklärung heißt es, ein staatliches Technologie-Verbot wäre innovationsfeindlich, rückwärtsgewandt und rechtlich problematisch. Das Moratorium bedrohe den weltweit anerkannten Spitzenrang der Schweizer Forschung zur Pflanzenwissenschaft und bedrohe den Forschungs- und Wirtschaftsstandort.

Regenerative Medizin

16.04.2014 Aus patienteneigenen Knorpelzellen haben Schweizer Forscher erfolgreich Nasenflügel rekonstruiert. Empfänger der Laborknorpel blieben beschwerdelos, zeigt eine Studie.

Bioökonomie

26.03.2014 Frankfurter Forscher haben nun ein Transportersystem in Hefen entwickelt, das zu einer schnelleren Verarbeitung des Abfallzuckers Xylose führt.

Psychologie

19.03.2014 Psychologen der Universität Bonn haben eine Genvariante identifiziert, die sich mit Vergesslichkeit in Verbindung bringen lässt. Es handelt sich um eine Variante des Dopamin-D2-Rezeptor-Gens (DRD2).

Forschungsverbund

06.03.2014 Mehrere Fraunhofer-Institute bündeln ihr Wissen um die Verarbeitung großer Datenmengen. Die Allianz Big Data soll zentraler Anlaufpunkt für Wirtschaft und Politik werden.

Diabetes

03.03.2014 Einen implantierbaren Bioreaktor, in dem Insulin hergestellt wird, haben Dresdener Mediziner nun zum ersten Mal eingesetzt.

Infektionsschutz

28.02.2014 Welche Grippeviren in der kommenden Saison für besonders viele Erkrankungen sorgen, wollen deutsche und US-amerikanische Forscher künftig per Computermodellierung vorhersagen.

Pflanzenphysiologie

17.02.2014 Ein Forscherteam um Staffan Persson vom Max-Planck-Institut für molekulare Pflanzenphysiologie in Golm bei Potsdam hat einen bisher unbekannten Proteinkomplex für die Endozytose in Pflanzen identifiziert.

Neurobiologie

23.01.2014 Das Protein Histon-Deacetylase 2 (HDAC2) ist entscheidend an einer gesunden Hirnentwicklung beteiligt. Das konnten Wiener Forscher nun nachweisen.

Diabetesforschung

09.01.2014 Beta-Zellen nutzen offenbar einen microRNA-Signalweg, um Insulinresistenzen entgegenzuwirken, wie Berliner Biologen nun herausgefunden haben. Die Erkenntnisse helfen Medizinern die Entstehung von Diabetes Typ 2 besser zu verstehen.

Kurszettel

Alle Kurse

TOP

  • 4SC1.18 EUR0.0%
  • ACTELION85.70 CHF0.0%
  • ADDEX1.93 CHF0.0%

FLOP

  • CYTOTOOLS31.45 EUR-0.5%
  • 4SC1.18 EUR0.0%
  • ACTELION85.70 CHF0.0%

TOP

  • WILEX0.92 EUR61.4%
  • CO.DON3.30 EUR15.8%
  • SYNGENTA344.20 CHF6.6%

FLOP

  • CYTOS0.17 CHF-93.8%
  • EPIGENOMICS5.09 EUR-37.9%
  • PAION3.05 EUR-21.0%

TOP

  • PAION3.05 EUR362.1%
  • CO.DON3.30 EUR230.0%
  • EPIGENOMICS5.09 EUR182.8%

FLOP

  • CYTOS0.17 CHF-95.8%
  • AGENNIX0.04 EUR-77.8%
  • ADDEX1.93 CHF-70.3%

Angaben ohne Gewähr, Stand: 20.04.2014

Aktuelle Ausgabe

Alle Ausgaben

Nachrichten

Wirtschaft

Aktuelle News auf Laborwelt.de

Produkt-Highlight

Produkte