Wissenschaft

Vorteilhafte Bt-Baumwolle
Bild vergrößern

Grüne Gentechnik

Vorteilhafte Bt-Baumwolle

04.07.2012 - Der Anbau gentechnisch veränderter (gv-) Baumwolle ist umstritten. Eine Langzeitstudie Göttinger Forscher belegt nun erstmals positive Effekte für indische Kleinbauern.

Für die nun im angesehenen Fachmagazin PNAS veröffentlichte Arbeit hatten die Forscher um Jonas Kathage und Matin Qaim vom Department für Agrarökonomie nicht nur agronomische Fakten sondern auch sozioökonomische Faktoren berücksichtigt. Das Ergebnis: Es steigen die Erträge (+24%), die Gewinne (+50%) und der Wohlstand (+18% Konsumausgaben) indischer Kleinbauern in den Bundessstaaten Maharashtra, Karnataka, Andhra Pradesh und Tamil Nadu, wenn sie auf ihren meist weniger als zwei Hektar großen Feldern gv-Baumwolle anbauen.

Insgesamt 533 Betriebe wurden 2003, 2005, 2007 und 2009 untersucht. Die Stichprobe ist repräsentativ für Baumwollbauern im zentralen und südlichen Indien. Eine Verzerrung der Daten durch statistische Effekte sei so gut wie ausgeschlossen, urteilen Experten. "Es ist eine solide Arbeit", sagte Harro Maat aus der Arbeitsgruppe für technologische und landwirtschaftliche Entwicklung der Uni Wageningen gegenüber der Süddeutschen Zeitung. "Vor allem, weil die Daten mehrere Jahre abdecken."

Kritiker der Grünen Gentechnik werden die nun vorliegenden Zahlen wohl nicht zum Verstummen bringen. Auch die Studienautoren mahnen zur Vorsicht: Zwar seien die Effekte stabil und hätten im Laufe der Zeit sogar leicht zugenommen, trotzdem bleibe aber abzuwarten, ob es nicht doch noch zu Resistenzbildungen oder zum Auftreten sekundärer Schädlinge komme. Beides sei bislang jedoch nicht eingetreten.

http://www.transkript.de/nachrichten/wissenschaft/2012-03/vorteilhafte-bt-baumwolle.html

Neurobiologie

16.08.2016 Das Protein Unc13A beschleunigt die Kommunikation zwischen Nervenzellen, berichten deutsche Forscher.

Zoologie

15.08.2016 Mit einer Genomuntersuchung sind Münsteraner Forscher dem Riesengleiter Colugo zu Leibe gerückt und fanden heraus: Mensch und Tier haben sich vor Jahrmillionen einen gemeinsamen Verwandten geteilt.

Tumorbiologie

08.08.2016 Das Molekül DR6 ist dafür verantwortlich, dass Tumorzellen die Wand kleiner Blutgefäße überwinden und so im ganzen Körper streuen können.

Bioökonomie

03.08.2016 Können Pilzproteine als schmutzabweisende Schicht auf Textilien aufgebracht werden? Die Hohenstein Institute in Bönnigheim und das Fraunhofer Institut für Grenzflächen- und Bioverfahrenstechnik IGB in Stuttgart haben dazu ein Forschungsvorhaben begonnen.

Medizinische Forschung

01.08.2016 Am Deutschen Zentrum für Infektionsforschung werden Leukämiepatienten im Anschluss an eine Knochenmarktransplantation erstmals mit T-Gedächtniszellen behandelt.

Medizinische Forschung

28.07.2016 Das in der menschlichen Nase siedelnde Bakterium Staphylococcus lugdunensis produziert einen neuartigen Abwehrstoff, der auch multiresistente Keime abtöten kann, berichten Tübinger Forscher.

Neurobiologie

25.07.2016 Das Verhalten neuronaler Stammzellen im erwachsenen Gehirn wird auch von der Zusammensetzung des Liquors beeinflusst.

Wirkstoffsynthese

18.07.2016 Es sind riesige, multifunktionale Enzyme, die an der Synthese von Antibiotika wie Vancomycin, Cholesterin-senkende Statine oder Immunsuppressiva beteiligt sind. Jetzt sollen sie im „MegaSyn“-Schwerpunkt erforscht werden.

Erneuerbare Energie

05.07.2016 Mit Dünger aus Biogasanlagen, die mit einer Temperatur von mehr als 55° C betrieben werden, werden keine gefährlichen Erreger verbreitet. Zu diesem Ergebnis kommt ein deutsches Forscherteam nach umfassenden Laboruntersuchungen.

Pflanzenbiotechnologie

01.07.2016 Potsdamer Max-Planck-Forscher um den Biologen Ralph Bock haben Tabakpflanzen biotechnisch so ausgerüstet, dass sie eine Vorstufe des Malariawirkstoffs Artemisinin in großer Menge herstellen können.

Kurszettel

Alle Kurse

TOP

  • ADDEX2.90 CHF5.07%
  • VITA 344.12 EUR4.30%
  • MOLOGEN1.87 EUR3.89%

FLOP

  • EVOLVA0.67 CHF-2.90%
  • WILEX1.53 EUR-2.55%
  • CO.DON2.87 EUR-2.05%

TOP

  • MOLOGEN1.87 EUR24.7%
  • QIAGEN NV24.30 EUR15.8%
  • BIOFRONTERA3.18 EUR12.4%

FLOP

  • WILEX1.53 EUR-12.6%
  • EVOLVA0.67 CHF-11.8%
  • SANTHERA50.90 CHF-10.3%

TOP

  • BIOFRONTERA3.18 EUR52.2%
  • LONZA189.00 CHF49.8%
  • ACTELION165.80 CHF33.2%

FLOP

  • BB BIOTECH46.45 EUR-80.4%
  • SARTORIUS72.72 EUR-58.1%
  • EVOLVA0.67 CHF-57.6%

Angaben ohne Gewähr, Stand: 23.08.2016

Aktuelle Ausgabe

Alle Ausgaben

Nachrichten

Wirtschaft

Aktuelle News auf Laborwelt.de

Produkt-Highlight

Produkte