Veranstaltungen

26.05.2016 - 27.05.2016

9th Charité Entrepreneurship Summit

Berlin

The 2016 Charité Summit agenda will feature highly relevant topics, such as the digitalization of health care, the role of open innovation in dramatically improving drug discovery, the prospects of genome editing and healthy aging, the influence of women in changing the healthcare ecosystem, the growing understanding of the impact of gender differences on research and the practice of medicine, and the importance of delivering value-based medicine.
Kontakt: Stiftung Charité

30.05.2016 - 02.06.2016

35. Jahrestagung der Österreichischen Gesellschaft für Hygiene, Mikrobiologie und Präventionstechnik

Zell am See

Wie schon in der Vergangenheit wird die Jahrestagung der ÖGHMP den Austausch neuer Informationen und Erkenntnisse auf den Gebieten der Hygiene, Mikrobiologie und Präventivmedizin von der Grundlagenwissenschaft bis zu diagnostischen und klinisch-therapeutischen Bereichen fördern.
Kontakt: Nina Strasser, ÖGHMP
oeghmp[at]media.co.at

Biomedica 2016

Media-Partner

30.05.2016 - 31.05.2016

Biomedica 2016

Aachen


Das Schwerpunktthema „Innovationen im Gesundheitssektor“ wird beim Jubiläums-Summit in vier Bereichen beleuchtet: „bioprocessing/Bioprozesstechnik“, „diagnostics & medicine/Diagnostik und Medizin“, „healthcare & services/Gesundheitswesen und Gesundheitsdienstleistungen“ sowie „medical devices/Medizinprodukte“. International anerkannte Experten und führende Entwickler werden zwei Tage lang die neuesten Technologien und Trends vorstellen.

Kontakt: Viktoria Lhomme, TEMA Technologie Marketing AG
Tel.: +49 241 88970 301
biomedicasummit[at]tema.de

31.05.2016 - 01.06.2016

Multivariate Datenanalyse für die Pharma-, Bio- und Prozessanalytik

Frankfurt am Main

Mit Hilfe der multivariaten Datenanalyse kann man Zusammenhänge in den Daten erkennen, die bei einer klassischen univariaten Datenauswertung eventuell unentdeckt bleiben. Dieser Kurs vermittelt auf anschauliche und leicht verständliche Art und Weise die Grundlagen der wichtigsten multivariaten Methoden und richtet sich damit auch an Anwender ohne große mathematische oder statistische Vorkenntnisse. Das Hauptaugenmerk liegt auf der praktischen Nutzung dieser Methoden für die eigene Aufgabenstellung.
Kontakt: Nicola Gruß, Dechema-Forschungsinstitut
Tel.: +49-69-7564-253
gruss[at]dechema.de

01.06.2016

Mobile Diagnostik am Point of Care

Frankfurt am Main

Geplant ist auch für die dritte Veranstaltung ein vielseitiges Programm mit Experten aus der Medizin und der Industrie, die das Thema Point-of-Care-Testing aus den verschiedenen Perspektiven der Anwender und Hersteller betrachten.
Kontakt: DGBMT im VDE

01.06.2016 - 02.06.2016

Innovation Forum Senftenberg 2016 – Enabling Technologies for Multiparameter Analytics

Senftenberg

Analytical platforms, imaging methods, big data management, novel biomarkers as well as new systems that combine cell-based tests with further technologies will be presented. The format of the conference encourages active participation and interaction of clinicans, healthcare providers, research institutions, industry experts, innovators and students.
Kontakt: BTU Cottbus-Senftenberg

01.06.2016

Nationale Informationsveranstaltung der NKS-L zu den lebenswissenschaftlichen Programmteilen in Horizont 2020

Köln

Im Rahmen der Veranstaltung informiert die Nationale Kontaktstelle Lebenswissenschaften (NKS-L) über Fördermöglichkeiten in den lebenswissenschaftlichen Programmteilen von Horizont 2020
(gesellschaftliche Herausforderung Gesundheit und gesellschaftliche Herausforderung Bioökonomie sowie Schlüsseltechnologie Biotechnologie). Die Veranstaltung wird von Referenten der Europäischen Kommission und vom BMBF unterstützt. Neben Vorträgen und einer Podiumsdiskussion zu themenübergreifenden Aspekten gibt es die Möglichkeit, sich im Rahmen themenspezifischer Workshops aktiv an Diskussionsrunden zu beteiligen.
Kontakt: Littka Schüring, Nationale Kontaktstelle Lebenswissenschaften
littka.schuering[at]dlr.de

01.06.2016 - 03.06.2016

Basiswissen GxP (GMP, GLP, GCLP)

Koblenz

Schwerpunkt ist die Vermittlung des GxP-Grundwissens.Schwerpunkt des ersten Tages ist die Vermittlung des GMP-Grundwissens. Schwerpunkt des zweiten Tages ist die Vermittlung des GLP-Grundwissens. Wichtige GLP-Begriffe; Anforderungen an eine GLP-Prüfeinrichtung; SOPs, Prüfpläne und Abschlussberichte; Protokollierung und Archivierung; Aufgaben von Prüfleitern und QS-Einheiten; Inspektionen und behördliche Abnahme; kritische Punkte in der Praxis. Schwerpunkt des dritten Tages ist die Vermittlung von Anforderungen an Laboratorien, die an der Schnittstelle zwischen GCP und GLP stehen. Anhand des Verlaufs einer Auftragsprüfung sollen die spezifischen Aspekte, die aus der GLP- bzw. GCP-Sicht jeweils zusätzlich erforderlich sind, aufgezeigt werden.
Kontakt: Dr. Klinkner & Partner GmbH
Fax: +49-681-982 10-0

Chemspec Europe 2016

Media-Partner

01.06.2016 - 02.06.2016

Chemspec Europe 2016

Basel (CH)


International exhibition for fine and speciality chemicals. The event offers manufacturers, suppliers and distributors of fine and speciality chemicals a dedicated marketplace to meet with purchasers and agents looking for specific products or bespoke solutions.

Kontakt: Mack Brooks Exhibitions Ltd
Tel.: +44 (0)1727 814 400
chemspec[at]mackbrooks.co.uk

5th International Bioeconomy Conference

Media-Partner

01.06.2016 - 02.06.2016

5th International Bioeconomy Conference

Halle (Saale)


Ein besonderes Augenmerk wird in diesem Jahr auf die bioökonomischen Entwicklungen in den BeNeLux-Ländern gelegt. Die Partnerländer der diesjährigen Konferenz werden mit mehreren renommierten Sprechern vertreten sein. Die International Bioeconomy-Conference wird bereits zum zweiten Mal gemeinsam vom WissenschaftsCampus Halle – Pflanzenbasierte Bioökonomie (WCH) -und dem ebenfalls in Halle/Saale ansässigen Spitzencluster BioEconomy organisiert.

Kontakt: Nadja Sonntag, WissenschaftsCampus Halle
nadja.sonntag[at]sciencecampus-halle.de

02.06.2016

Enzymatische Reaktionen für Chemiker

Frankfurt am Main

Durch die aktuellen technischen und molekularbiologischen Entwicklungen können vermehrt maßgeschneiderte biokatalytische Stoffumwandlungen eingesetzt werden. Fortschritte in den Bereichen stabilere Katalysatoren, neue Substrate und Produkte sowie der Erweiterung des Spektrums enzymkatalysierter Reaktionstypen haben vielfältige Innovationen ermöglicht. Im Rahmen des Fortbildungstages werden insbesondere Reaktionen und Enzyme vorgestellt, deren Anwendung bereits eine technische Reife erlangt haben.
Kontakt: Nicola Gruß, Dechema-Forschungsinstitut
Tel.: +49-69-7564-253
gruss[at]dechema.de

02.06.2016 - 03.06.2016

Single Cell Technologies

Frankfurt am Main (DE)

The conference will cover a broad range of technologies - microfluidics, imaging, omics, automation, single cell printing and more – as well as applications in research and industry; it will bring together scientists from different disciplines for fruitful discussions.
Kontakt: Claudia Martz, Dechema e.V.
martz[at]dechema.de

03.06.2016 - 07.06.2016

ASCO Annual Meeting

Chicago (USA)

The Annual Meeting brings together 30,000 oncology professionals from around the world. Educational sessions feature world-renowned faculty discussing state-of-the-art treatment modalities, new therapies, and ongoing controversies in the field. Science sessions present the latest ground-breaking research in oral and poster format. The theme for 2016 is Collective Wisdom: The Future of Patient-Centered Care and Research.
Kontakt: American Society of Clinical Oncology (ASCO)

06.06.2016 - 09.06.2016

BIO 2016

San Francisco (USA)

The BIO International Convention is the largest global event for the biotechnology industry and offers key networking and partnering opportunities, and provides insights and inspiration on the major trends affecting the industry.
Kontakt: Biotechnology Industry Organization

07.06.2016

Grüner geht’s immer!

Koblenz

Auf dem Symposium stellen Masterstudenten der Architektur kreative Entwürfe für essbare Hausbegrünungen vor. Die anschließende Vortragsreihe thematisiert, wie die Stadt- und Gebäudebegrünung als Anpassungsmaßnahme an den Klimawandel eingesetzt werden kann.
Kontakt: Hochschule Koblenz

07.06.2016

Lebensmittel von morgen

Kreuzlingen (CH)

5. grenzüberschreitendes Bürger- und Expertenforum zum Thema Ernährung heute und morgen. Forscher und Unternehmer geben einen Einblick in die Welt der Lebensmittel der Zukunft. Können Lebensmittel mit gesundheitlichem Mehrwert künftig Krankheiten vorbeugen? Schwerpunkt in diesem Jahr: Inwiefern kann mit einer personalisierten Ernährung Volkskrankheiten wie Diabetes und Übergewicht vorgebeugt werden?
Kontakt: BioLAGO e.V./Kompetenznetzwerk Ernährungswirtschaft
anmeldung[at]biolago.org

07.06.2016

Swiss Medtech Day

Bern (CH)

Important event of Swiss Medtech industry. Participants from the fields of research, production, distribution and services receive information on trends, interesting projects and new products. They get to know each other, exchange and come up with new ideas.
Kontakt: Cirille Engel, CTI Medical Cluster Fasmed
info[at]swissmedtechday.ch

07.06.2016 - 08.06.2016

ZUSE-Tage 2016

Berlin

In Zeiten rückläufiger eigener Innovationskraft haben kleine und mittlere Unternehmen mit Biotechnologie-Bezug und Innovationsbedarf jetzt erstmals unmittelbaren Zugriff auf eine international beispiellose Bündelung von Know-how, Forschungsergebnissen und Entwicklungskapazitäten in nahezu allen Technologiebereichen: 65 Mitgliedsinstitute der 2015 gegründeten Deutschen Industrieforschungsgemeinschaft Konrad Zuse suchen Anfang Juni bei den Zuse-Tagen in Berlin den praxisorientierten Dialog mit dem Mittelstand. Schirmherr der Veranstaltung ist Bundeswirtschaftsminister Gabriel.
Kontakt: Dr. Annette Treffkorn, Zuse-Gemeinschaft
info[at]zuse-gemeinschaft.de

07.06.2016 - 08.06.2016

Woche der Umwelt

Berlin

Der Bundespräsident lädt gemeinsam mit der Deutschen Bundesstiftung Umwelt zur 5. „Woche der Umwelt“ ein. Rund 170 Partner und Institutionen aus Wirtschaft, Wissenschaft, Zivilgesellschaft, Politik und Medien erhalten die Möglichkeit, ihre Nachhaltigkeits- und Umweltvorhaben vorzustellen. Bewerbungen für die Projektpräsentationen sind ab sofort möglich.
Kontakt: Deutsche Bundesstiftung Umwelt

© 2007-2016 BIOCOM

http://www.transkript.de/service/kalender.html?events%5Buid%5D=4509&events%5Bmonth%5D=1364767200&cHash=531767c6a1f2be6cf04a8660e93033ab

Whitepaper

Kurszettel

Alle Kurse

TOP

  • 4SC3.25 EUR8.33%
  • EVOLVA0.66 CHF8.20%
  • SANTHERA72.30 CHF3.43%

FLOP

  • MOLOGEN3.22 EUR-3.01%
  • SARTORIUS246.05 EUR-2.80%
  • BB BIOTECH43.82 EUR-1.79%

TOP

  • THERAMETRICS0.03 CHF50.0%
  • CO.DON3.25 EUR22.6%
  • EVOTEC3.99 EUR11.8%

FLOP

  • BAYER85.65 EUR-18.9%
  • ADDEX2.33 CHF-13.7%
  • MOLOGEN3.22 EUR-10.1%

TOP

  • SARTORIUS246.05 EUR50.5%
  • BIOFRONTERA2.93 EUR27.9%
  • LONZA170.30 CHF25.9%

FLOP

  • BB BIOTECH43.82 EUR-84.9%
  • BIOTEST17.14 EUR-77.7%
  • EVOLVA0.66 CHF-64.1%

Angaben ohne Gewähr, Stand: 26.05.2016

Produkt-Highlight

Produkte

Bilder & Videos

Alle Videos

Aktuelle Ausgabe

Alle Ausgaben

Jobs der Woche

Alle Jobs

  • über TOPOS Personalberatung GmbH

    Customer Unit Manager (m/w) Pharma, OTC

    Pflege und Ausbau von bestehenden sowie Entwicklung neuer … mehr

  • über OPTARES GmbH & Co. KG

    Key Account Manager (m/w) Onkologie

    Betreuung von Fachärzten der Onkologie/Hämatologie, der Urologie … mehr

  • BERLIN-CHEMIE AG

    Regionalleiter/-in

    Organisation der Außendienstarbeit mehr

Veranstaltungen

Alle Events

Partner-Events

Aachen

Biomedica 2016

Basel (CH)

Chemspec Europe 2016