Veranstaltungen

15.09.2014 - 19.09.2014

14th International Conference on Plasma Surface Engineering

Garmisch-Partenkirchen (GER)

The biennial PSE conference series is organized by the European Joint Committee on Plasma and Ion Surface Engineering. PSE provides an opportunity to present recent progress in research and development and industrial applications. Its topics span a wide range from fundamentals such as e.g. process modelling and simulation of plasmas or thin film physics, through empirical studies which e.g. establish the relationships between process parameters and the structural and functional properties of modified surfaces and/or thin films, towards the application in industrial production.
Kontakt: EFDS e.V.
pse2014@efds.org

15.09.2014 - 17.09.2014

2. Münchner POCT-Symposium – Von konträren Ansichten zu komplementären Einsichten

München

Im Zwei-Jahres-Rhythmus soll das POCT-Symposium mit kritischer Begleitung der klinisch-diagnostischen, technologisch-analytischen und gesellschaftlichen Aspekte der patientennahen Labordiagnostik zu einer festen Größe werden. Im wissenschaftlichen Austausch werden Möglichkeiten und Grenzen der POCT-Technologie präsentiert und aktuelle Entwicklungen diskutiert. Dabei ist die sich entwickelnde Partnerschaft von Zentrallabor und POCT zum Vorteil des Patienten ein Schwerpunkt der Diskussion. Eine begleitende Industrieausstellung sowie eine Industriesession runden die Veranstaltung ab.
Kontakt: DGKL, AG POCT
registrierung@conventus

16.09.2014 - 18.09.2014

Private Equity und Venture Capital Tagung

Wien (A)

Jahrestagung der Austrian Private Equity and Venture Capital Organisation AVCO für Beteiligungskapitalgeber, Fondsmanager, Business Angel, Bankiers, Investoren, Gründer, Unternehmer, Institutionen und Interessierte.
Kontakt: AVCO

16.09.2014 - 17.09.2014

10. Internationales Symposium „naro.tech“ – Werkstoffe aus Nachwachsenden Rohstoffen

Erfurt

Das Kongressprogramm behandelt auch diesmal wieder aktuelle Schwerpunkte der Naturfaser- und Holzfaserverbundwerkstoffe, Alternativen Cellulose, Biopolymere und Holzwerkstoffe. Die begleitende Ausstellung im Foyer des Congress Centers bietet Unternehmen die Möglichkeit, ihre Produkte und Dienstleistungen zu präsentieren und mit Forschern sowie Anwendern ins Gespräch zu kommen.
Kontakt: Dr.-Ing. Renate Lützkendorf , TITK Thüringisches Institut für Textil- und Kunststoff-Forschung e.V.
Tel.: +49-3672-379 300
luetzkendorf@titk.de

17.09.2014

Internationale Messen: Ins Gespräch und ins Geschäft kommen

Berlin

Life-Sciences-Messen gibt es in unterschiedlichen Formaten. Einiges bleibt jedoch gleich: Die Vielfalt der Kommunikation, die Heterogenität des Publikums, die teilweise begrenzte Sales-Affinität. Oft müssen auch die Mitarbeiter, die wenig Vertriebserfahrung und -Ausbildung haben und sich in der Verkäufer-Rolle unwohl fühlen, Kontakt mit KOLs und VIPs anbahnen oder pflegen: vom europäischen Fachkollegen über amerikanische Wissenschaftsjournalisten bis hin zum asiatischen Business Developer. Damit sich die Teilnahme an internationalen Messen wirklich lohnt, hilft es, deren Potential und Gefahren sowie einige interkulturelle Spielregeln zu kennen. In der Lunch-and-Learn-Veranstaltung geht es um Messevorbereitung (Ziele, Fachvorträge versus Verkaufspräsentationen, Messestand versus Posterausstellung, Publikationen versus PR, Marketing gedruckt und digital), das Verhalten am Messestand (Kontakt anbahnen, Gespräche führen, Leads generieren) und beim Get-together sowie beim Geschäftsessen (Smalltalk und Kommunikationskultur – wie viel Anpassung?)
Kontakt: Biotechnologieverbund Berlin-Brandenburg e.V. – bbb e.V.
bbb@biotech-verbund.de

18.09.2014 - 19.09.2014

Symposium Bioelektronik und Lebenswissenschaften

Berlin

Das gemeinsame Labor für Bioelektronik der TU Berlin und dem IHP Frankfurt (Oder) lädt zum Bioelektronik-Symposium 2014 ein. Dabei stehen die Lab-on-Chip-Systeme im Mittelpunkt der Veranstaltung. Darüber hinaus findet am zweiten Tag der Veranstaltung ein Workshop statt, auf dem die am IHP verfügbaren Technologien zur Herstellung von Mikroelektronik für biotechnologische Anwendungen vorgestellt werden.
Kontakt: Zentrum für Molekulare Diagnostik und Bioanalytik ZMDB

Forum Laborbau 2014

Media-Partner

18.09.2014 - 19.09.2014

Forum Laborbau 2014

München


Die jährliche Veranstaltung kombiniert Vorträge aus verschiedenen Fachperspektiven mit Begehungen von Neubauten. Hauptthemen sind Konzepte, Planung und Realisierung von Laborbauten hinsichtlich Nachhaltigkeit, Wirtschaftlichkeit und den Anforderungen der Nutzer. Dabei werden auch Schwierigkeiten und Probleme angesprochen und ihre Lösung gezeigt. Das zu begehende Praxisbeispiel ist in diesem Jahr das Biomedizinische Zentrum (BMC) der Ludwig-Maximilians-Universität München, Planegg-Martinsried.

Kontakt: Klinkner und Partner
Tel.: +49-33200-5263-0

19.09.2014

Wie sich Makro- und Mikronährstoffe auf die Gene auswirken

Potsdam

Auf dem 11. Jahresfachkongress des NEM-Verbandes erläutert  Dr. Robert Schwenk vom Deutschen Institut für Ernährungsforschung (DIfE) in seinem Vortrag den Einfluss von Ernährung auf die Gene.
Kontakt: Gabriele Thum, NEM Verband mittelständischer europäischer Hersteller und
Distributoren von Nahrungsergänzungsmitteln & Gesundheitsprodukten e. V.
thum@nem-ev.de

19.09.2014

Deutschland braucht Chemie. Nachhaltigkeit – Voraussetzung für Wachstum und Wohlstand?

Darmstadt

Gemeinsame Veranstaltung mit VCI, IG BCE und BAVC, Zentraler Programmpunkt ist eine hochkarätig besetzte Podiumsdiskussion zum Thema Herausforderungen und Akzeptanz für die Chemie-Industrie in Deutschland. Außerdem werden die Ergebnisse des Ideen-Wettbewerbs für Schüler zu den Themen Nachhaltigkeit, Wachstum und Wohlstand präsentiert.
Kontakt:
Tel.: +49-6151-722 916
Nachhaltigkeitskongress2014@merckgroup.com

Quality by Design – New Concepts for Chemical and Biotech Product Development and optimisation

Media-Partner

22.09.2014 - 24.09.2014

Quality by Design – New Concepts for Chemical and Biotech Product Development and optimisation

Vienna (A)


Da klinische Studien immer komplexer werden und gleichzeitig immer höheren Anforderungen in Bezug auf Effizienz und Kosteneffektivität ausgesetzt sind, ist das Wissen um all diese Aspekte und die Fähigkeit, ein solches klinisches Projekt zu leiten, von kritischer Bedeutung. Dieser Kurs vermittelt eine umfassende Grundlage des Klinischen Projekt-Managements. Durch Nutzung des Project Management Body of Knowledge (PMBOK®) als Leitlinie werden die Teilnehmenden lernen, Projektmanagement-Strategien, Methoden und Techniken für ihre klinischen Studien anzuwenden.
In zwei unabhängigen Modulen von je drei Tagen werden die folgenden Themen behandelt:
- Projekt-Definition und organisatorischer Kontext
- Projekt-Management Methoden und Techniken
- Scope Management, Verfügbarkeit von Ressourcen und Budget Management einer klinischen Studie
- Project Risk Management
- Kommunikation and Stakeholder Management
- Beschaffungsmanagement
- Team Management and Leadership Skills
Dieser Kurs richtet sich an Fachpersonen, die eine umfangreiche Grundlage des Klinischen Projektmanagements erwerben wollen. Die Teilnehmenden sollten über mindestens zwei Jahre Erfahrung in klinischen Studien verfügen oder den DIA-Kurs “Grundlagen klinischer Studienverwaltung” besucht haben.
Der Kurs “Klinisches Projekt-Management, Teil I” ist auf mittleres/fortgeschrittenes Niveau abgestimmt.

Kontakt: DIA Europe
Tel.: +41 61 225 51 51, Fax: +41 61 225 51 52
diaeurope@diaeurope.org

22.09.2014 - 24.09.2014

17. Heiligenstädter Kolloquium – Technische Systeme für die Lebenswissenschaften

Heiligenstadt

interdisziplinärer Treffpunkt für anwendungsorientierte Wissenschaftler aus Forschung, Lehre und Industrie. Nobelpreisträger Professor Dr. Erwin Neher hält einen Plenarvortrag zur Eröffnung des Kolloquiums zur Entdeckung und Forschung zu Ionenkanälen. Im zweiten Eröffnungsvortrag beleuchtet Prof. Dr. Josef Römelt das spannende und spannungsreiche Verhältnis von Naturwissenschaften und Theologie. Neben Poster- und Gerätepräsentationen werden außerdem aktuelle Ergebnisse des Strategieprozesses Biotechnologie 2020+ vorgestellt.
Kontakt: Inst. für Bioprozess- und Analysenmesstechnik e.V.

Seminar Neue Techniken für die Synthese

Media-Partner

23.09.2014

Seminar Neue Techniken für die Synthese

Frankfurt am Main


Die Firmen Mettler Toledo, Axel Semrau und CEM informieren in diesem Synthese-Seminar über die neuesten Entwicklungen im Bereich der chemischen Synthese für organische, biochemische und anorganische Reaktionen. Zudem werden die neuesten Entwicklungen im Bereich der Peptid-Synthese vorgestellt. Die Teilnahme ist kostenfrei, allerdings ist die Zahl der Plätze begrenzt. Alle Teilnehmer/innen erhalten ein Zertifikat über diese Fortbildungsveranstaltung.
Eine Besonderheit stellen die Workshops in kleinen Gruppen dar. Insgesamt sind 5 Versuche aufgebaut und die Seminarteilnehmer werden in kleinen Gruppen diese Versuche praktisch durchführen, dabei die Vorteile der modernen Methoden in der Synthese kennenlernen und mit den Experten vor Ort ihre spezifischen Fragestellungen besprechen.

Kontakt: CEM /Axel Semrau/ Mettler Toledo
Fax: +49-2339-6030

Medical Approach in Diagnosis and Management of ADRs

Media-Partner

23.09.2014 - 24.09.2014

Medical Approach in Diagnosis and Management of ADRs

Paris


Die 20. Ausgabe dieses jährlichen Kurses, der von vielen Experten als eine der Säulen der medizinischen Ausbildung in der Pharmakovigilanz angesehen wird, konzentriert sich auf die medizinischen Kenntnisse in der Diagnose und Behandlung von ausgewählten Unerwünschten Arzneimittelwirkungen (UAW). UAW bei den wichtigsten Organen werden von Experten aus den entsprechenden medizinischen Bereichen mit praktischen Hinweisen erklärt. Ziel ist es, die ernsthaften Wirkungen in klinischen Studien sowie in der Zeit nach der Zulassung zu verstehen und zu verwalten.
Der medizinische Ansatz dieser Schulung berücksichtig die Schlussfolgerungen internationaler oder nationaler Konsenstreffen bezüglich Nebenwirkungen.

Kontakt: DIA Europe
Tel.: +41 61 225 51 51, Fax: +41 61 225 51 52
diaeurope@diaeurope.org

23.09.2014 - 25.09.2014

MipTec

Basel (CH)

The 2014 Conference theme ist Translating Sciente into Drugs. MipTec 2014 introduces new topical forums to cover an even broader range of these disciplines: Infectious diseases, drug discovery information management, and clinical development.
Kontakt: Annina Läubli, Congrex
annina.laeubli@congrex-switzerland.com

Diagnosis and Management of Drug-Induced Liver Injury (DILI)

Media-Partner

23.09.2014 - 24.09.2014

Diagnosis and Management of Drug-Induced Liver Injury (DILI)

Paris (F)


Der Kurs beschäftigt sich mit der Diagnose und Behandlung von medikamenten-induzierten Leberschäden (DILI). Er wird von einem erfahrenen Hepatologen durchgeführt, der auch das RUCAM veröffentlicht – die weitverbreitete Methode der Kausalitätsbewertung von DILI. Es werden die Fortschritte aufgezeigt, die in der klinischen Erkennung und Verhinderung von DILI bei klinischen Studien und in der Post-Marketing-Phase gemacht wurden. Außerdem werden Methoden, Erklärungen, Beispiele und verschiedene Übungen für ein besseres Verständnis von DILI vorgeführt und erläutert, wie dieses Wissen täglich angewendet werden kann. Die Schulung kann als Einzelkurs gebucht werden oder als Ergänzung zum Kurs Medizinischer Ansatz in Diagnose und Behandlung von UAW, der am selben Ort stattfindet.

Kontakt: DIA Europe
Tel.: +41 61 225 51 51, Fax: +41 61 225 51 52
diaeurope@diaeurope.org

23.09.2014 - 24.09.2014

11. BMBF-Forum für Nachhaltigkeit

Berlin

Im Fokus der Konferenz steht die Präsentation und Diskussion zum Rahmenprogramm „Forschung für Nachhaltige Entwicklungen“ (FONA³), das im kommenden Jahr veröffentlicht wird. Ziel der Konferenz ist es, im Dialog inhaltliche Synergien aufzuzeigen, neue Formen der zukünftigen Zusammenarbeit und Mitwirkung zu diskutieren und die Umsetzung des neuen Rahmenprogramms voranzubringen.
Kontakt: Dr. Günter Reuscher, BMBF/VDI Technologiezentrum GmbH
Tel.: +49-211-6214 688

23.09.2014 - 24.09.2014

7th EPLS-Meeting

Prague (CZ)

The programme will include presentations from those within the industry together with the introduction of interactive sessions such as ‘talking tables’ and a panel discussion on Tuesday afternoon. There will be the traditional extended breaks to allow for informal networking throughout the event alongside the more formal one-to-one meeting area.
Kontakt: Pharmaceutical Licensing Group Ltd.

24.09.2014

Forum Gesundheitsindustrie Baden-Württemberg

Ulm (GER)

Diesmal widmet die BIOPRO Baden-Württemberg den Branchen der Gesundheitsindustrie Medizintechnik, Pharma und Biotechnologie ein eigenes Netzwerkforum, um noch fokussierter Trends, Themen und Innovationsansätze aus den Branchen und Interaktionen zwischen den Branchen diskutieren zu können. Wie in den vergangenen Jahren werden etwa 250 Branchenteilnehmer aus Wirtschaft und Wissenschaft erwartet.
Kontakt: BIOPRO Baden-Württemberg GmbH

© 2007-2014 BIOCOM

http://www.transkript.de/service/kalender.html?cHash=6dfec302c4d3072f7dbdbc3eb3933d76&events%5Buid%5D=4508&events%5Bmonth%5D=1375308000

Kurszettel

Alle Kurse

TOP

  • CO.DON2.84 EUR4.80%
  • VITA 343.98 EUR4.19%
  • MEDIGENE4.07 EUR2.26%

FLOP

  • THERAMETRICS0.08 CHF-11.11%
  • CYTOS0.24 CHF-4.00%
  • BASILEA97.25 CHF-1.22%

TOP

  • SANTHERA93.80 CHF46.3%
  • CO.DON2.84 EUR19.3%
  • FORMYCON8.22 EUR18.8%

FLOP

  • EVOTEC3.09 EUR-17.6%
  • MEDIGENE4.07 EUR-13.8%
  • 4SC1.16 EUR-12.8%

TOP

  • SANTHERA93.80 CHF2498.3%
  • CO.DON2.84 EUR234.1%
  • PAION2.69 EUR153.8%

FLOP

  • CYTOS0.24 CHF-94.0%
  • THERAMETRICS0.08 CHF-42.9%
  • 4SC1.16 EUR-40.5%

Angaben ohne Gewähr, Stand: 14.09.2014

Video

Alle Videos

Aktuelle Ausgabe

Alle Ausgaben

Produkt-Highlight

Produkte

Stellenanzeige
PROMEGA GMBH


Zum nächstmöglichen Zeitpunkt wird eine/ein (w/m) Junior Sales Representative (JSR) für das Gebiet SÜDWEST in Teilzeit gesucht (Schwerpunkte: Heidelberg/Mannheim oder Freiburg oder Stuttgart/Tübingen) mehr

biotechnologie.tv

Alle Videos

Stellenanzeige
PROMEGA GMBH


Promega zählt zu den fünf großen weltweit tätigen Life Science Research Unternehmen und sucht nun zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen (m/w) Key Account Manager in Vollzeit für Österreich und Bayern mehr


Veranstaltungen

Alle Events