Wissenschaft

Ebola: Antikörper-Fabriken aus Halle
Bild vergrößern

Grüne Gentechnik

Ebola: Antikörper-Fabriken aus Halle

08.08.2014 - Das Anti-Ebola-Serum ZMapp aus Tabak sorgt für Schlagzeilen. Entwickelt wurde die grüne Produktionstechnik von der Hallenser Icon Genetics GmbH.

Sollte gegen die verheerende Ebola-Epidemie in Westafrika tatsächlich ein Kraut gewachsen sein, dann haben besondere Tabakpflanzen der Art Nicotiana benthamiana derzeit die besten Chancen. Die Gewächse dienen der Biotech-Firma Mapp Biopharmaceutical aus San Diego als grüne Fabriken für einen Antikörper-Dreier-Cocktail namens ZMapp, der in den vergangenen Tagen zum Hoffnungsträger im Kampf gegen das in Westafrika wütende Ebola-Virus geworden ist. Das Know-how für die Produktion der monoklonalen „Plantibodies“ kommt aus Deutschland: Entwickelt hat das System die Firma Icon Genetics GmbH. Gelenkt wird das Unternehmen mit Sitz in Halle/Saale von dem aus der Ukraine stammenden Molekularbiologen Yuri Gleba.

Das von den Pflanzenforschern entwickelte Expressionssystem heißt magnICON. Hierbei wird der molekulare Bauplan für die humanisierten Antikörper in Tabakmosaikviren gepackt und mit Hilfe von Agrobakterien in die Pflanzen eingeschleust. Eine Woche später können die massenhaft produzierten Antikörper aus den Blättern geerntet werden.

Icon Genetics kann bereits auf eine wechselhafte Geschichte zurückblicken: 1999 gegründet, gelang dem Team um Gleba und Victor Klimyuk 2006 ein bemerkenswerter Deal: Die Bayer Innovation GmbH kaufte das Unternehmen für 28 Mio. Euro. Der Leverkusener Konzern investierte 10 Mio. Euro in eine Pilotanlage für die Antikörperproduktion in Halle. 2010 starteten Bayer und Icon Genetics mit den „Plant-made antibodies“ eine klinische Phase I-Studie, um eine personalisierte Krebsimmuntherapie zur Behandlung von Non-Hodgkin-Lymphomen zu testen. 2012 zog sich Bayer dann im Zuge einer Fokussierung des Portfolios zurück, Icon ging zurück an den Gründer Yuri Gleba und dessen Nomad Bioscience GmbH in München. Die in mehreren US-Kliniken durchgeführte klinische Studie wurde aber weiter von Bayer finanziert. Im Januar dieses Jahres wurden erste Ergebnisse vorgestellt, demnach zeigte sich die Behandlung als sicher und verträglich. Bereits 2012 wurde bei Icon über einen Zusammenschluss mit Mapp in San Diego und der Firma Kentucky Bioprocessing verhandelt, daraus wurde aber nichts. Die Firmen pflegen allerdings eine langjährige Kooperation.

© transkript.de/pg

http://www.transkript.de/nachrichten/wissenschaft/2014-02/ebola-antikoerper-fabriken-aus-halle.html

Klinische Forschung

24.08.2016 Der Technologieentwickler Rodos Biotarget GmbH in Hannover ist derzeit in Sachen Kapitalbeschaffung besonders aktiv: Auf der Crowdinvesting-Plattform Seedmatch läuft eine Kampagne, zudem beteiligt sich das Unternehmen am Deutsche Börse Venture Network.

Klinische Forschung

24.08.2016 In bis zu 15 Unternehmen aus den Bereichen Diagnostik, Digital Health und Medizintechnik will der Berliner Wagniskapitalgeber Earlybird investieren, der jetzt das First Closing seines Health-Tech-Fonds bekannt gab.

Klinische Forschung

24.08.2016 Die Aicuris GmbH in Wuppertal bleibt beim Entwicklungsprogramm des Virostatikums Pritelivir in der Erfolgsspur. Eine erste klinische Studie in der Indikation Lippenherpes hat den primären Endpunkt erreicht.

Neubau

23.08.2016 Der Diagnostik-Dienstleister Centogene AG hat Mitte August den Grundstein für einen 33 Mio. Euro teuren Neubau der Firmenzentrale in Rostock gelegt.

Kooperation

22.08.2016 Das gemeinsame Genome-Editing-Start-up von Bayer und Crispr Therapeutics geht in Großbritannien und den USA unter dem Namen Casebia Therapeutics LLP an den Start.

Kooperation

19.08.2016 Der Schweizer Fermentationsspezialist Evolva kehrt in die Pharmaforschung zurück – zumindest ein wenig. Für ein privates US-Unternehmen sollen pharmazeutische Wirkstoffe entwickelt werden.

Börse

15.08.2016 Rund 250 Mio. US-Dollar will Diagnostik-Riese Qiagen mittels eines synthetischen Aktienrückkaufs an seine Aktionäre ausschütten.

Venture Capital

12.08.2016 Die HMW Emissionshaus AG kann mit dem Segen der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht mit der Vermarktung des MIG-Fonds 14 beginnen.

Listing

10.08.2016 Die Berliner Epigenomics AG fasst einen Börsengang in den USA ins Auge. Der Entwurf eines notwendigen Registrierungsdokuments wurde nun vertraulich an die US-Börsenaufsicht übermittelt.

Zulassung

05.08.2016 Die ITG Isotope Technologies Garching GmbH darf ab sofort ihr Radiopharmazeutikum Endolucinbeta in Europa vertreiben.

Kurszettel

Alle Kurse

TOP

  • FORMYCON19.80 EUR2.27%
  • SARTORIUS71.98 EUR2.10%
  • EPIGENOMICS5.11 EUR1.19%

FLOP

  • VITA 344.14 EUR-7.17%
  • ADDEX2.82 CHF-2.76%
  • WILEX1.47 EUR-2.00%

TOP

  • QIAGEN NV23.75 EUR13.6%
  • BIOFRONTERA3.18 EUR11.2%
  • ADDEX2.82 CHF10.6%

FLOP

  • MOLOGEN1.78 EUR-13.2%
  • WILEX1.47 EUR-13.0%
  • EVOLVA0.66 CHF-10.8%

TOP

  • BIOFRONTERA3.18 EUR55.9%
  • LONZA187.30 CHF44.0%
  • SYNGENTA421.10 CHF30.1%

FLOP

  • BB BIOTECH44.29 EUR-83.1%
  • SARTORIUS71.98 EUR-66.8%
  • MOLOGEN1.78 EUR-60.4%

Angaben ohne Gewähr, Stand: 27.08.2016

Aktuelle Ausgabe

Alle Ausgaben

Nachrichten

Wirtschaft

Aktuelle News auf Laborwelt.de

Produkt-Highlight

Produkte