Wissenschaft

Vorteilhafte Bt-Baumwolle
Bild vergrößern

Grüne Gentechnik

Vorteilhafte Bt-Baumwolle

04.07.2012 - Der Anbau gentechnisch veränderter (gv-) Baumwolle ist umstritten. Eine Langzeitstudie Göttinger Forscher belegt nun erstmals positive Effekte für indische Kleinbauern.

Für die nun im angesehenen Fachmagazin PNAS veröffentlichte Arbeit hatten die Forscher um Jonas Kathage und Matin Qaim vom Department für Agrarökonomie nicht nur agronomische Fakten sondern auch sozioökonomische Faktoren berücksichtigt. Das Ergebnis: Es steigen die Erträge (+24%), die Gewinne (+50%) und der Wohlstand (+18% Konsumausgaben) indischer Kleinbauern in den Bundessstaaten Maharashtra, Karnataka, Andhra Pradesh und Tamil Nadu, wenn sie auf ihren meist weniger als zwei Hektar großen Feldern gv-Baumwolle anbauen.

Insgesamt 533 Betriebe wurden 2003, 2005, 2007 und 2009 untersucht. Die Stichprobe ist repräsentativ für Baumwollbauern im zentralen und südlichen Indien. Eine Verzerrung der Daten durch statistische Effekte sei so gut wie ausgeschlossen, urteilen Experten. "Es ist eine solide Arbeit", sagte Harro Maat aus der Arbeitsgruppe für technologische und landwirtschaftliche Entwicklung der Uni Wageningen gegenüber der Süddeutschen Zeitung. "Vor allem, weil die Daten mehrere Jahre abdecken."

Kritiker der Grünen Gentechnik werden die nun vorliegenden Zahlen wohl nicht zum Verstummen bringen. Auch die Studienautoren mahnen zur Vorsicht: Zwar seien die Effekte stabil und hätten im Laufe der Zeit sogar leicht zugenommen, trotzdem bleibe aber abzuwarten, ob es nicht doch noch zu Resistenzbildungen oder zum Auftreten sekundärer Schädlinge komme. Beides sei bislang jedoch nicht eingetreten.

http://www.transkript.de/nachrichten/wissenschaft/2012-03/vorteilhafte-bt-baumwolle.html

Krebsmedizin

15.05.2015 Der ASCO-Kongress ist für viele Akteure in der Krebsmedizin der mit Abstand wichtigste Termin des Jahres. Deutsche Teilnehmer werden versuchen, dort mit guten Daten zu überzeugen.

Pflanzenbiotechnologie

21.04.2015 Zwei Projekte zur Entwicklung ertragsstarker Hybridweizensorten hat die Forschungsallianz Proweizen nun gestartet. Das Bundeslandwirtschaftsministerium (BMEL) unterstützt die Arbeiten mit 6 Mio. Euro.

Synthetische Biologie

17.04.2015 Insgesamt 26 Mio. Euro investieren die Max-Planck-Gesellschaft und das Bundesforschungsministerium in ein neues Forschungsnetzwerk zur Synthetischen Biologie.

Bioökonomie

16.04.2015 Ein Vernetzungsmittel von Bayer Materialscience hat den Preis für das „Biomaterial des Jahres“ der International Conference on Bio-based Materials erhalten. Gleich darauf lobte auf der Veranstaltung in Köln der Pariser Risikokapitalgeber Sofinnova einen weiteren Preis aus.

Synthetische Biologie

07.04.2015 In einem nun gestarteten Synbio-Projekt an der RWTH Aachen werden Bakterien entwickelt, die Plastik zu biologisch abbaubaren Stoffen umwandeln. Die EU-Kommission unterstützt die Arbeiten mit 7 Mio. Euro.

Onkologie

23.02.2015 Werden Blutstammzellen aus ihrem Ruhezustand gerissen, so sammeln sich beim Hochfahren des Stoffwechsels Erbgutdefekte an. Sie können zum Versagen der Stammzellen oder zu Krebs führen, haben Heidelberger Forscher herausgefunden.

Bioökonomie

17.02.2015 Kürzlich startete ein neues Forschungsprojekt, in dem neue Verwertungsstrategien für Biokunststoffe entwickelt werden. Die Arbeiten werden vom Bundeslandwirtschaftsministerium mit 2,2 Mio. Euro gefördert.

Präklinische Forschung

09.02.2015 Forscher des Fraunhofer-Instituts für Werkstoff- und Strahltechnik (IWS) haben einen Multiorganchip entwickelt, der helfen könnte, die Zahl der Tierversuche zu reduzieren.

Infektionsschutz

05.02.2015 In Anwesenheit von Bundeskanzlerin Angela Merkel wurde Anfang Februar am Robert-Koch-Institut (RKI) in Berlin ein Virenlabor der höchsten Sicherheitsstufe 4 eröffnet.

Regenerative Medizin

02.02.2015 Forscher um Thomas Scheibel von der Universität Bayreuth haben biotechnologisch hergestellte Spinnenseide für den Einsatz in 3D-Druckverfahren getestet. Vor allem in der regenerativen Medizin sehen die Forscher ein hohes Anwendungspotential.

Kurszettel

Alle Kurse

TOP

  • BASILEA133.60 CHF4.70%
  • WILEX4.20 EUR3.45%
  • STRATEC BIOMEDICAL48.52 EUR3.23%

FLOP

  • MEDIGENE8.58 EUR-4.88%
  • PAION2.51 EUR-4.56%
  • CYTOS0.63 CHF-3.08%

TOP

  • 4SC4.65 EUR257.7%
  • SYNGENTA422.00 CHF28.3%
  • SARTORIUS169.65 EUR18.6%

FLOP

  • CYTOS0.63 CHF-37.6%
  • MEDIGENE8.58 EUR-33.2%
  • CO.DON2.89 EUR-8.3%

TOP

  • WILEX4.20 EUR418.5%
  • CYTOS0.63 CHF350.0%
  • 4SC4.65 EUR322.7%

FLOP

  • MOLOGEN4.92 EUR-54.4%
  • BIOFRONTERA2.30 EUR-24.1%
  • CO.DON2.89 EUR-21.3%

Angaben ohne Gewähr, Stand: 23.05.2015

Aktuelle Ausgabe

Alle Ausgaben

Nachrichten

Wirtschaft

Aktuelle News auf Laborwelt.de

Produkt-Highlight

Produkte