Nachrichten

Proteine in Zeitlupe
Bild vergrößern

Nanotechnologie

Proteine in Zeitlupe

17.11.2016 - Linzer Forscher haben eine Methode entwickelt, mit der Proteinbewegungen in Zellmembranen beobachtet werden können.

Eine Vielzahl von Medikamenten entfaltet ihre Wirkung, indem sie Proteine in der Membran von Zellen beeinflussen, die Signale von außen ins Innere der Zelle weitergeben. Um das Verhalten dieser Proteine möglichst realistisch beobachten zu können, haben Andreas Karner und Johannes Preiner von der Center for Advanced Bioanalysis GmbH (CBL) und Peter Pohl vom Institut für Biophysik der Universität Linz eine Technik entwickelt, die die Bewegungen der Biomoleküle abbremst, so dass sie gewissermaßen in Zeitlupe studiert werden können.

Die jetzt im Fachmagazin Nature Nanotechnology vorgestellte Methode auf Basis der Hochgeschwindigkeits-Rasterkraftmikroskopie ermöglicht es, Biomoleküle in einer Umgebung zu beobachten, die der realen Situation in lebenden Zellen sehr nahe kommt. Dazu werden die Proteine aus Zellen extrahiert, isoliert und schließlich in Membranen integriert, die auf flachen Oberflächen zur Untersuchung ausgebreitet werden. Dabei gelang es den Forschern, das dichte Protein-Gedränge in einer Zelle zu simulieren.

Das Abbremsen der Membranproteine sei vergleichbar mit einer Pferdekoppel, sagt Andreas Karner: Die Bewegung der Tiere auf der Weide lasse sich einschränken, indem die Pferde in einem kleinen Bereich eingekoppelt werden, wodurch die Bewegungsfreiheit eingeschränkt wird und das Beobachten der Tiere einfacher wird.

Die Methode lasse sich auf den Großteil aller Membranproteine anwenden und stelle somit ein vielseitiges Werkzeug dar, das der Erforschung von Membranproteinen neue Möglichkeiten eröffne.

© transkript.de/sk

http://www.transkript.de/nachrichten/wissenschaft/2016-03/proteine-in-zeitlupe.html

Personalisierte Therapie

23.01.2017 Um seltene Krankheiten genauer zu untersuchen, fehlt es häufig an geeigneten Testsystemen. Eine personalisierte Wirkstoffsuche soll das nun ändern.

Genetik

23.01.2017 Wiener Forscher haben eine Methode auf Basis der CRISPR-Genschere entwickelt, mit der sich gleichzeitig die Genaktivität zigtausender Zellen analysieren lässt.

Brustkrebs

06.12.2016 Die bisherigen Ergebnisse der Mindact-Studie lassen laut Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) keine Aussage darüber zu, ob der Gentest Mammaprint das Rückfallrisiko bestimmter Brustkrebs-Patientinnen sicher vorhersagen und ihnen so eine Chemotherapie ersparen kann.

Neugründung

14.10.2016 Die Helmholtz-Gemeinschaft gründet in Würzburg und Oldenburg neue Zentren für RNA-basierte Infektionsforschung und funktionelle marine Biodiversität.

Stammzellforschung

19.09.2016 Der Stammzellforscher Alexander Meissner wechselt vom Broad-Institut in Cambridge auf eine Direktorenposition am Berliner Max-Planck-Institut für Molekulare Genetik.

Genome Editing

05.09.2016 Im Interview mit |transkript: Nobelpreisanwärterin Emmanuelle Charpentier zieht Fakten dem "Hahnengeschrei" und die Arbeit im Labor dem Trubel um die Genschere CRISPR vor.

Synthetische Biologie

31.08.2016 Schweizer Forscher haben ein Enzym geschaffen, dass neuartige chemische Synthesen in lebenden Zellen ermöglicht.

Neurobiologie

16.08.2016 Das Protein Unc13A beschleunigt die Kommunikation zwischen Nervenzellen, berichten deutsche Forscher.

Kurszettel

Alle Kurse

TOP

  • EVOLVA0.60 CHF5.26%
  • SANTHERA79.00 CHF4.43%
  • BASILEA80.15 CHF3.75%

FLOP

  • MAGFORCE4.13 EUR-6.77%
  • MOLOGEN3.26 EUR-3.55%
  • VITA 345.84 EUR-2.83%

TOP

  • MOLOGEN3.26 EUR46.8%
  • BIOFRONTERA4.70 EUR35.8%
  • ACTELION270.00 CHF21.0%

FLOP

  • PAION2.45 EUR-10.3%
  • FORMYCON25.10 EUR-5.3%
  • MEDIGENE12.80 EUR-5.0%

TOP

  • EVOTEC7.28 EUR128.9%
  • BIOFRONTERA4.70 EUR113.6%
  • ACTELION270.00 CHF96.5%

FLOP

  • BB BIOTECH54.60 EUR-74.6%
  • SARTORIUS70.50 EUR-73.4%
  • EVOLVA0.60 CHF-28.6%

Angaben ohne Gewähr, Stand: 20.02.2017

Aktuelle Ausgabe

Alle Ausgaben

Nachrichten

Wirtschaft

Aktuelle News auf Laborwelt.de

Produkt-Highlight

Produkte